herzfrage: op im juni/2010, nun blau werden ?

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Hier könnet ihr euch gegenseitig Rat und Unterstützung geben. Lest gern auch in unserem Magazin nach. 

Beitrag von sinta75 19.04.11 - 21:38 Uhr

hi

ich bin ein wenig verunsichert. josie wurde ende juni 2010 oper. sie hatte 5 löcher (1,2mm-5mm), pulmonalstenose und die pulmoklappe war minimal verschoben. lief alles super.konnte sogar 6 tage früher heim,da sie absolut zum staunen aller nichts , noch nicht mal die eigentlichen schwierigkeiten hatte.

nun ist es so, dass sie bei der kg blau an den händen und lippen wurde (nicht viel), öfters marmoriert wieder ist.jetzt montag kamen wir bei der frühförderung rein, und sie hatte extrem blaue hände (schon mehr lila) und dunkel rote erdbeer-lippen.zudem torkelt sie im moment sehr viel.

bei der letzten routineuntersuchung ende dezember war alles super.wären jetzt erst im juli wieder dran gewesen.hab aber beim cardiologen angerufen , und wir können nächsten dienstag hin.sollte was passieren (gott bewahre), natürlich sofort.

kann da wieder was aufgebrochen sein, oder kann dass auch nur nephase sein,da das blau werden ja nur 2x war,seit dezember#kratz

Beitrag von schwarzerx5 20.04.11 - 20:32 Uhr

Hallo,

wir haben auch ein Herzkind, u.a. mit Fehlbildungen wie deine Tochter.

Meine ist auch schnell blau, sobald ihr etwas "kühl" ist. Ganz schlimm ist das Munddreieck, Hände und Füße. Die Hautfarbe ist immer sehr blass, bzw. marmoriert.
Zum torkeln: Unsere Maus ist sogar mal umgefallen, wir wissen bis heute nicht warum...., die Ärzte im HZ konnten auch nichts finden, ausser Herzryhtmusstörungen.


Geh zu dem Termin und versuch dich nicht so verrückt zu machen.
Ich weiß selbst, wie schwer es ist, aber achte einfach etwas mehr darauf, das deine Tochter ihre Ruhezeiten einhält.

Habt ihr keinen Monitor zu Hause?

LG

Beitrag von sinta75 20.04.11 - 23:41 Uhr

nein .hatten wir mal für ne kurze zeit.vom 7-10 monat.allerdings war es ein pulsoxi, den ich mir von meiner damaligen leitstelle ausgeliehen hatte.

zu dieser zeit ging es ihr schlecht,aber dem cardiologen noch zugut.das die op damals doch unter 6 kilo (sie hatte ca.5kilo knapp) gemacht wurde , war ein kampf, und nur durch ne 2 meinung möglich.