essensplan 10 monate altes baby

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Wann soll ich mit dem Abstillen beginnen und mit Beikost starten? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von babyboom83 19.04.11 - 21:45 Uhr

hallo :-)

meine tochter ist jetz 10 monate alt und ich bin mir nicht sicher was man ihr abends geben kann/darf.

hier erstmal ein kurzer essensplan:

-morgens bekommt sie noch ein 170ml fläschchen
-mittags eine gestückelte breimahlzeit (kartoffeln und verschiedenes gemüse und manchmal fleisch dabei)
-dann am nachmittag ein obst getreide brei
-und am abend(bis vor kurzem) eigentlich ein abendbrei

jetzt ist es so das sie mir eben seid ein paar tagen den abendbrei so gut wie komplett verweigert. um 18h isst sie zwar immer ein paar löffelchen mit uns vom (warmen) abendessen, aber ich weis das sie das nicht satt macht, deswegen versuch ich es immer wieder mit dem abendbrei da sie mir sonst nicht satt ist und dementsprechend nach ca 3 std schlaf wieder hunger hat.

so jetzt zu meiner eigentlichen frage, was kann ich ihr alternativ zum abendessen geben was sie auch sättigt, altersgerecht ist von nährwert her und möglichst die ganze nacht hält? was gibt ihr euren kindern so? (sie geht gegen 19:30 ins bett und schläft bis 6:30 durch)

Beitrag von cuxdrillis 19.04.11 - 22:00 Uhr

meine haben auch irgenwann denn brei verweigert.
ich habe ihnen dann mal brot angeboten mit etwas leberwurst, sie haben am anfang nicht viel davon gegessen und haben dann noch bannane bekommen, die schmeckt und macht satt. wenn ihr aber abend was warmes esst, will sie aber wahrscheinlich einfach das mitessen was ihr esst.
vielleicht abend zusammen einfach mal brot essen und gucken wie das geht. ;-)

Beitrag von babyboom83 19.04.11 - 22:04 Uhr

ja das mit dem brot am abend ist ansich ne tolle sache aber das problem ist dabei einfach nur das mein partner erst gegen abend nach hause kommt und leider reicht ihm dann so ne brotmahlzeit leider nicht :-(

ich möchte ja auch das sie schon das sie komplett mit uns mitisst am abend aber da hab ich bedenken das 2 warme mahlzeiten am tag bzw die warme mahlzeit erst am abend zu viel für die kleine sind?
aber das mit der banane oder so merk ich mir mal. danke

Beitrag von kuschi0107 20.04.11 - 08:43 Uhr

Was ist denn wenn ihr am abend zusammen warm istt und du mittags für sie ein Brot oder ähnliches machst????

Beitrag von cuxdrillis 20.04.11 - 12:00 Uhr

dann gib ihr doch zu "mittag" was anderes, (brot, obst, jugurth) was sie halt mag. und lass sie abend mittagessen. wenn ihr das je immer so macht dann gewöhnt sie sich gleich dran und du hast später nicht die umstellung wenn sie abend mittag essen soll.
würde ich zumindest so machen.

gruß

Beitrag von dominiksmami 19.04.11 - 22:11 Uhr

Huhu,

Laura mag Abends wenn sei müde ist nicht wirklich essen. Von daher pikt sie bei uns auch ein wenig mit wenn wir essen, aber bevors ins Bett geht bekommt sie eine Flasche 1er Milch und trinkt dann ca. 240 ml.

Damit kommt sie super zurecht und da sie tagsüber sehr gut ist, darf sie diese Flasche gerne noch haben.

lg

Andrea

Beitrag von guglhupf22 20.04.11 - 09:34 Uhr

Hi!

Daniel ist 9 1/2 Monate und er isst folgendermaßen:
Morgens wird gestillt und dann meist noch 120 ml Pre hinten nach
Vormittags: mit uns ein paar Bissen Brot mit Streichwurst zum Frühstück und dann ewtas später etwas Obst
Mittag: Gemüse-Fleisch-Kohlehydrate-Brei... je nachdem was wir essen.
Nachmittag: Obst, Biskotten, Banane
Abends: isst er meist mit uns etwas mit, und zum Bett gehen wird er gestillt und bekommt noch 130 ml PRE...
Nachts: Wird gestillt

Gib ihm doch zum Schlafen einfach nochmal die Flasche... vielleicht braucht er das. Aber ich hab die Erfahrung gemacht, dass das nicht unebdingt das essen ausschlaggebend für guten Schlaf ist. Oft plagen sie die zähne oder sonst was weswegen sie nicht gut schlafen und öfters aufwachen.

LG Karin

Beitrag von zili 20.04.11 - 09:54 Uhr

Hallo...ich würde sie das gleiche mitessen lassen, was ihr esst und vorm zu Bett gehen noch ne Flasche geben.
Wenn ihr also abends immer warm esst (wir auch), kannst du auch mittags z.B. Brot geben.

Mein Sohn ist zwar schon 12 Monate, aber so viel hat sich nicht geändert, er isst so:

morgens Frühstück (z.B. Brot, Naturjoghurt, Obst, Gurke)

mittags GOB oder Milchbrei

nachmittags Obst und/oder oder Brot

abends warmes Essen vom Tisch (Kartoffeln, Nudeln, Reis, Gemüse und ab und zu Fleisch oder Fisch)

vorm zu Bett gehen: 210 ml Pre Milch
nachts gegen 4 Uhr 150 ml Pre Milch

Liebe Grüße...zili#winke

Beitrag von babyboom83 20.04.11 - 13:23 Uhr

vielen dank euch allen. werde es wohl nun mit mittags dann mit brot oder sonstiges probieren.
aber wenn ich so sehe was eure kleinen so am tag essen find ich das ja recht wenig was meine bekommt, sie hat ja nur ihre 4 mahlzeiten un fertig. naja und da natürlich ne reiswaffel oder brötchen zum knabbern aber davon wird sie ja nicht satt...

Beitrag von tapettenwechsel2010 22.04.11 - 19:25 Uhr

also keine sorge du bist nicht die einzige meine bekommt nur folgendes:
(5 monate)
morgens 240 pre milch
vormittags 250 tee
mittags ein menü wenn lust hat danach ein paar löffel obst
nachnmittags 250 tee
udn abends den milchbrei (was nächsten monat mit weißbrot udn leberwurst getauscht wird)


(nimmt zu udn ist gern gesund)