die hoden meines mannes...

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von anmabu 19.04.11 - 22:30 Uhr

hey ihr,
männer und ärzte!!!
seit einiger zeit ist meinem mann aufgefallen, dass einer seiner hoden ziemlich an größe zugenommen hat.
schmerzen o.ä. hat er nicht. das ist auch der grund, weshalb er nicht zum arzt will.
habt ihr ein paar gute argumente parat, die helfen können, ihn zu überzeugen?
"ferndiagnosen" sind immer mist, ich weiß.
aber was könnte sich dahinter verbergen?
lg
anmabu

Beitrag von jenny6 19.04.11 - 22:35 Uhr

Hey!

Wann sollten Sie zum Arzt gehen?


Folgende Veränderungen sollten Sie beim Hausarzt oder Urologen abklären lassen:
•Schmerzlose Vergrößerung eines Hodens
•Tastbarer Knoten in einem der beiden Hoden
•Schweregefühl oder ziehender Schmerz im Hoden
•Berührungsempfindlichkeit eines Hodens
•Flüssigkeitsansammlung im Hodensack
•Ausfluss aus dem Penis
•Blut im Samenerguss

Auch eine Vergrößerung der Brustdrüsen sollte für Sie Anlass sein, einen Arzt aufzusuchen. In seltenen Fällen können Männer an Brustkrebs erkranken.
(Quelle:netdoktor.de)

lG,Jenny

Beitrag von jenny6 19.04.11 - 22:37 Uhr

Außerdem diese Seite.. Sorry bin auch kein Arzt.

http://www.qualimedic.de/hodentumore.html

Lg,Jenny

Beitrag von anmabu 19.04.11 - 22:40 Uhr

hey jenny,
ich danke dir!
das ist sehr wertvoll für mich und gibt mir die bestätigung, ihn zum arzt zu "zerren".
zwar nicht panisch, aber doch bestimmt!
lg
anmabu

Beitrag von neugierig 26.04.11 - 07:34 Uhr

hallo,

mein damaliger freund hatte das auch... wurde mit der zeit immer grösser und wollte aber nicht zum arzt, tut ja nicht weh ^^ typisch mann ...

ende vom lied war das ich ihn hingeschleppt habe und eine wasseransammlung bei rum kam...

er wurde dann operiert und sie haben aus einem hoden fast einen liter wasser geholt... ausserdem sagte der arzt das diese wasseransammlung zu unfruchtbarkeit führen kann wenn man nicht rechtzeitig was unternimmt..

also zerr ihn zum arzt ...

lg

Beitrag von sassi31 20.04.11 - 02:31 Uhr

Hallo,

hat mein Ex gehabt und der Urologe hat Hodenkrebs diagnostiziert. Mein Ex wurde umgehend ins Krankenhaus eingewiesen und ist direkt am Tag nach der Diagnose operiert worden. Danach folgten Bestrahlungen und Untersuchungen, ob der Krebs gestreut hat. Zum Glück hatte es nicht gestreut und heute gehts ihm gut.

Gruß
Sassi

Beitrag von emma-69 20.04.11 - 08:28 Uhr

... es könnte auch ein "ganz einfacher" Leistenbruch sein.
Der kann sich nämlich bis zum Hodensack ausdehnen.
Und kommt bei Männern öfter vor.

Argument?
Eine schmerzlose und schnelle Untersuchung. Für die erste Diagnose langt der Hausarzt.