Ich bin sooooooooo sauer grad, sorry SILOPO

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ladyphoenix 19.04.11 - 22:48 Uhr

Hallo ihr Lieben,
ich muss grad mal Dampf ablassen:
Wir wohnen in dem Haus meiner Schwiegerellis, sie leben inner Schweiz, wir zahlen auch Miete etc. Nun sind sie seid vorletztem Samstag samt ihren beiden Söhnen 14 und 17 bei uns und bleiben bis Donnerstag. Das ist für mich echt schon anstrengend genug, viel Troubel, keine Ruhe etc. Jetzt sind sie seid gestern, nur meine Schwiegerellis, bei Freunden und kommen morgen nach dem Frühstück wieder her. DIe Kinder sind bei uns. Eben grade hat mein Mann mit seinem Vater telefoniert und nebenbei erfahren, dass sie nach dem Frühstück (wann auch immer das sein wird, ne Uhrzeit wollten sie nicht sagen) wiederkommen UND sie bringen ihre Freunde, ein Ehepaar mit zwei Kindern, zum Kaffee mit. Ich kenne die Freunde nicht, es wurde vorher nicht mit mir abgesprochen, auch nicht mit meinem Mann. Der Sohn ist 15 und die Tochter ist 24, aber schwerst behindert, psychisch!
Ich bin in der 28. Woche schwanger, habe eine kranke 5 jährige Tochter und einen Hund, mit dem meine Schwiegerellis schon nicht klar kommen, mein Hund hatte noch nie mit behinderten Menschen zu tun, kommt aber nicht mit sichtlich behinderten Hunden klar. Ich bin grad so stock sauer. Sie haben NICHTS mit mir abgesprochen, laden IHRE Freunde in MEIN Haus ein und ERWARTEN dass ich das so hinnehme!!! Und wenn es Probleme geben sollte zwischen meinem Hund und den völlig FREMDEN Leuten, dann ist natürlich mein Hund wieder Schuld. Melli (das behinderte Mädel) ist sehr aufdringlich und liebt kleine Kinder, die wird meine Tochter auch nicht in ruhe lassen, meine Tochter ist aber krank. Und ist es vielleicht auch verständlich, dass ich mich eben grade nicht mit behinderten Kindern auseinander setzen möchte?? Zumal Melli bei der Geburt aufgrund von Sauerstoffmangel behindert wurde, ich hab schon genug Angst vor der Geburt, mal ganz zu schweigen von meinen Hormonen #arger
Ich finde, sie hätten es mit mir absprechen MÜSSEN, ICH wohne hier, zahle Miete, sie sind BESUCH. Ich kann doch auch nicht zu denen gehen und meine Mädels mitbringen ohne VORHER zu fragen oder???
Reagier ich über??
Ich werd morgen nach dem Essen meinen Hund und mein Kind schnappen und spazieren gehen, aber nicht vor Abend wiederkommen. Ich werds auch nicht mit ihnen absprechen, haben sie mit mir auch nicht.
Man ich bin soooo stinke sauer!!!

Liebe Grüße und nochmal sorry fürs #blabla
LadyPhoenix

Beitrag von naddel09 19.04.11 - 22:53 Uhr

Hi!kann deinen ärger sehr gut nachvollziehen.sie hätten das doch alles vorher mit euch ausmachen können/müssen!#nanana und wenn deine Tochter krank ist findenich es schon eine Frechheit da einfach Besuch einzuplanen!du arme echt#liebdrueck
Lg naddel

Beitrag von tusari85 19.04.11 - 22:55 Uhr

Ich kann ja gut verstehen das du sauer bist, aber die werden ja dann wohl nit so lange bleiben oder ?? und lass doch bitte das "behinderte" (mag das wort net ) in ruhe.
Finde das nicht so nett von dir.

Naja..

Mach dich nit verrückt.

Beitrag von bubi1981 20.04.11 - 00:24 Uhr

Hi,

ganz ehrlich?
Ich würde egal ob jetzt krank oder nicht, wer auch immer, wie auch immer:
Wenn ich keine Besuch möchte, dann hab ich auch kein Problem damit, den Leuten am Telefon abzusagen. Ich meine Ihr seit doch verwandt! Sag doch, daß du dich nicht gut fühlst und im Moment kein Besuch ertragen kannst.

Aber auch deine Verweandten! Wie können die den Ihre Kinder bei euch unterbringen und einfach zu Besuch woanders hinfahren? Ganz schön dreist muss ich sagen. Zumal du acuh noch schwanger bist.. tsz tsz tsz.....

Die Leute lassen sich auch Sachen einfallen...............#kratz

Beitrag von chii 20.04.11 - 00:44 Uhr

Huhu,
du arme ich kann deinen ärger sehr gut verstehen. Wenn ich wo wohne will ich auch das mich jemand vorher fragt und nicht einfach vor vollendete Tatsachen stellt.
Zudem wenn auch noch deine Tochter krank ist, finde ich das unverschämt und dreist.
Das deine Schwiegereltern dann auch noch meinen das man zusätzlich andere Leute bewirtet ist in meinen Augen der oberknaller. Ich sags mal vosichtig damit mich niemand steinigt, aber ich persönlich fände die auseinandersetzung mit einem behinderten Mädchen auch nicht so prickelnd, ich wollte damit wärend meiner ss auch nicht konfrontiert werden, man hat so schon bammel genug vor dem was auf einen zukommt, dann will man sich nicht darüber auch nich sorgen machen.
Ich würde meinen Schwiedereltern im ruhigen die Meinung sagen, das ich das nicht toll finde was sie machen, und schon garnicht aus dem Haus treiben lassen.
Lass dich nicht unterkriegen.
Wünsche dir starke nerven und alles erdenklich gute.#winke

Beitrag von renoncule 20.04.11 - 09:51 Uhr

kapier ich nicht, jetzt sitzt du zu hause im kämmerlein und ärgerst dich.

sag doch einfach:" nee, das wird mir zuviel." wo ist denn das problem?

Beitrag von ladyphoenix 20.04.11 - 10:14 Uhr

Huhu
also ich hab mich jetzt mit denen auseinander gesetzt. Habe ihnen gesagt, dass ich diesen Stress grad einfach nicht möchte, wegen meinem Hund nicht und wegen mir nicht. Nach langer Diskussion seitens meiner Schwiegerellis meinten sie dann nur 'komm is gut, wir treffen uns mit denen wo anders wenn ihr euch so lächerlich anstellt, das man wegen dem Scheißköter nicht mal Besuch haben kann, is doch nicht mehr normal' und haben aufgelegt...Ich bin denen also scheiß egal und mein Hund is mal wieder Schuld. Ich werd denen heute nochmal in Ruhe klar machen, dass wir dieses Leben so gewählt haben und das sie sich als Besucher dem zu fügen haben, keiner zwingt sie ja uns zu besuchen...
Danke für eure Zusprüche und die Erkenntnis, dass ich trotz Hormonen doch noch normal reagieren kann ;-)

Liebe Grüße
LadyPhoenix mit Lechen anner Hand und Püppi im Bauch 28.Ssw

Beitrag von renoncule 20.04.11 - 12:25 Uhr

also, ich kann da nur konsequenz empfehlen. ich muß mich auch immer wieder mit schwiemu auseinandersetzen, warum ich sie nicht spätnachts durch die gegend fahren will, warum ich nicht im raucherbereich sitzen will, und und und. ich geb dir den tipp: schieb nicht den hund vor, sei egoistisch und sag, daß es DIR zuviel wird. da sollen sie mal sagen, daß du dich anstellst, da wär bei mir holland in not.

du bist schwanger, da darfst du nunmal entscheiden, so einfach ist das.

Beitrag von ladyphoenix 20.04.11 - 12:45 Uhr

hab ich ja gesagt, aber das wird einfach ignoriert und ich stell mich an, als sie schwanger war, hat sie das Haus hier genaut bla bla bla

Beitrag von renoncule 20.04.11 - 18:12 Uhr

da hätte ich gesagt: "du, MIR ist das leben meines ungeborenen wichtiger als eure freunde zu bewirten. schade, daß ihr das nicht verstehen könnt."

außerdem stimmt bei schwiemus eh immer nur die hälfte von den geschichten, die sie einem erzählen. so á la "ich hab noch unter wehen den tag zu ende gearbeitet und war keinen einzigen tag krank nach der geburt." jaja. ;-)

Beitrag von ladyphoenix 20.04.11 - 20:01 Uhr

Ich hab nur gesagt 'schade, dass ihr da kein Verständnis für habt' Da meinten die ' das hat mit Verständnis nichts zu tun, das ist einfach nur lächerlich aber ok...'
Naja morgen fahren sie ja zum Glück wieder #huepf

Beitrag von gwenni77 20.04.11 - 10:52 Uhr

Dass Schwiegereltern immer so zickig reagieren müssen?!
Meine auch, wobei mein Schwiegervater sich da eher raushält. Aber meine Schwiegermutter ist echt schlimm. Sobald du nur IRGENDEINE Kritik sagst, egal, ob gut oder schlecht, ist sie beleidigt und redet nimmer mit einem.

Ich versteh das nicht! Ich akzeptiere doch auch ihr Leben, so wie sie es führen, warum muss dann immer mein Leben umerzogen werden?

Aber das Problem hab ich nicht nur mit Schwiegereltern, sondern auch mit anderen Menschen, die meinen, sie wissen alles besser und man muss ihr Leben fortführen! Meine Mutter hat das selbe Problem mit ihren Bekannten und Freunden... *seufz*

Nun ja, ich hoffe, dass das klärende Gespräch hilft, damit der Familienfrieden wieder hergestellt ist.

LG