ostern für schwiegerfamilie kochen.... aber was?

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von keineguteköchin 20.04.11 - 00:20 Uhr

am sonntag kommt schwiegerfamilie zu uns. das sind 6 erwachsene. + mein mann + mich + 3 kleine kids.
was kann ich bloß kochen?
es muss gut vorzubereiten sein, da wir wenig zeit zum kochen haben vorher (ist ja ostern, ostereier suchen etc), darf nicht allzuviel kosten, muss fleisch enthalten und überhaupt perfekt sein.
auflauf passt da nicht.
braten habeich noch nie gemacht *schäm*
was gibts denn noch?
tendiere zu überbackenem hühnerfilet in soße mit kartoffeln und nudeln, salat und ein eisdessert und pudding.
was meint ihr?
und wie dekoriere ich den tisch österlich, ohne geld dafür ausgeben zu müssen?
ein par bunte eier? und was noch? Frische Zweige in einer Vase? Geht das?
Helft mir mal, Danke!

Beitrag von clautsches 20.04.11 - 00:35 Uhr

Hallo!

Bei uns gibt es zu Ostern meist Brunch.. kalt..

Sowas wie:
Lachsröllchen, Tomate / Mozzarella, Aufstriche, Salat,...

LG Claudi

Beitrag von pfirsichbluete81 20.04.11 - 07:36 Uhr

Hallo,

also ich werde am Ostersonntag einen klassischen Lammbraten machen. Wir werden zu fünft sein, mein Freund, meine Eltern und meine Patentante.
Als Beilage gibt es Rosmarinkartöffelchen und Ofengemüse, was ich mit dem Lammbraten im Ofen garen werde. Ob ich dann noch einen Salat dazu mache weiß ich noch nicht.
Als Nachtisch überlege ich ob ich ein Erdbeer-Rhabarber-Tiramisu mache, aber das kommt drauf an wie schön der Rhabarber in Mamas Garten gewachsen ist :-)
Das Tiramisu kann ich schon am Tag davor zubereiten, dass ist ganz praktisch, ich werde es auch ohne Alkohol machen, weil meine Patentante keinen Alkohol trinken darf, so wäre es auch für Kinder geeignet.

Rezeptanregungen hole ich mir gerne bei chefkoch oder bei livingathome.de

Da gibt's auch Aufläufe die durchaus Gästetauglich sind, z.B.
http://www.chefkoch.de/rezepte/472271140790423/Toskanischer-Haehnchen-Auflauf.html
http://www.chefkoch.de/rezepte/172791075546941/Toskanischer-Filettopf.html
und als Beilage
http://www.chefkoch.de/rezepte/837601188560864/Kartoffelgratin.html
Da kann das Essen im Ofen schmoren, während ihr die Ostereier sucht und vorbereiten kann man es einen Tag vorher.

Für die Deko brauchst du nicht viel Geld ausgeben.
Du kannst z.B. mit Edding auf bunte Ostereier die Namen der Gäste schreiben und sie als Tischkarten benutzen. Bunte österliche Servietten.
Vielleicht helfen dir auch deine Kinder bei der Tischdeko. Hast du so Papier-Butterbrottüten? Dann lass sie von deinen Kindern bunt österlich bemalen. In die Tüte steckst du dann eine Serviette und das Besteck und legst es zusammen auf den Teller.
Und ich finde bei einem schön gedeckten Tisch ist weniger oft mehr, sonst wirkt es überladen, grade wenn auch z.B. das Essen auf dem Tisch angerichtet wird.
In die Mitte noch eine Vase mit Zweigen (z.B. Forsythie, das sind die Sträucher mit den gelben Blüten), die man noch mit bunt bemalten (ausgeblasenen) Eier dekorieren kann. Ich finde das reicht schon.

Ich wünsche euch ein schönes, entspanntes Osterfest.
LG #winke

Beitrag von che-raya 20.04.11 - 07:52 Uhr

Hey...

keine Panik!
Ein Braten ist sooooo schnell gemacht.

Wenn Du es wirklich noch nie gemacht hast empfehle ich Dir Knorr Fix und Saftig, gibt es für verschiedene Arten v. Braten.

(Jaja, Fix ist böse, weiß ich auch, aber für´s erste mal darf es das wohl sein!)

Es steht auf der Packung wie es geht und man KANN diesen Braten wirklich nicht versauen! Ehrlich nicht. Versprochen:)

Dazu Kartoffeln od. Klöße, Rotkohl od. anderes Gemüse, ein Salat und fertig!
Um den Braten brauchst Du dich nicht kümmern, der brutzelt nämlich im Ofen vor sich hin, Kartoffeln schälen ist nun nicht DIE Herrausforderung und Rotkohl kannst Du auch gern mal aus dem Glas nehmen.

Mach Dich nicht verrückt.

Ich habs mal versucht, hab meine Schwiegerfamilie bekocht mit chinesischem Essen (hab mir dafür extra ein WOK-Kochbuch gekauft) und was war:

Die Schweinefleischbällchen "schmecken wie Brot" (O-Ton Schwiegerpapa :-D ) und auch der Rest war nicht so prall.

Und das obwohl ich eigentlich recht gut koche.
Beim nächsten Mal würd ich auch was normales/Bodenständiges kochen... :-)

Trau Dich einfach, mehr als schief gehen kann es nicht...., und bei dem, was ich Dir vorgeschlagen habe kann höchstens der Rotkohl anbrennen bzw. die Kartoffeln verkochen (und dann gibbet eben Kartoffelbrei dazu...!)

Lg
CR

Beitrag von che-raya 20.04.11 - 07:58 Uhr

Achso, das Dessert, fast vergessen:

Man nehme Osterförmchen (Eier, Hasen, wasauchimmer) und gebe Vanilleeis hinein. (Pro Person)
Glatt streichen, nochmal ca. eine Stunde ins Eisfach.

Vor dem Servieren kurz unter heißes Wasser halten und wie einen Pudding stürzen, jeweils auf ein kleines Tellerchen.

Dann mit Eis-Zauber (dieser Eisschoki, die hart wird) dekorieren, evtl ein paar Streusel drüber, und dazu, für den der will, angedickte, heiße Kirschen.

Auch ganz einfach und ratz-fatz fertig!

Noch ein Tip zu den Förmchen:
Kik (z.B.) hat im Moment kleine Oster-Sandförmchen!
Die kannst Du nachher deinen Kids noch zum Spielen geben.

Und WAS dem Eis die Form gegeben hat brauchst Du ja erst NACH dem essen verraten :-P

Beitrag von dienini1987 20.04.11 - 07:59 Uhr

Schmeiß doch den Grill an!

Bei dem Bomben-Wetter passt das eh und es schmeckt auch jedem!!
Geht schnell und enthält fleisch :-)

Beitrag von che-raya 20.04.11 - 08:01 Uhr

Kann aber mitunter für 6 Erwachsene ganz schön teuer werden... .

Aber die Idee ist gut. Könnten WIR wohl machen!

Beitrag von bensu1 20.04.11 - 08:58 Uhr

hallo,

da hab ich's einfacher.

bei mir gibt's traditionelle osterjause:

osterschinken (mengenmäßig bis zum abwinken)
geräucherte zunge
kärntner hauswürstl
speck
ostereier
brot/weckerl
diverse aufstriche
kren, saure gurken, tomaten, paprika
verschiedene käsesorten
und zum kaffee gibt's kärntner reindling
#koch

lg
karin

Beitrag von leonie133 20.04.11 - 09:04 Uhr

"darf nicht allzuviel kosten"

"wie dekoriere ich den tisch österlich, ohne geld dafür ausgeben zu müssen?"

Also wenn ihr es euch nicht leisten könnt/wollt, dann hättet ihr doch die Anderen bitten können, was mitzunehmen, oder auswärts essen zu gehen, wo jeder selber zahlt.

Ich habe sehr wenig Verständnis dafür, wenn auf der einen Seite die Familie eingeladen wird, aber dann an allen Ecken und Enden geknausert wird. Ich meine, ihr habt 3 Kinder, oder? Die "leistet" ihr euch doch auch...

Wenn es halt kaum kosten darf, modelliere dir einen Mett-Igel. Dazu Gouda-Würfel und ein bisschen Rohkost mit Dip. Das kann jeder und ist nicht teuer. Festlich ist das nicht, aber du hast ja eh keine Zeit. Bei der Deko hast du ja schon gute Ideen.


übrigens, es heitßt "...mein Mann und ich" ;-)

LG

Beitrag von darkmoon66 20.04.11 - 14:11 Uhr

übrigens, es heitßt "...mein Mann und ich"

Beitrag von serdes 20.04.11 - 09:44 Uhr

Einen Braten zuzubereiten ist massiv wenig Aufwand.

Du heizt den Backofen auf 80/90 Grad vor.

Brätst das ungewürzte Fleisch kurz auf allen Seiten in der Pfanne an. Nur für die Farbe.

Steckst ein Fleischthermometer rein.

Haust das Ding in den Ofen und lässt es solange drin, bis es die richtige Temperatur hat. Mindestens aber 4-5 Stunden, besser länger. Ein Backofenthermometer ist eine zusätzliche Hilfe.

Lamm 55-65 Grad
Schweinefleisch 65 Grad
Rindfleisch 50-60 Grad
Kalbfleisch 60-65 Grad

Je nachdem halt wie rosa es sein soll.

Das Fleisch kann man auf dem Teller würzen oder vor dem Anbraten leicht marinieren.
Dazu nimmst du Rosmarin, Knoblauch, Pfeffer evtl andere Kräuter wie Petersilie, Thymian, Schnittlauch hackst alles klein und reibst das Fleisch damit ein. Dann Anbraten=>Ofen.

Knorr oder Maggi Fix sind reine Geldmacherei der Grosskonzerne und verderben jedes gute Fleisch.

Bei Muttern gabs übrigens früher immer einen günstigen Osterstrudel. Blätterteig herstellen (wenns sein muss kaufen) und ausrollen. Mit Schinkenscheiben belegen, dann Blattspinat drauf und in die Mitte einige harte Eier längs drauflegen. Das ganze einrollen, mit Eigelb beschmieren, ein paar Verzierungen drauf und im Ofen bei 200Grad goldgelb backen.
Wir Kinder haben es geliebt.

Ein leichtes, günstiges, und schnelles Dessert:
http://www.chefkoch.de/rezepte/1471111251959614/Kokos-Pudding.html
mit frischen Himbeeren ein Traum.

Beitrag von juju0980 20.04.11 - 09:48 Uhr

Ich wäre auch für ne Lammkeule... Klingt kompliziert, ist aber ganz einfach, auch ohne Fix ;-)

Lammkeule (vielleicht bekommste eine, die nicht vom Neuseelandlamm ist sondern aus der Region, schmeckt gleich ganz anders) salzen und pfeffern, in Öl von allen Seiten scharf anbraten.

Karotten, Lauch, Sellerie grob würfeln und ebenfalls bissel anbraten - Tomatenmark mit anrösten und das Ganze mit Rotwein (bzw. wenns Alkoholfrei sein soll mit Lammfond, gibts fertig im Glas) ablöschen. Ich nehme immer 2 Gläser Lammfond und noch bissel Wasser dazu. Dann Fleisch wieder aufs Gemüse legen und das Ganze zugedeckt bei so 180 Grad in den Ofen - für 2 - 2 1/2 Stunden. Immer mal wieder mit dem Sud übergießen.

Dazu kanns dann Spätzle geben oder Kartoffeln oder einfach nur Brot.

Ist wirklich ganz einfach und es kann fast nichts schief gehen! Wenn Du noch Tips brauchst oder Fragen hast, gerne auch per VK ;-)

Beitrag von seelenspiegel 20.04.11 - 10:02 Uhr

Was das mit Partnerschaft zu tun hat entzieht sich mir nun aber doch ein kleines bisschen. #kratz

<<<tendiere zu überbackenem hühnerfilet in soße mit kartoffeln und nudeln, salat und ein eisdessert und pudding. >>>

Hört sich doch gut an.

Als Deko machen sich evtl frische Wiesenblumen als Straus in der Tischmitte ganz gut, und was die Servietten angeht, bunte helle Farben, dazu die passende Tischdecke, und ein paar bunte Ostereier dazwischen.

Pudding würde ich weglassen, dafür frische Saisonfrüchte zum Eis.