Aus und vorbei......

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von blueeye32 20.04.11 - 09:28 Uhr

Hallo, wir haben in der Nacht von Freitag auf Samstag unseren Schatz Ende der 8.SSW verloren. Es war unser 4. und erster positiver ICSI-Versuch. Wir waren noch am Montag beim US und alles war in Ordnung, das hat mir die Ärtzin vorgestern auch nochmal am Telefon bestätigt. In der Nacht bin ich wegen starken Bauchkrämpfen aufgewacht und als ich auf die Toilette ging, hatten die Blutungen schon begonnen. Wir sind sofort ins KH gefahren, leider war auf dem US keine Fruchthöhle mehr zu sehen und deshalb wurde am Samstagfrüh eine Ausschabung gemacht. Seitdem fühle ich mich so leer, frage immer wieder nach dem warum? Warum hat unser kleiner Schatz gehen müssen, warum hat das Schicksal uns wieder so getroffen? Wir hatten uns schon so gefreut, hatten Pläne, haben den Urlaub umgebucht, haben in Gedanken schon die Wohnung umgeräumt......und jetzt alles vorbei. Bin im Moment noch krankgeschrieben, muss erst mach Ostern wieder arbeiten, aber wie das gehen soll, weiß ich auch nicht, wobei manchmal hat man das Gefühl man funktioniert einfach und dann falle ich wieder in ein tiefes Loch.
Ich hätte nie gedacht, dass ich einmal auf dieser Seite landen werde, aber danke fürs Zuhören.
Mein FA meinte wir sollen 3 Monate, die Ärtzin in Ulm, wo wir in Behandlung sind, meinte wir sollen 2 Zyklen warten, bis wir einen weiteren Versuch beginnen könnten. Von Verhütung, Pille etc. hat aber keiner was gesagt? Aber im Moment kann ich mir das sowieso noch nicht vorstellen.
Viele Grüße von einer unendlich traurigen Daniela.
Dass ihr hier von #stern im Herzen sprecht, finde ich einen schönen Gedanken, den ich gerne mitnehme.

Beitrag von dia111 20.04.11 - 09:38 Uhr

Fühl dich gedrückt.
Hoffe du hast liebe Menschen um dich herum,dir dir zuhören oder dich einfach in den Arm nehmen.

Ich selber habe zwei #stern früh verloren und dann im Dez ein weiterer Schicksalschlag, unsere Mia Isabella kam in der 22SSW still zur Welt.

Uns hat man auch gesagt das wir 3mon warten, aber eine Ärztin hat dann gemeint,wenn ich nach 2Mon wieder SS wäre, wäre es auch ok.
Den der Körper entscheidet selber,wann er bereit dazu ist.

Wenn ihr bereit dazu seid, dann ist das voll ok.

Viel viel Kraft

Lg
Diana

Beitrag von turrita 20.04.11 - 11:17 Uhr

Liebe Daniela!

Deinen Schmerz und deine Trauer verstehe ich gut. Wer ein großes Herz hat und so viel Liebe für sein Kind hat, den treffen solche Ereignisse eben auch genau dort: Mitten im Herz.

Versuch noch nicht ans Arbeiten zu denken. Dies ist jetzt keine Zeit um zu planen oder sich in den Alltag hineinzuversetzen. Du stehst in einer speziellen Situation und alles um dich wird sich nun auch ohne dich drehen. Für eine Weile. Und dann wirst du vorsichtig wieder hineinschnuppern. Überrascht, welche Gewohnheiten wie von alleine zu wirken beginnen, traurig, wie manches "einfach so" weitergeht, befreit, weil du merkst, auch in deinem Umfeld darf sich ändern, was jetzt nicht mehr passt.

Das klingt vielleicht komisch, du darfst es auch gleich zu Seite schieben: Doch du bist Mama geworden! Anders und schneller als erhofft, doch dein #stern enkind hat dich verändert. So klein, so kurz und doch hat es schon sehr viel bewirkt. Von jetzt ab gehört es zu dir und deiner Geschichte dazu.

Herzensgrüße zu dir - von #stern enmutti zu #stern enmutti