Eltern melden sich nicht

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von seronya 20.04.11 - 11:02 Uhr

hallo zusammen..

..es geht darum...

ich bin jetzt ca in der 9. Woche schwanger mit meinem 2. Kind.
Meine Große is schon 6 jahre alt.
Nun habe ich meiner Mutter schon vor ca 4 wochen erzählt das sie wieder Oma wird. nach einer kurzen Pause am Telefon kaum dann auch ein, wie ich fand, zögerliches "Hey ich freu mich".Nnun hat sie mir versprochen das sie es meinem Vater erzählt, was sie auch, denke ich mal gemacht hat.

Das war dann auch das letzte Mal das ich was von meinen Ellis gehört hab.
Bin echt traurig drüber, das von meinem Vater nicht mal nen Anruf kam oder wenigstens von meiner Mutter wie er reagiert hat.

Bei der ss mit meiner Großen hatte er gar nicht gut reagiert.. aebr gut da war ich 18 und in der Ausbildung.
Aber jetzt bin ich 25, hab seit einigen Jahren einen festen Partner auf den ich mich verlassen kann.

Ich versteh das nicht, dieses anscheinende Desintresse und bin echt traurig

Vielleicht kennt jemand die Situation ja, und/oder hat ne Idee.

Beitrag von sarahg0709 20.04.11 - 11:06 Uhr

Hallo,

sowas gibt es. Mein Vater hat meine Tochter in den 7 Jahren, die sie auf der Welt ist, nur einmal gesehen und erkundigt hat er sich auch nie nach ihr.

Ich habe mich inzwischen damit abgefunden. Man kann niemanden zwingen.


LG

Beitrag von seronya 20.04.11 - 11:10 Uhr

hab ja vorher ganz guten Kontakt gehabt..auch wenn ich öfter angerufen hab als meine Eltern

aber seit 4 Wochen is i-wie Funkstille..

und ich hab ehrlich gesagt auch Angst anzurufen.

Beitrag von juju0980 20.04.11 - 11:32 Uhr

Ruf an und frag was los ist!

Beitrag von seronya 20.04.11 - 11:42 Uhr

das kann ich einfach nicht.... weiß auch nicht warum.. aber es geht nicht#gruebel

Beitrag von juju0980 20.04.11 - 11:57 Uhr

Vielleicht gehts Ihnen ähnlich? Es ist ja nichts so dramatisch schlimmes vorgefallen - ruf an. Kann ja jetzt schlecht einer von uns bei Deinen Eltern anrufen und sagen, dass sie bei Dir anrufen sollen ;-) Wenn Du nicht anrufen kannst, dann schreib ihnen ne SMS, ne Email oder ganz altmodisch einen Brief!

Beitrag von berry26 20.04.11 - 13:17 Uhr

Hi,

mach dir nicht soviel daraus. Meine Mutter hat meinen Sohn (3,5J) bisher ca. 5 mal gesehen. Meine Tochter (10,5 Monate) bisher noch gar nicht.

Manche Eltern sind einfach so. Vergiss es einfach und genieße deine Schwangerschaft! Vielleicht kommt das Interesse ja wenigstens nach der Geburt.;-)

Ich wünsch dir alles Gute!#blume

LG

Judith

Beitrag von scotland 21.04.11 - 11:31 Uhr

Hallo,

bei meinen Eltern war das bei jedem Kind so! Das erste habe ich am Ende des Studiums bekommen - da habe ich die Reaktion verstanden, das zweite dann in "gesicherten Verhältnissen".

Ich glaube, es hat auch damit zu tun, dass sie dann einfach eine Generation weiter rutschen und die "Alten" sind.

Sie sind die gesamte Schwangerschaft über immer sehr komisch und seltsam - wenn das Baby dann da ist gewöhnen sie sich und alles ist wie früher.

GLG
Scotland

Beitrag von purpur100 21.04.11 - 14:53 Uhr

ich weiß ja nicht, wie alt deine Eltern sind. Aber ich nehme mal an, daß sie ein eigenes Leben haben ;-) Ist nicht mehr so wie früher, daß Oma und Opa ihren Lebensinhalt und ihre Erfüllung in den Enkeln sehen.

Und nochwas, mag jetzt hart klingen, trotzdem: Deine Eltern haben damals entschieden, dich zu bekommen, du wiederum hast entschieden deine Kinder zu bekommen. DU, nicht deine Eltern.

Und vier Wochen gehen sooooooooo schnell rum, wenn man arbeitet, Hobbies hat etc.

Freu dich, daß du "selbständige" Eltern hast, die dich nicht alle naslang anrufen oder bei dir auf der Matte stehen.

Und wenn du es garnicht mehr aushältst, hey, dann ruf du doch an! Ist doch nix dabei.