Meine Situation

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bremerin201 20.04.11 - 11:10 Uhr

Hallo ihr mitschwangeren =)

Momentan habe ich nur stress, aber das läst sich leider kaum vermeiden da ich momentan dabei bin meine große wieder zu bekommen, aber meine Mutter (sie lebt bei ihr) sich dermaßen in allen Punkten weigert. Nun ist es so das wir es übers Gericht laufen lassen.

Gestern Mittag kam mal wieder ne "Super Nachricht" (Ist nicht ernst gemeint)
und was war ich bekam wieder wehen. Ich sofort ab ins KH und siehe da es waren wehen zu sehen und zu dem hat sich mein GBMH auf 2,8 Cm verkürzt. Nun heisst es wieder mal nur liegen, wenn es schlimmer werden würde soll ich sofort ins KH.

Ich habe natürlich nun tierische Sorge um unser ungeborenes das es nicht überlebt, aber wenn ich mich schone meinen die Ärzte soll ich mir nicht so vie Gedanken machen.

Wem ging es in dieser SSW 21+1 genauso, aber hat es bis zum Ende oder ein bissle früher durchgehalten.

PS: Wenn ihr dadurch früh geburten hattet würde ich mich freuen auch darüber was zu hören damit ich mir ein wenig die Angst selber nehmen kann.

Beitrag von mama20042011 20.04.11 - 11:23 Uhr

darf ich mal fragen warum deine tochter nicht bei dir ist?

und ich würde mir an deiner stelle nicht zu viele gedanken machen das was schief geht bei der ss versuch dich wenigstens körperlich zu erholen, wenn du es schon nicht gedanklich schaffst, das hilft bestimmt auch erstmal

lg
mama in 34 ssw

Beitrag von bremerin201 20.04.11 - 11:38 Uhr

Von meinem 14 Lebensjahr bid zu meinem 18 Lebensjahr war ich Alkoholabhängig ich bekam sie mit 16 hatte kurzeitig aufgehört zu trinken war auch sicher ihr zu liebe es zu schaffen, aber vergeblich. >Ich woll einfach nur von zu hause weg mit meiner Tochter eine eigene Wohnung und das war mein größter fehler überhaupt.

Meine Therapie habe ich vor 6 Mon. abgeschlossen. Ich bin Trocken mir geht es blendent, ich bin glücklich mit meinem Mann der mir damals auch den stupser gab mit dem Trinken aufzuhören und erwarte jetzt unser 2 gemeinsames Kind.

Beitrag von mama20042011 20.04.11 - 11:44 Uhr

das freut mich für dich glückwunsch dazu das du das geschafft hats, ich weiß wie schwer das ist#sonne

ich hab meine tochter auch mit 16 bekommen, hab aberbnicht so probleme gehabt wie du...

kannst du nicht in der zeit wo du schwanger bist etwas abstand von deiner mama halten?
oder den prozess um deine tochter für ein paar wochen erstmal ruhen lassen, so ndas du dich erholen kannst?

lg

Beitrag von bremerin201 20.04.11 - 11:49 Uhr

Nein leider nicht da wir das jetzt schon seit knapp 1 Jahr anstreben wir aber nicht wirklich vörwärts kommen. Nun sehen wir ein kleinen Lichtblick nachdem wir unseren Anwalt gewechselt haben. Ich möchte das jetzt nicht wieder gefährden.