was würdet ihr tun?

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von honigmelone90 20.04.11 - 11:22 Uhr

Hallo.

Ich muss mich leider mal ausheulen.

Ich bin seit fast einem Jahr von dem Papa meines Sohnes getrennt und seit dem leben mein Kleiner (19 Monate) und ich alleine.
Mein Ex-Freund hat sich noch nie sehr viel gekümmert, aber er kam wenigstens hin und wieder mal vorbei. Immer habe ich ihn angerufen und gefragt, ob er nicht mal wieder vorbei kommen will um seinen Sohn zu sehen. Er blieb dann auch nie länger als 1 oder 2 Stunden.
Ich habe ihn mal drauf angesprochen, ob er seinen Sohn überhaupt sehen will, weil er sich von alleine nie gemeldet hat - das bestimmt schon 4 oder 5 Monate her. Wir haben lange geredet und er fing dann an zu weinen und sagte zu mir, dass sein Sohn das wichtigste für ihn ist.

Ende Februar bis März war ich mit meinem Sohn fast drei Wochen im Krankenhaus und da kam der Papa auch nur wenige Male vorbei, obwohl er Urlaub in der Zeit hatte.
Als wir wieder zuhause waren war er noch zwei Mal bei uns und deit dem habe ich gar nichts mehr von ihm gehört. Ich muss dazu sagen, dass ich ihn auch nicht gefragt habe ob er vorbei kommen will, sondern ich wollte mal warten ob er sich von alleine meldet. Hat er aber seit 6 oder 7 Wochen nicht mehr gemacht. Wir wohnen übrigens nur 2 Orte auseinander, mit dem Auto sind das vielleicht 10 Minuten.

Also habe ich mich doch dazu gebracht ihn mal anzurufen und nachzufragen, was los ist. Aber er meldet sich gar nicht - auf keinen Anruf von mir, keine Mail, keine sms - einfach gar nichts.
Eine gute Freundin von mir (sie ist die Schwester des besten Kumpels von meinem Ex-Freund), von ihr erfahre ich dass mein Ex-Freund ständigt feiern geht, es sich gut gehen lässt und nur noch unterwegs ist, aber bei mir meldet er sich gar nicht mehr.
Ich bin enttäuscht von ihm und auch stink sauer, dass er sich gar nicht mehr meldet. Ich bin mit meinem Sohn ganz alleine und geh in Vollzeit arbeiten.
Warum ist ihm alles auf einmal so egal?
Wieso geht er nicht ans Telefon?
Hat er nicht das Verlangen seinen Sohn zu sehen?

honigmelone

Beitrag von silbermond65 20.04.11 - 12:02 Uhr

was würdet ihr tun ?


Gar nichts mehr.Hör auf,dem Kerl nachzurennen ,damit er sich um sein Kind kümmert.
Entweder hat er irgendwann wirkliches Interesse........dann kommt er von allein.
Oder sein Kind ist ihm scheißegal.........dann bringt auch dein Nachgerenne nichts.Du nervst ihn damit nur und dich machst du damit kaputt.

Beitrag von ppg 20.04.11 - 12:21 Uhr

Hat er nicht das Verlangen seinen Sohn zu sehen?

Offensichtlich nicht!

Wieso geht er nicht ans Telefon?

Weil er vermutlich keinen Bock auf Deine Leier hat!

Warum ist ihm alles auf einmal so egal?

Du warst 19, als Du Mutter wurdes - also selbst noch fast Kind, vermutlich ist der KV in der selben Altersklasse und hat einfach keine Lust auf Vaterschaft!. Ich will nicht klugscheißen, aber das hätte man sich bereits vor der Zeugung denken können.

Laß ihn sein Leben leben und Du Deines

Ute

Beitrag von redrose123 20.04.11 - 18:56 Uhr

Nichts würde ich tun, er hat die möglichkeit und will sie wohl nicht......

Beitrag von king.with.deckchair 20.04.11 - 20:20 Uhr

Dein Kind ist wertvoll.

Dass muss man dem eigenen Vater nicht hintertragen und anbieten wie sauer' Bier.

Auch wenn es wehtut: Abhaken, dein Leben leben, nicht mehr hinterher rennen.

LG
Ch.

Beitrag von phili0979 21.04.11 - 07:52 Uhr

Hallo,

ich kann mich nur anschließen. Lauf ihm nicht mehr nach! Denk dran ER verpasst was! So wenig wie er sich bisher für seinen Sohn interessiert hat, wird dein Sohn keine wirklich enge Bindung zum ihm haben, somit wird er keinen Schaden nehmen, weil dieser Mann nicht mehr kommt. Im Gegenteil, Kinder sind sehr feinfühlig und merken genau, ob sich jemand für sie wirklich interessiert oder nur gezwungener Maßen. Dann lieber garkeinen Papa, als einen bei dem das Kind merkt "eigentlich will er mich gar nicht".

Klar ist es hart als Mutter, wenn der Vater sich nicht für das Kind interessiert, aber damit musst du dich auseinander setzten. Es dauert vielleicht ein wenig, aber irgendwann wird es auch für dich ganz normal sein.

Versuch aber einen lieben babysitter zufinden, damit du 1-2 mal im Monat rauskommst und ein bisschen Energie tanken kannst!

Lg

Beitrag von crazylove89x 23.04.11 - 21:36 Uhr

Hi Honigmelone,
ich bin neu hier in Urbia.de
also zu deiner situation ich bin auch alein erziehnd und das schon seid ich im 6 monat schwanger war mit meinen 8 monat alten kind..ich bin glücklich das ich ihn los bin ich hab manchmal auch da bedenken wie erzähl ich des meinen sohn..sag doch einfach zu ihm deinen sohn.. dein papa wollte nicht mehr mit mir zusammen sein und es hat nichts mit dir zutun..des wäre die beste lösung..weil ich hab mich beratten und viele kinder wenn sie wachsen fallen sie in die psychie deswegen mach ich des auch so.. und wegen deinem ex..er weiss grad selber nicht wie er damit umgehen soll er ist nciht bereit für sowas.. aber weisst du was du brauchst ihn doch nicht schau mal ich wohne aleine mit meinen sohn ich komme gut klar ihne seinen vater weil er zieht die gleiche show wie dein ex..und da hab ich gedacht ich brauch ihn nicht auf sowas kann ich verzichten..doch später ist er angekrochen einfach typisch man mal wieder.. aber wie gesagt/geschrieben habe heute nichts mit ihm zutun.. was eig schade für mein sohn ist aber..er wird es bald verstehen oder klar kommen.. Honigmelone..es gibt viele männer auf der welt hab meinen vergessen doch hab mich neu verliebt..und des hällt länger als ichd achte..
LG