Spontan entbinden bei BEL

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von chaos.theory 20.04.11 - 11:26 Uhr

Hallo ihr Lieben.

Es geht um Folgendes:
Ich bin erst in der 21. SsW, aber ich mach mir hier und da schon Gedanken, um die Geburt. Und immer wieder stellt sich mir die Frage, was tun, wenn meine Maus sich bis zum Ende nicht drehen will?
Ein KS kommt für mich definitiv nicht in Frage. Außer natürlich, es ist medizinisch notwendig und das ist ne BEL ja nicht.
Allerdings ist der Gedanke, mein Baby "falsch rum" auf die Welt zu bringen, schon ein bisschen gruselig. ^^
Ich hab schon mit meinem FA darüber gesprochen und er meinte sofort, dass es eigtl. kein Problem ist, schon mal garnicht, wenn man schon ein Kind spontan entbunden hat. Man muss sich halt nur das richtige KH aussuchen.

Jetzt meine Bitte an die Mami´s, die schon mit BEL spontan entbunden haben: Berichtet doch mal. Wie war es für euch? War es viel anders? Gab es Komplikationen? Und falls hier Kölner Mami´s sind... in welchem KH habt ihr mit BEL spontan entbunden? Ich würde mich riesig über Erfahrungen freuen.

LG Danni, mit Melina Sophie (23 Monate) & #ei 2O+2

Beitrag von anikawu 20.04.11 - 11:37 Uhr

Hallo Dani,
bin jetzt in der 33. Woche und meine kleine Maus mag sich bisher auch noch nicht richtig drehen, aber es ist ja noch zeit.
So, ich habe eine Bekannte, die sogar als Erstgebärende ohne Komplikationen ihr Kind aus der BEL entbinden konnte. Und zwar war sie in Porz. Da ist eine super Chefärztin, die sich auch bei der Vorbereitung sehr viel Zeit nimmt und einen ganz toll begleitet. Dazu kommt, dass direkt eine Kinderklinik angeschlossen ist. Ich habe auch in Porz entbunden, allerdings ganz nomal und war auch wirklich zufrieden. Überlege wieder hinzugehen, obwohl das Klösterchen direkt um die Ecke ist.
Ansonsten ist aber auch Bensberg eine Klinik, die BEL-Geburten anbietet.
GlG Anika

Beitrag von chaos.theory 20.04.11 - 11:40 Uhr

Hmm... ok! Danke schon mal.

Also, ich wohne zwar in Porz, hab mir das KH auch letzte Woche schon angeschaut, aber eiglt. möchte ich dort nicht entbinden.
Im Klösterchen kam meine 1. Tochter zur Welt... war ich auch nicht zufrieden.
Ich werd mir noch einige KH anschauen und denke, dass ich auf jeden Fall nachfragen werde, wie es bei denen mit BEL aussieht.

Beitrag von callmex 20.04.11 - 11:44 Uhr

Bei uns ist es zwar noch nicht soweit, wir waren aber letzte Woche bei der Kreissaalbesichtigung im Krankenhaus Großhadern. Dort wurde auch diskutiert wie mit BEL umgegangen wird. Der Chefarzt meinte, dass auch eine Spontangeburt in BEL möglich ist. Sollte diese bevorstehen werden jedoch vorher einige Untersuchungen durchgeführt. So wird das Becken im MRT vermessen, um feststellen zu können, ob eine Geburt, bei dem der kleinere Teil zuerst kommt möglich ist oder ob knöcherne Strukturen im Becken entgegenstehen. Laut dem Arzt ist es der "worst case", wenn das Kind halb draussen ist und dann Geburtsstillstand, dass Köpfchen nicht durchpasst. Wenn die Voraussetzungen vorliegen wird in Großhadern auch in BEL entbunden.

Beitrag von chaos.theory 20.04.11 - 11:51 Uhr

Ok... gut zu wissen, danke.

Sowas meinte ich dann auch, wenn es medizinisch notwendig ist, MUSS wohl ein KS her.

Beitrag von karbolmaeuschen 20.04.11 - 12:22 Uhr

schau mal hier:
2 Wassergeburten aus BEL. Das erste eine Hausgeburt, das 2. in der Klinik.
http://www.youtube.com/watch?v=jD5939e5PZ8

http://www.youtube.com/watch?v=6TGA3yWzBqM

lg silke

Beitrag von chris1179 20.04.11 - 13:06 Uhr

Hallo,

also ich bin seit heute in der 37. SSW und meine Kleine hat sich auch noch nicht gedreht. Morgen habe ich ein Gespräch in einer Klinik, die sowohl äußere Wendungen machen als auch Spontangeburten aus BEL anbieten. Ich werde, wenn medizinisch nicht unbedingt erforderlich, keinen KS machen lassen, sondern werde zuerst mal versuchen, spontan zu gebären, auch aus BEL, da es eine ganz normale Geburtslage ist und unser KKH auch sehr viel Erfahrung damit hat.

Das einzige, was bei uns dann nicht mehr gehen würde, ist die geplante Hausgeburt, daher denken wir auch über eine äußere Wendung nach. Aber ob das überhaupt klappt und gemacht werden kann, erfahren wir eben erst morgen.

Dennoch mein Tipp an Dich:
HÖR auf, Dir in der 21. Woche bereits Gedanken über sowas zu machen. Du hast gerade mal die Hälfte geschafft und Dein Baby wird sich voraussichtlich in den nächsten Wochen noch zig mal hin- und herdrehen. Nur 5 % aller Kinder bleiben zum Schluss in BEL, also warum sollte nun ausgerechnet Deines dazu gehören?

Ich hab auch noch Hoffnung, dass sich unsere Kleine noch von alleine dreht und ich dann aus SL zuhause gebären kann.

Lg und alles Gute für Euch
Christina + Annalena (36+0)

Beitrag von chaos.theory 20.04.11 - 13:49 Uhr

Na, ich mach mich ja nicht verrückt, deswegen.
Es geht mir nur um Erfahrungen und darum, dass ich bei den Kreissaalbesichtigungen auch nach frage, ob ne Sponatngeburt bei BEL dort möglich ist, weil ich keine Lust hab, später in nem KH zu landen, wenn es los geht, die das nicht machen wollen und ich bin gezwungen nen KS machen zu lassen! ;)
Ich hab keine Angst vor der Geburt. Hab ja schließlich schon eine hinter mir (und die war um Himmels Willen leider nicht soooo easy.)

Ich finds auch völlig i.O., wenn man sich über sowas Gedanken macht, GERADE, wenn man schon ein Kind hat, weil man eben weiß, was alles auf einen zukommen kann. Find da überhaupt nix verwerfliches dran. ;-)