Gleich weiter machen?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von windlicht82 20.04.11 - 11:56 Uhr

Hallo Mädels #winke,

war heute nach Mens und negativen Test trotzdem noch zum BT in der Uni. Die Schwester fragte mich gleich ob wir einen neuen Termin machen sollen zwecks 2. ICSI. Eigentlich wollten wir für den 2. Versuch bis Herbst warten. Erstmal müssen wir wieder ein bisschen drauf sparen, haben ja noch nichtmal die Rechnung von der 1. und dann kann ich auch Arbeit nicht so schnell wieder so lange ausfallen. Wechsle auch noch in eine neue Abteilung. Die Schwester meinte der Körper wäre jetzt sozusagen im Gange. Und es wäre empfehlenswert die 3 Versuche recht schnell hintereinander zumachen. Seht ihr das auch so, bzw. wie sind eure Erfahrungen?
Körperlich habe ich sofort recht gut auf die Medis reagiert. PU von 13 #ei. Bei mir ist ja auch soweit alles okay dann dürfte doch die Zeit dazwischen nicht so schlimm sein oder?

LG Windlicht

Beitrag von schnuffeline1979 20.04.11 - 12:15 Uhr

Hallo,

mein Arzt sagt, dass zwischen zwei Icsis mind. 3 Monate liegen müssen, da die Eierstöcke das sonst nicht schaffen würden, weil die ja total vergrößert sind. Ne Kryo ist kein Problem und kann sofort gemacht werden, da ja da nicht stimuliert wird.

Außerdem könnten wir das finanziell auch gar nicht sofort weiter machen.
Mein Doc sagte, es wäre auch egal, ob man Pause macht oder nicht, im Fall der Kryo, das hat keine Vorteile oder Nachteile.
Entscheide so, wie du meinst, dass es richtig ist.

Wir machen jetzt auch erstmal nen Monat Pause und dann gehts mit der Kryo los. Habt ihr nichts eingefroren?

Viele Grüße

Schnuffeline

Beitrag von windlicht82 20.04.11 - 12:27 Uhr

Hallo Schnuffeline,

nein konnten leider nichts einfrieren.:-(

Beitrag von schnuffeline1979 20.04.11 - 12:50 Uhr

Das tut mir echt leid für euch. Drücke dir die Daumen, dass ihr dieses Mal auch was zum Einfrieren habt.
Wir hatten riesen Glück und haben noch 13 Eisbärchen. Verstehe mittlerweile erst richtig, wie groß unserer Glück ist. Lese hier so oft, dass nichts zum Einfrieren übrig war. Aber nächstes Mal habt ihr bestimmt auch was. Aber das braucht ihr dann bestimmt erstmal gar nicht, weil die nächste ICSI einfach klappt.#liebdrueck

Gib die Hoffnung einfach nicht auf.

Schnuffeline

Beitrag von -anonym- 20.04.11 - 12:48 Uhr

Hallo
Ich habe auch mal eine längere Pause gemacht und ich kann nicht sagen das es geschadet hat. Aber meistens ist es wirklich so das man um seine Eierstöcke ein wenig erholen zu lassen 1 Monat Pause macht.

Also:
Negativer Bluttest
Man bekommt seine Tage
Ab 20-23 Zyklustag gibts je nach Protokoll die Downregulierungspritze.
Man bekommt seine Tage
Zyklustag 3 fängt man wieder an zu spritzen.
Punktion
Transfer

Ich an deiner Stelle würde abklären lassen ob man evtl für den nächsten Versuch etwas besser machen kann. Auch jetzt nochmal die Schilddrüse kontrollieren lassen dann weisst du wie sie reagiert und kannst sie für deinen nächsten Versuch richtig einstellen lassen.

Wenn ihr bis Herbst warten wollt dann macht das ich würde die Aussage nicht unterschreiben es ist gut alle 3 Versuche schnell hintereinander zu machen. Ich unterschreibe auch nicht die Aussage der Körper wer jetzt sozusagen im Gange.. Den wenn man so einen Versuch mit Stimmulation macht kann es ihn auch komplett durcheinander bringen. Da ist es dann wirklich besser ihn erst mal wieder in Ordnung zu bringen und dann neu zu starten..

Beitrag von kookai13 20.04.11 - 15:08 Uhr

hallo,

ich habe drei ICSI in drei Monaten gemacht ........

erste ICSI gute EZ
zweite ICSI sehr sehr gute EZ
dritte ICSI nur 1 mittelgute EZ

schwanger wurde ich leider nicht #schmoll

Körperlich habe ich alle drei gut überstanden, aber eine 4te hätte ich nicht noch machen wollen.

alles Gute kookai

Beitrag von galningsmazarin 21.04.11 - 10:05 Uhr

Hallo, also ich denke, dass es das Wichtigste ist, dass du dich gut fühlst. Ich habe nach meiner ersten (negativen) ICSI einfach ein bisschen Zeit gebraucht. Ich hatte eigentlich vor, gleich weiterzumachen, aber als es dann soweit war, konnte ich einfach noch nicht. Ein halbes Jahr später habe ich dann mit der zweiten ICSI gestartet und schwups....nun bin ich schwanger. Bei der ersten PU hatte ich 3 Eizellen, von denen sich 2 schlecht befruchten liessen. Bei der 2. ICSI hatte ich 13 reife Eizellen, von denen sich 6 befruchten liessen. Ich habe dann zwei superschöne Blastozysten eingesetzt bekommen, die es sich auch gleich beide gemütlich gemacht haben. Beim zweiten Versuch konnte ich durch die Pause sehr positiv an die ganze Sache drangehen. Direkt danach war ich eigentlich nur ein Häufchen Elend. Höre einfach auf dein Gefühl, dann wird es schon richtig sein. Ich wünsche dir ganz viel Glück!!!!

Beitrag von windlicht82 22.04.11 - 12:23 Uhr

Danke #blume, es baut einen immer ein wenig auf, wenn man hört das es bei 2. oder 3. mal geklappt hat. :-D
Wir haben uns entschieden zu warten und im Herbst in die 2. ICSI zustarten.


LG Windlicht