Drama mit der Mütze

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von carmen.30 20.04.11 - 12:04 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

erst einmal wünsche ich Euch Allen einen wunderschönen #sonneigen Tag...

Ich hab da so ein kleines Problemchen... Jetzt wo die Sonne so scheint und ja auch schon so viel Kraft hat ist es ja trotzdem nötig das die Kleinen eine Mütze tragen. An sich ja kein Problem doch mein Zwerg ( 19 Monate) akzeptiert NUR seine Wollmütze!!!!:-( Ich würde ihm lieber ein Kappi oder eine andere dünne Mütze aufsetzen doch dann gibt es nur Terror!!! Er reisst sie sich ständig vom Kopf und schreit und tobt. Letztens bei H&M wollte ich ihm nur kurz zum probieren eine andere aufsetzen- da hat er den gesamten Laden zusammengebrüllt#zitter

Habt Ihr vielleicht eine Idee was ich da machen kann??? Ohne Mütze geht es ja nicht:-(

Liebe Grüsse
Carmen mit Fynn 12.09.09 an der Hand

Beitrag von haruka80 20.04.11 - 12:10 Uhr

Huhu,

selbes Thema hatten wir gestern in der KiTa und heute morgen...

gestern in der KiTa hab ich ihm die Wollmütze aufgesetzt und gesagt: wenn du dich totschwitzen willst-bitte schön.
Heute morgen hab ich ihm die Wollmütze im Auto abgenommen und ne dünne MÜtze aufgesetzt, im Autositz ist er recht hilflos was das Austicken betrifft;-)
Während der Fahrt hab ich ihm erklärt,w arum er diese Mütze aufbehalten soll und in der KiTa wars auch ok...ich glaub, das ist jetzt ne Umgewöhnungsphase, im Herbst geht das Drama mit der Wollmütze sicher wieder los#rofl

Beitrag von misslila 20.04.11 - 12:14 Uhr

Hi

genau das Thema hatten wir vor 3 Wochen,

da hilft nur Mütze zum Binden kaufen und einfach durch ....

vlg

Beitrag von babylove05 20.04.11 - 12:27 Uhr

Hallo

wir hatten des problem mit dem grossen zum glück nie . Aber meine kleine ( 10 monate alt ) reisst sich auch alles ausser ihre Wollmütze vom kopf , aber ich lass sie damit einfach nicht durch kommen und wenn ich die Mütze 100 mal wieder aufsetzen muss . Da kann sie von mir auch auch brüllen , ich lenk sie dann meist recht gut ab und die mütze bleibt wennigstens 20 min drauf ... aber so geht bei uns des spiel den ganzen Tag wenn wir draussen sind . Nur Mützen sind einfach so wichtig .

Lg Martina

Beitrag von canadia.und.baby. 20.04.11 - 12:35 Uhr

Deswegen trägt meine seit wochen eigentlich kaum mehr eine Mütze.

Selbst mit festbinden bleiben die nicht auf dem Kopf :D

Beitrag von mama3kinder 20.04.11 - 12:43 Uhr

Meine Tochter bekommt gar keine Mütze mehr auf... ich pass auf das sie nicht so in der Sonne ist, wenn es so warm ist und dann ist gut. Quäle meine Perle doch nicht wegen einer Mütze...


LG Janine mit schlafender Gina und schlafenden Gordon...#tasse

Beitrag von docmartin 20.04.11 - 12:45 Uhr

Ganz ehrlich...meine tragen beide keine Mützen. Frag mich warum aber es gibt ebenso wie bei dir NUR Gebrüll wenn ich versuche ihnen eine aufzusetzen. Und wenn mein Großer mal "brav" ist und sich vernünftig überzeugen lässt eine Mütze auzusetzen dann ist er nach 5 Minuten darunter derart heiß und verschwitzt dass ich schnell einsehe, dass es ohne besser ist.
Also wie gesagt meine tragen keine Mützen (und auch im Winter nur unter Androhung von wasweißichnichtwas).
Wir haben also den Deal, dass ich schaue wie intensov die SOnne ist udn am Strand oder so wird was aufgesetzt aber ansonsten im Alltag lassen wir sie weg. Und das mit dem Weglassen mache ich von Anfang an so weil das Problem schon im Säuglingsalter bestand.
Zudem habe ich die ERfahrung gemacht, dass die Kinder ja selten bei 30 Grad in der prallen SOnne sitzen und ihren Standort beim Spielen immer mal wechseln und dadurch der Sonnenstand auf den Kopf sich verändert bzw. sie immer wieder eine Weile im natürlichen Schatten sitzen.
Bislang klappt das bei uns prima und sie hatten noch nie Probleme (Urlaub in Italien, Ostsee und Schweden am See ebenfalls unproblematisch überstanden seit fast sechs JAhren).

Gruß dm

Beitrag von ella1970 20.04.11 - 13:15 Uhr

hi
warum muss die mütze sein??

wegen der sonne ? oder ist es bei euch so windig??

unsere bekommt nur ne mütze auf wenns a) kalt ist b) windig c) windig+kalt und d) wenn ich selbst eine trage.

ansonsten ist sie meist ohne am weg, leider wohnen wir in einem "windloch"
arrrggg!

lg
manu

Beitrag von tosse10 20.04.11 - 13:24 Uhr

Hallo

ich schicke ein wenig Mützenliebe zu Euch rüber! Unseren Sohn kann ich nicht davon überzeugen ohne raus zu gehen. Er hat doch Haare auf dem Kopf und die blanke Haut ist eingecremt. Ich achte eh darauf das er im Schatten spielt, denn er ist weissblond und hat sehr, sehr helle Haut. Unter den Kappen (welche er abgöttisch liebt) schwitzt er nur unheimlich.

LG

Beitrag von doreensch 20.04.11 - 20:45 Uhr

sei froh denn wenn er schwitzt und die Sonne auf sein Haar scheint dann ist ein Sonnenstich nicht weit..

Meine Große war auch weißblond..

Beitrag von dragonmam 20.04.11 - 13:53 Uhr

ich setzte meinen sohn nur mützen die man zubinden kann auf da alles andere sofort wieder runder gezogen wird!

grüsse marion und maximilian 13,5 monate

Beitrag von silkew1976 21.04.11 - 07:51 Uhr

Natürlich geht es ohne Mütze!!!!

Ich habe vier Kinder, der Kleinste ist jetzt 14 Monate!!!!Es ist jetzt warm und er braucht mit Sicherheit keine Mütze mehr, außer im Hochsommer am Strand , da werde ich ihm ein Tuch umbinden.

Ansonsten sind Mützen für mich ein Winteraccessoire und auch dann nur wenn es eisig kalt ist!!!!


lieben Gruß
silke