? Kindergeld // Mehrfachmami´s

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jacky84a 20.04.11 - 12:39 Uhr

hallo und sonnige mittagsgrüße,

ich werde 2 jahre in elternzeit gehen und mein partner ( nicht verheiratet ) arbeitet weiter..
da es unser erstes kind ist, fragt man sich ja bei allem gedanken, ob es so richtig ist, wie man es macht... :-D und bei den ganzen formalitäten macht man sich manchmal mehr gedanken als vielleicht nötig...

zu meiner frage,
macht es einen unterschied wer das kindergeld beantragt?

Beitrag von tweety.79 20.04.11 - 12:41 Uhr

also wenn du den betrag meinst sind es so oder so 184 Euro

Beitrag von colin2008 20.04.11 - 12:41 Uhr

Nein bei Kindergeld denke ich nicht. Habe alle meine Anträge bei Kindergeld selber gestellt.

Beitrag von miau2 20.04.11 - 12:42 Uhr

Hi,
eigentlich nicht. Üblich ist, dass es der Mutter ausgezahlt wird und der Vater unterschreibt, dass er gegen diese Regelung nichts einzuwenden hätte.

Bei der Steuererklärung wird beiden zur Hälfte das Kindergeld angerechnet (bei der Prüfung, ob Freibetrag günstiger ist), egal, ob beide arbeiten oder nur einer.

Viele Grüße
miau2

Beitrag von susannea 20.04.11 - 13:40 Uhr

Nur wenn einer von euch schon Kinder hat.