Die etwas anderen anzeichen vor der Geburt, an die die schon geboren

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von emma-rose 20.04.11 - 13:41 Uhr

Wollte mal fragen, ob bei euch im nachhinein betrachtet irgendwas anders war, vor der Geburt?
War euer Baby ruhiger oder aktiver?
Wart ihr selber unruhig oder gelassen?
Hattet ihr mehr Hunger oder weniger?
Konntet ihr die Nacht vorher gut schlafen oder nicht so gut?
Wie war euer Allgemeinzustand?
Usw....
Oder war alles wie immer und die Geburt hat sich völlig überraschend angekündigt?

Beitrag von saruh 20.04.11 - 13:46 Uhr

nöööö nich wirklich hab noch den abend vorher bei MC ne freundin getroffen und hab gesagt...och das dauert noch;-)

das einzigste was war bin morgens kurz vor 6.00 Uhr auf gewacht und ab gedacht...boahhhhhhhhhhhhhhhhhh....komplett durch geschlafen#ole

tja 15 min später hat ich ein Blasenriss und bums Wehen im abstand von 7 min;-)

LG saruh mit Junior(2,5 J#verliebt) & Bauchmaus(31.ssw#verliebt)

Beitrag von repumuck 20.04.11 - 13:49 Uhr

Also bei mir war alles genau wie immer.

Abends gings los mit ständigen Übungswehen, wie jeden abend in den letzten 3 Wochen.

Ich konnt wegen wehen und meinem Zappelphillip der die ganze Nacht geturnt hat, nicht schlafen, bin dan wie jede Nacht so um 1 aufgestanden um mich wenigstens nicht zu langweilen.
Hab bis 3 Kreuzworträtsel gemacht und denk so bei mir "Mensch die doofen wehen kommen ja ganz schön oft und fangen an echt weh zu tun...?"
Hab dann mal ein bissel auf die Uhr geschaut und gemerkt das es auch nur noch 8-9 Minuten zwischen den wehen waren #schock
Na da hab ich dann gedacht "Okkaaaaayyy jetzt wirds zeit" (ist en langer weg ins KH)
^^ und dabei war ich mir fast sicher der Kleine will gar nich mehr da raus #rofl

Beitrag von sephora 20.04.11 - 13:53 Uhr

Alles wie immer! Et+9..immernoch keinerlei Anzeichen, keine Vorwehen, nix..
in der nacht kamen die wehen dann von null auf hundert ohne Vorwarnung im 5 min Takt!

Beitrag von uta27 20.04.11 - 13:58 Uhr

Also ich war genervt von allem und jeden und hab alle rausgeworfen, die nicht in die Wohnung gehören ( bei Kind Nr. 2).
Hab mich dann hingestellt und meinen Flur gemalert, nächsten Tag kam das Kind.
Bei Kind Nr. 3 war es ähnlich, war extrem genervt von allen anwesenden und wollte nur meine Ruhe. Bin dann noch ein letztes Mal arbeiten gegangen und hatte um 2 Uhr nachts Feierabend. 5.43Uhr hatte ich dann einen Blasensprung.
Dass sie bald kommt, habe Ich beim Schichtwechsel meinem Kollegen gesagt, ich werde dann nächsten Tag nicht mehr arbeiten kommen.
Hatte es also irgendwie in der Pusche...

Liebe Grüße, Uta