Kirschkernkissen bzw. Wärmekissen ODER Wärmeflaschen?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von vienetta 20.04.11 - 14:16 Uhr

Die Frage steht ja schon oben. Was meint ihr ist sinnvoller?
Dazu muss ich noch folgendes sagen: wir besitzen keine Mikrowelle und haben auch nicht vor, uns eine zuzulegen!!

Danke für euere Tipps :)
vienetta (ssw 36+4) #winke

Beitrag von delfinchen 20.04.11 - 14:21 Uhr

hallo,

wenn ihr keine microwelle habt, dann würd ich auf jeden fall ne wärmflasche nehmen.
ich finde zudem, dass wärmflaschen länger warm bleiben als kirschkernkissen.

lg,
delfinchen

Beitrag von dentatus77 20.04.11 - 14:25 Uhr

Hallo!
Ich würd trotzdem das Kirschkernkissen nehmen, man kann es ja auch im Backofen warm machen.
Wärmflaschen geraten leicht zu heiß, und es besteht halt auch noch die Gefahr, dass so eine Wärmflasche einmal ausläuft.
Ganz davon abgesehen find ich Wärmflaschen sowieso nicht so toll, weil die sich nicht so anschmiegen, sie sind so starr in der Form.
Liebe Grüße!

Beitrag von littleblackangel 20.04.11 - 14:33 Uhr

Hallo!

Kirschkernkissen...und zwar ein ganz kleines, das nicht zu schwer fürs Baby ist!

Wärmflaschen sind zu groß, zu schwer und zu schlecht zu kontrollieren von der Tempi her. Große Kirschkernkissen sind ebenfalls meist zu groß, zu schwer und auch hier ist es manchmal vond er Tempi her schwer.

Du kannst die Körnerkissen übrigens auch auf der Heizung oder dem Backofen warm machen.

LG Angel mit zwei Kindern

Beitrag von ...melle... 20.04.11 - 14:47 Uhr

Huhu

wir haben so eins hier

http://www.greenlife-value.de/?site=shop&subsite=kat

und sie sind einfach super #verliebt

kann man auch im Backofen aufwärmen...

Grüssle Melle

Beitrag von schorti 20.04.11 - 14:52 Uhr

Ich würde dir zu einem Moorwärme-Kissen raten. Gibt es in der Apotheke.
Das kannst du auch im Wasserbad warm machen und hält ewig warm. Wir haben so ein Kissen mit einem Teddybezug geschenkt bekommen und das lag im Winter immer im Kinderwagen.
Ich fand das so toll, sodass ich für mich selbst auch eins gekauft habe und wenn ich mir das abends warm ins Bett gelegt habe, war es morgens immernoch lauwarm.

Außerdem finde ich Wärmflaschen viel zu gefährlich, hast du schonmal gemanden gesehen der sich mit heißen Wasser verbrüht hat?

LG Schorti

Beitrag von daniela0814 20.04.11 - 15:01 Uhr

NIEMALS Wäremflasche, die Gefahr für schlimme Verbrühungen ist viel zu groß, egal ob die Flasche ein Loch hat oder versehentlich aufgeht.

Beitrag von didyou 20.04.11 - 15:39 Uhr

Huhu,

wir haben sowohl ein Kirschkernkissen, welches man in ein Tierchen tun kann, als auch eine Wärmflasche für den Kleinen.

Mal gucken was dann später zum Einsatz kommt.

LG Didyou

Beitrag von kaka86 20.04.11 - 19:32 Uhr

Also ich finde Wärmflaschen viel zu gefährlich!

Sie entwickeln erst spät die Wärme, die sie dann abgeben und man kann schlecht einschätzen wie warm sie wirklich werden.
Außerdem besteht verbrühungsgefahr, wenn sie ausläuft!
Lange nutzen kannst du sie nicht, denn dann schrauben die Kinder daran rum!
Außerdem finde ich die super unbequem und viel zu schwer!

Körnerkissen sind klein und schmiegen sich gut an!

Das ihr keine Mikrowelle wollt kann ich nich so ganz verstehen, wenn ich daran denke wie oft meine Tochter (gerade in den ersten Wochen) ein Körnerkissen hatte.
Wir haben es mind. nach jedem Stillen auf den Buch gelegt, weil unsere Tochter Koliken hatte und die Wärme das beste Mittel waren!

Wenn du jedesmal erst ne Wärmflasche machen willst, oder den Backofen anstellen willst, weiß ich nicht, wann du noch Ziet für deine Kind finden willst?!

LG
Carina

Beitrag von gussymaus 20.04.11 - 23:08 Uhr

ich finde körner oder kirschkerkissen sinnvoller weil man sie in der mikrowelle schnell warm hat und sie leichter sind. wärmflaschen hat man schnell zu heiß und AUF dne bauch kann man sie kaum legen weil sie zu schwer sind und/oder runterfallen...

aber wenn du keine Mikro willst brauchst du mMn über kirschkern und körner nicht nachzudenken. sie im backofen aufzuwärmen ist absolte energieverschwendung und dauert viel zu lange...

Beitrag von lexa8102 21.04.11 - 12:24 Uhr

Hallo,

ich fand das Kirschkernkissen besser (hatten damals auch noch keine Mikrowelle, ich habe es im Ofen erwärmt.

Aus einer Wärmflasche kann heißes Wasser auslaufen und ich finde das unpraktisch - mit unruhigem Kind und dann noch mit Wasser hantieren.

Das Kirschkernkissen kannst du mit einer Hand bedienen - Ofentür auf, Kissen rein, Ofen an und dann wieder Kissen raus.

Viele Grüße,
Lexa

Beitrag von danat 21.04.11 - 20:21 Uhr

Hallo,

ich habe bei dm ein ganz kleines Traubenkernkissen gekauft - kann man im Backofen erwärmen. Ich find das Ding klasse. Wenn mein kleiner Bauchweh hat, hilft es ihm am meisten, wenn er auf meinem Bauch liegen kann. Dann bekommt er "von unten" meine Wärme und oben auf den Rücken / Po lege ich ihm dieses kleine Traubenkernkissen (gar nicht sooo warm gemacht) ... da entspannt er sich total.

Außerdem haben wir insges. 4 vers. Kirschkernkissen zur Geburt geschenkt bekommen - in verschiedenen Größen, teils mit Stofftier drum, eins duftet zusätzlich nach Lavendel. Die werden uns wahrs. alle noch einige Jahre gute Dienste leisten.

Wärmflasche habe ich früher selbst gern bei Menstruationsbeschwerden benutzt ... hab mich aber mehrfach verbrannt, weil die Dinger kaputt gegangen sind.

Liebe Grüße, Dana