Heute letzte US-Vorsorge gehabt.Blöde Ärztin

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von arelien 20.04.11 - 14:26 Uhr

Moin ihr Lieben..

So komme grade von meiner letzten offizielen Us Vorsorge.
Da ich in einer Gemeinschaftpraxis bin musste ich heute leider zu einer anderen Ärztin in der Praxis..:-[
Naja ich mag die Frau nicht so gerne aber das werde ich alles nochmal mit meiner Hebi besprechen und werde sicherlich dann nochmal genau von meiner Ärztin untersucht.

Da ich ein paar Problemchen habe hoffte ich sie hört mir zu und hilft mir aber naja.
Also..
Ich habe schon seit vor der SS Wasser in den Beinen...Da geht sie garnicht drauf ein.
Ich erzählte ihr das mir Stücke vom Schleimpropf abgegangen sind..Sie sagt es wäre normaler Ausfluss...Klar..Ganze Stücke die total fest sind.

Beim US hat sie mir mal so garnichts erzählt ausser über das Kind gemeckert das er ja so unruhig wäre sie könnte ihn garnicht vermessen. Dann hatte sie auf mal falsche Daten auf dem Zettel weil ich vergessen hat die Patientin vorher aus dem computer zu nehmen. Ich habe in den letzten 4 Wochen ganze 100 gramm zugenommen. Liege mit dem Gewicht immernoch im Minusbereich aber interessieren tut es sie überhaupt nicht. Habe über 6kg abgenommen und wenn es hoch kommt erst 1 kg zu genommen..
Ich esse im moment kaum Fleisch , nehme keine Eisentabletten oder Kräuterblut trotzdem ist mein Eisenwert von 11 auf 18 angestiegen..Kam nur das es komisch ist. Mal wieder Eiweiß im Urin und diesmal auch Leukozyten...Nicht ein Wort hat sie darüber verloren.

Naja..Dem Kleinen geht es gut und auch beim CTG hat er sich gut geschlagen.
Ich werd sehen das ich meine Hebi erreiche und das nochmal mit ihr durchspreche.

Liebe Grüße
Arelien mit Babyboy (28SSW)

Beitrag von shiningstar 20.04.11 - 14:45 Uhr

Vielleicht sollte man mit weniger hohen Erwartungen zum Arzt gehen.

Ich war auch oft enttäuscht -z.B. hat sich mein Zwerg erst in der 34. SSW von der BEL in die SL gedreht. Da war ich beim Kontroll-US und da macht mein Arzt schon mal einen US (Und der Kleine lag ganz ruhig), und auf meine Frage "Wie groß ist er denn?" bekam ich keine Antwort. Auch wird nie der GMH vermessen, was mich jetzt in der 39. SSW natürlich ärgert.

Zu Deinem Gewicht -so lange der Kleine wächst und zunimmt, ist alles okay. Ich wog in der 34. SSW so viel wie vor der Schwangerschaft, hatte zu Beginn 4 kg abgenommen und nur ganz langsam zugenommen.

Und wenn nur ein + beim Eiweiß ist, ist es auch nicht schlimm. Erst bei ++ oder +++ besteht Handlungsbedarf. Wenn ich wenig getrunken habe, habe ich auch ein + beim Eiweiß.