er hat angst vorm arzt, kann uns das buch helfen????

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von agra 20.04.11 - 15:17 Uhr

Huhu

vor ein paar tagen musste ich mit der kleinen zum arzt, der große(2 1/2) musste mit.er wollte schon nicht mit rein, fing fürchterlich an zu weinen.
ich sagte ihm dass er diesmal nicht dran ist nur die kleine.er beruhigte sich zwar.sagte aber tausend mal:emilian heute nicht..und sah ziemlich ängstlich aus

bereits bei seiner u7 bekamm er nen heulanfall und hat den arzt gehauen.selbst die oma konnte ihn nicht beruhigen.

nun steht bald ne impfung an, und ich weiß nicht mit wieviel leuten wir ihn dann festhalten müssen.das verschlimmert sicher seine angst :-(

nun dachte ich an das buch
http://www.amazon.de/Wieso-Weshalb-Warum-Besuch-Kinderarzt/dp/3833723009/ref=sr_1_14?s=books&ie=UTF8&qid=1303304789&sr=1-14

meint ihr so was kann helfen?es ist auch erst ab 3?

was meint ihr, ist es ein versuch wert?
haben eure auch angst vorm arzt?

danke

Beitrag von rufinchen 20.04.11 - 15:34 Uhr

Hallo,

so ein Buch ist sicherlich hilfreich und ein Anfang.
Er muss ja nicht jedes Wort verstehen, es geht ja primär um die Thematik.

Hast du ihn denn mal gefragt, ob er wirklich Angst hat? Es könnte ja auch sein, dass er den Arzt absolut nicht leiden kann. Wegen unseres Umzug mussten wir unseren Kinderarzt wechseln. Bei unserem "Alten" gab es auch oft Geschrei, aber unsere neue Kinderärztin - so ein mütterlicher Typ - kann alles mit unserem Jungen machen.

Du kannst das Thema ja auch generell spielerischer angehen. Wir haben z.B. Kinderpflaster, damit bekleb ich unseren Sohn immer, wenn er eines möchte oder er darf mich auch mal verarzten. Heute habe ich mit der Brunnenpumpe seines Bauernhofes Spritzen bekommen. Ich hab schon ernsthaft darüber nachgedacht, ob ihn jetzt schon ein Arztkoffer Freude bereiten würde, aber er ist eben erst 28 Monate alt.
Von meinem Hausarzt hat er auch mal einen Holzspatel und eine Spritze zum Spielen bekommen, das fand er sehr klasse.

Dieses Buch könnte auch ganz gut sein:
http://www.amazon.de/WAS-IST-mini-Band-Kinderarzt/dp/3788619007/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1303306344&sr=1-1

Wir habe das Thema "Kinderturnen" aus dieser Reihe. Es hat nicht so eine schrottige Ringbindung. Unser Sohn mag es sehr von der Aufbereitung.

LG
Rufinchen

Beitrag von blaubechen 20.04.11 - 20:39 Uhr

Hallo,

unser Sohn (jetzt 18Monate) hat vor 2 Monaten einen Arztkoffer bekommen, da er ebenfalls beim Kinderarzt recht panisch reagiert hatte. Seitdem er mit dem Ding spielen darf, ist alles spannend und er schreit nicht mehr (wenn er nicht gepiekst wird).
Vielleicht wäre das ne Lösung?

Viele Grüße
Blaubechen :-)

Beitrag von agra 20.04.11 - 20:51 Uhr

huhu

witzigerweise haben wir schon ganz lange nen arztkoffer.mit dem spielt er gerne.

aber sobald wir vor der arzt tür stehen, weint er :-(

Beitrag von wumpel 20.04.11 - 21:59 Uhr

Huhu,

in einem Bobo Siebenschläfer-Buch ist Bobo krank und der Kinderarzt kommt. Das fand ich auch hilfreich für meine Kleine. Und für kleinere Kinder ist Bobo (warum auch immer) das Größte.

Arztkoffer ist auch gut.

LG
wumpel

Beitrag von zwei-erdmaennchen 20.04.11 - 23:28 Uhr

Hi,

Bücher sind immer gut. Ich kann aber auch die Handpuppen von Sterntaler empfehlen. Da gibt es einen Arzt und eine Krankenschwester (glaube ich...) und mit denen kann man die Kids auch toll auf das Kommende vorbereiten.

Liebe Grüße
Ina #winke