Immer wieder diese Frage nach dem warum…..

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von sff01 20.04.11 - 18:19 Uhr

Ich hatte am 03.03 meine AS in der 10. Woche. Ende der 9. Woche hat mein FA festgestellt, dass keine Herztöne mehr da sind. Da ist eine Welt für mich zusammengebrochen und der Boden unter den Füßen weggerissen worden. Ich bin 41 und habe noch keine Kinder. Wir haben uns sehr spät entschieden, ein Kind zu bekommen und als ich dann nach vielen Monaten schwanger getestet habe, waren wir so glücklich. Und dann…..

Mir hat geholfen, in diesem Forum zu lesen. Dafür möchte ich Euch danken.
Ich bin nicht alleine und mich trifft keine Schuld. Das weiß ich, aber gefragt habe ich mich trotzdem jeden Tag, was ich falsch gemacht habe.

Aber ich bin 41 Jahre alt. Werde ich noch die Möglichkeit bekommen, meine Liebe an ein Kind weiterzugeben? Alle sagen mir, vergess Dein Alter. Aber das ist nicht so einfach. Könnte man die Uhren nicht um einige Jahre zurückdrehen? Was würde ich dafür geben.

Montag bekam ich dann meine 1. Mens nach der AS nach 46 Tagen. Ich möchte auch wieder nach vorne sehen. Aber wie soll ich die nächsten Monate wieder das ganze hibbeln durchhalten? Wieder jeden Monat messen und Sex nach Plan? Ich habe so große Angst, dass es bei uns nicht mehr klappen wird. Warum immer mir? Warum, warum?

LG
Sabine

Beitrag von almararore 20.04.11 - 19:25 Uhr

#liebdrueck

Ja das mit dem Zeit zurückdrehen kenne ich auch. Irgendwie haben wir uns nach allen möglichen Schicksalschlägen damit abgefunden, dass wir kein viertes Kind (zweites gemeinsames in zweiter Ehe) haben werden.
Dann die Überraschung im Februar und das Drama am 1.4. das kein Herzschlag mehr in der 11. SSW zu sehen war. Ich denke mir jetzt, es ist für uns eine Erinnerung daran gewesen, dass wir da eigentlich noch Pläne hatten.
Trotzdem habe ich das Gefühl die Zeit rennt davon ... Andererseits sagt die Stimme der Vernunft, dass wir zufrieden sein können wir haben Kinder. Trotzdem ist da das Herz, dass sich noch immer nicht komplett fühlt.
Solange wir Zeit haben etwas zu verwirklichen und vor allem die biologischen Möglichkeiten haben sagt die Stimme der Vernunft, dass wir Alles Mögliche vorher erledigen sollen (Job, Haus, die Welt sehen, das eigentlich später auch noch Zeit hätte. Auf unser Herz hören wir dann oft viel zu spät.
Manchmal fühle ich mich jetzt uralt... und erkenne dass die Prioritäten andersrum gesetzt vernünftiger gewesen wären...

LG und ich wünsch Dir gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz viel Glück, dass es bald wieder klappt #klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee

Alex

Beitrag von ksmfi 20.04.11 - 19:28 Uhr

lass dich erstmal drücken.

ich kann dich gut verstehen, bei tickt zwar nicht die Uhr. aber dafür bekomm ich immer nur zu hören, dass ich noch so jung bin und noch etliche kinder bekommen kann.
das kann man aber nach 2 AS in 4 monaten nicht wirklich glauben oder ich zumindestens nicht.
41 ist noch gar kein alter. meine tante hat mit fast 46 ein gesundes mädchen bekommen und bei mir in der arbeit (arbeite beim kinderarzt) sind viele mütter über 40.
ich bekomme immer nur zu hören, ich soll mich nicht so reinsteigern kein messen, keine ovus das klappt auch so. aber keiner will verstehen, dass ja das problem bei mir nicht liegt, dass ich nicht schwanger werde sondern das ich es nicht austragen kann.
ich würde dir ja gern raten, es ruhig anzugehen, aber ich weiß das ist nicht so leicht. aber es klappt bestimmt.
wir müssen nur beide fest dran glauben

lg
steffi mit 2 #stern fest im herzen

Beitrag von almararore 20.04.11 - 19:35 Uhr

Hey Du! #liebdrueck

Hatte das auch vor meinen großen Kindern zwei mal und jetzt nach meiner Kleinsten wieder zwei Mal. Eigentlich müsste es jetzt ja wieder mal gut gehen.

Das hilft aber im Moment nicht, man fühlt sich trotzdem so als würde man das Einfachste von der Welt nicht hinbekommen. Es hilft nicht dass man noch jung ist, oder bei mir ist es so, dass ich höre "na Du hast ja schon Drei" #aerger
Man freut sich über das Kind, das man so sehnsüchtig zu einem bestimmten Termin erwartet hat, dem man schon Raum eingeräumt hat im Leben...

Ich wünsch Dir Alles Gute und dass es bald wieder klappt #klee#klee#klee#klee#klee
LG
Alex

Beitrag von ksmfi 20.04.11 - 19:42 Uhr

Danke für deine lieben Worte.
genau so fühle ich mich , dass einfachste auf der Welt und das natürlichste ist kinder zu bekommen und bei mir klappt es einfach nicht. Und leider habe ich in der realität keinen der mir hilft, dem sowas auch schon passiert ist. meine beste freundin hat mir einen tag vor meiner AS gesagt, dass sie mit dem zweiten kind schwanger ist. unsere kinder wären nur zwei wochen auseinander gewessen, das tut so unendlich weh.
dir auch alles gut und lg

Beitrag von dingens 21.04.11 - 20:44 Uhr

Ehrlich gesagt finde ich nicht, dass es das Einfachste der Welt ist#liebdrueck


euch allen viel Glück beim Schwanger werden und vor allem beim Austragen. Das klappt bestimmt, man darf nur nicht die Hoffnung verlieren!

Beitrag von geotina 20.04.11 - 20:22 Uhr

Hallo Sabine

#liebdrueck lass dich mal ganz lieb drücken, ich bin auch schon 37, das Spermiogramm von meinem Schatz ist nicht so hervorragend - umso toller war es, als ich dann im Oktober endlich ss war und umso schlimmer als ich es Ende Dezember wieder verlor.

Die Frage; warum gerade mir, was habe ich falsch gemacht, stellen sich täglich 1000de von Frauen und so sehr wir uns auch die Schuld geben, wird es meist eine natürliche Ursache haben. Für uns Frauen ist eine Fehlgeburt nicht das natürliche Ende der SS und natürlich tut das weh.

Bei mir ist es auch so, manchmal lebe ich besser mit dem Gedanken und mal geht es wieder schlechter. Aber eins weiß ich; man sollte nicht die Hoffnung aufgeben, dass es wieder klappt. Du schaffst es auch noch #klee, erst recht nach einer Fehlgeburt ist man fruchtbarer als sonst.

Eine #kerze für dein #stern
lg tina

Beitrag von nefer-tari 20.04.11 - 21:58 Uhr

Hallo Sabine,
auch bei mir tickt die Uhr. Werde in wenigen Tagen 40 ig und an diesem Tag wäre auch der Geburtstermin unseres #stern gewesen. Doch das Herz schlug in der 9SSW nicht mehr. Und nun haben wir auch unser zweites #stern am 24.3 (8SSw) wieder hergeben müssen. Wir warten noch meine Mens ab und die genetische Blutuntersuchung. Diese haben wir nun machen lasse, weil die Zeit doch gegen uns läuft. Sprich doch mal deinen FA darauf an. Auch Schilddrüse oder Blutgerinnung können schuld sein. Die erste Untersuchung war bei uns ergebnislos und bei der genetische müssen wir noch ein paar Wochen warten. Das ist das schlimmste...
Kopf hoch und schau nach vorne- auch wir werden es schaffen...

Laß dich #liebdrueck fühlen und LG
nefer-tari