Kann ich jetzt schon irgendetwas tun?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von zaubermaus211 20.04.11 - 18:35 Uhr

Hallo ihr lieben,
ich muss etwas ausholen: Heute waren wir bei den Schwiegis essen. Auch meine Schwägerin, kam dahin. Ich hab mich schon richtig auf sie gefreut. Sie ist in meinem Alter und genau 12 Wochen weiter als ich. Also in der 35. ssw mit ihrem ersten Kind..
Meine Freude wurde aber sogleich getrübt, als sie zur Tür rein kam. Sie war Tränen überströmt und hat sich kaum beruhigt!
Sie waren heute im KH um sich zur Geburt anzumelden, ihre Tocher liegt schon seit Wochen mit den Füßen nach unten und so wird es laut Ärzten auf einen KS hinauslaufen..
Der Oberarzt der Gynäkologie hat dann einen US gemacht und hat gesagt: Wir können versuchen das Baby zu drehen, es wird etwas unangenehm, aber aus zu halten..
Naja auf alle Fälle hat er das dann ziemlich grob versucht. Sie hat geschrien und geheult und ihn angefleht das er aufhören soll. Er hat nur geantwortet: "So bringt das nichts...Stellen sie sich nit so an, was glauben sie eigentlich wie schmerzhaft Wehen sind... etc"
Sie war wirklich fertig mit der Welt.. Kurz um, sie haben dann aufgehört, weil sie es nit aushalten konnte, also alle Schmerzen umsonst..

Nun zu meiner Frage:
Kann ich jetzt schon Ssw 23 irgendetwas tun um zu begünstigen, dass mein baby zum gegebenen Zeitpunkt richtig dreht? Damit mir so eine Tourtour erspart bleibt??

Danke
Zaubermaus ab morgen 23.ssw

Beitrag von motmot1410 20.04.11 - 18:44 Uhr

Nee, da kannst Du nichts tun. Das Kind hat noch so viel Platz und kann sich jederzeit so drehen, wie es lustig ist.
Hab etwas Vertrauen! Die allermeisten Baby drehen sich irgendwann in SL und bleiben dann auch so. Wenn nicht, dann kannst Du immer noch über Maßnahmen nachdenken. Es gibt grundsätzlich auch die Möglichkeit in BEL zu entbinden. Aber dafür sollte man sich dann ein KH suchen, dass damit Erfahrung hat.
Ich kenne übrigens auch Mütter, deren Babys (1.Schwangerschaft) sich erst in der 37. oder 38.SSW gedreht haben. Völlig ohne Probleme.

Beitrag von naladuplo 20.04.11 - 18:48 Uhr

Huhu,

wie schrecklich die Geschichte ich würde nie,nie,nie eine äußre Wendung machen lassen wenn mein Baby nicht richtig liegt hat das auch seinen Grund.

Ich hab auch eine spontane und eine KS Geburt hinter mir. Meine Hebi meinte damals zu mir wenn das Baby sich nicht von alleine dreht dann is es halt so.

LG Diana mit Bauchtroll 19.ssw

Beitrag von fantimenta 20.04.11 - 18:48 Uhr

huhu

das hört sich ja schrecklich an was mit deiner schwägerin da passiert ist.allerdings frag ich mich was an einem ks so schlimm ist das man heulen muss!??!!

es gibt wesentlich schlimmere dinge was mit dem kind sein kann da gehört doch nen ks zu den "kleineren" sachen.

ich hätte auf jedenfall nicht mal dazu eingewilligt das sie es drehen.schon bei der vorstellung wird mir übel

auf jeden fall würde ich in dem kh nicht entbinden mit solchen unsensiblen ärzten.

aber ich denke nicht das es irgend etwas gibt was die drehung begünstigt.es kommt so wie es kommt.

mach dich mal nicht verrückt


lg und noch eine angenehme kugelzeit.


fanti + #ei 11ssw #verliebt

Beitrag von zaubermaus211 20.04.11 - 18:52 Uhr

Hallo,
sie hat nit wegen ds KS geheult, sondern weil der Versuch der äußeren Drehung so fürchterlich war! Es waren die Schmerzen..

Beitrag von fantimenta 20.04.11 - 19:01 Uhr

ach so das ist allerdings verständlich,da würd ich auch heulen :-(

Beitrag von dolli1209 20.04.11 - 18:50 Uhr

Hallo Zaubermaus!

Deine arme Schwägerin, was war denn das für ein blöder Arzt?!?!?#aerger

Würde mir an ihrer Stelle sofort ein anderes KH suchen!

Falls dein Krümel in BEL liegt und das auch die nächsten Wochen so bleibt, dann kann deine Hebamme z.B. moxen oder du kannst die "indische Brücke" machen (einfach googlen).

Meiner lag von der 31. SSW an bis gestern auch noch in BEL (bin aktuell in der 38.SSW).

Und gestern Abend hatte ich von 18-20.15 Uhr fat unerträgliche Bauchschmerzen mit Schweißausbrüchen und Zittern am ganzen Körper.

Also auf Rat der Hebamme ab ins KH.

Wie sich rausstellte, hat sich der Kleine aus der BEL in SL gedreht.

Ich kann also nachvollziehen, wie deine Schwägerin sich fühlte!

LG, Melli mit Colin inside!

Beitrag von nikon3000 20.04.11 - 19:04 Uhr

ich würd eher nen Kaiserschnitt machen als so ein Wahnsinn wie Baby drehen..