Hilfe ich weiß nicht mehr weiter!!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von dani1910 20.04.11 - 19:05 Uhr

Hallo zusammen, ich brauch mal rat ich weiß nicht mehr weiter!

Also alles fing damit an das wir am sonntag bei meinen Schwiegereltern waren und melina draussen gespielt hat alles gut ! dann hör ich meine tochter auf einmal nur noch panisch schreien und ich hin und gefragt was los sei! ihr krabbelte eine Ameise über die Hand wir sagten das das doch nicht so schlimm sei das sie sich nur veirrt hat, aber sie ließ sich nicht beruhigen! da wusste ich schon was mir blüht aber das es so schlimm wird hätte ich nicht gedacht! Seit dem geht melina nicht mehr raus vor die tür im kindergarten geht sie nicht mehr raus da sind ja insekten! sie bekommt regelrecht pnikattacken brüllt alles zusammen und schüttelt sich vor ekel! wir wollten eben raus in den hof fahrrad fahren ganze 2 min hat sie ausgehaltendann kam eine fliege sie ist schreiend meinen mann auf die arme gesprungen sie will jetzt sofort nach oben und sie will nie wieder nach draussen oder zum kindergarten und ich kenn meine tochter die zieht das durch ich weiss einfach nicht mehr weiter! wir haben ebne ein altes marmeladenglas ausgewaschen und haben draussen ameisen gefangen um ihr zu eklären das sie harmlos sind und ihr nichts tuen aber nichts ! was soll ich den noch tuen ich möchte den Sommer nicht in der wohnung verbringen könnte nur noch heulen!

Kennt das vielleicht jemand hat jemand einen rat für mich!

Lieben gruß Daniela

Beitrag von zeitmaschine99 20.04.11 - 19:26 Uhr

Hallo Daniela,

ohje, keine leichte Sache, ich fühle mit Dir!

Vor ein paar Tagen krabbelte bei meinem Sohn auch eine Ameise auf dem Arm, es fing an zu jucken, er weinte und ich erklärte, sagte, "die Ameise macht Pipi auf Deinem Arm, weil sie Angst hat, du bist so groß, sie so klein, deswegen juckt es jetzt..." Darauf er, immer noch zutiefst schluchzend: "ABER ich bin doch keine TOIIILLLLEEETTTEE!!" ;-)

Hoffe, jetzt lachst du auch ein bißchen, ich musste mich echt beherrschen, nicht zu lachen, als mein Sohn das rausließ, obwohl es natürlich wirklich tierisch unangenehm ist. Mein Sohn nimmt es mit den Ameisen aber jetzt auch wieder locker, da hatte ich Glück.

Also, vielleicht hilft es ja, wenn ihr so ein Insektenbuch habt, vielleicht von Wer-wie-was, du weisst schon diese Erklärungsbücher und da noch was dazu vorliest.
Was besseres fällt mir leider grad auch nicht ein.

Viel Glück
und mitfühlende Grüsse,
Tina
die jetzt auch wieder vorlesen geht...



Beitrag von babybaer4 20.04.11 - 20:02 Uhr

Hallo,

das einzigste was mir Einfallen würde,ihr zu zeigen das sie nicht schlimm
sind,indem ihr eine Ameise ,Spinne und co auf eure Hand nehmt und sie bewundert.
Auf der Art und Weise hatte ich schon einen Krebs,einen glitschigen Frosch,schleimige Regenwürmer,eine riesige Heuschrecke auf der Hand und eine Schlange um dem Hals.
Es gibt auch solche Becher mit Lupe ,da könnte sie sich die Insekten näher anschauen ohne sie anfassen zu müssen.

Lg Sabine

Beitrag von vickyseven 20.04.11 - 20:07 Uhr

Als meine Tochter noch kleine war, hatte sie auch mal ne phase da hatte sie voll angst vor fliegen! Ich hab ihr gesagt das die Flieg nur spielen will! Nach ein paar mal hat sie sich dann gefreut! Und der spuck war vorbei! Versuchs doch auch mal so! Drück Dir die daumen das es klappt! LG Vicky

Beitrag von schnee-weisschen 20.04.11 - 20:32 Uhr

Hey,

entschuldige, aber ich musste bei Deinen Schilderungen lachen.
Bei unserer Tochter ist es fast das selbe, nur, dass sie rausgeht.

Sogar Marienkäfer sind brandgefährlich, weil sie "brummen". Bei einer winzigen Fliege an der Decke wird sofort hysterisch geschrien, weil das eine Spinne sein könnte, und als im Auto dann mal wirklich eine selbige an meiner Kopfstütze gekrabbelt ist (eine sehr kleine, sehr grüne), hat sie so geschrien, dass ich panikartige sofort rechts ranfahren musste und fast nen Unfall gebaut hätte, weil ich dachte, sie hat irgendetwas furchtbar Schlimmes.

Ich habe ihr schon mehrfach z.B. Spinnen gezeigt, wie sie über meine Hand laufen und betone immer wieder, dass sie nicht stechen und nicht gefährlich sind.
Es ist besser geworden, aber eine Restpanik ist noch da.
Komisch, denn niemand bei uns hat Angst von Insekten oder findet sie eklig (ok, mein Mann hasst Spinnen, aber er nimmt sich zusammen und ruft mich, damit ich sie raussetze).

LG

sw

Beitrag von cherry19.. 20.04.11 - 20:35 Uhr

Sind es jetzt nur Ameisen, wovor sie so panisch Angst hat oder aber auch andere Krabbeltiere?

Ich persönlich hab ne Spinnenphobie. Ganz gemein. Ich geh in keine Keller und ich hasse Picknick und Zelten. Diese Sachen mach ich auch grundsätzlich nicht. Wenn im Garten, dann nur lange Hose und die Augen schwirren überalle suchend umher. Richtig anstrengend manchmal. Mein Mann muss ab 11. für 4 Wochen weg. ich weiß noch gar nicht, wie ich das machen soll, wenn wir da mal ne Spinne im Haus haben.. Bibber!!

Ihr solltet vorerst einfach Plätze aussuchen, an dene weniger solch Krabbelviehzeugs ist. Klar, das ist total schwer, denn die sind ja überall. Vielleicht solltet ihr auch erstmal gepflasterte Plätze mit nem Rad oder Roller aufsuchen. Oder gehts einfach langsam an. Geht Eis essen, macht kleine Spaziergänge. Alles erstmal bewusst ganz kurz?!

Zur Not frag den Kinderarzt um Rat. Sie ist ganz sicher nicht das erste Kind, was abdreht auf so Krabbelzeugs.

Mein Sohn hatte mal panische Angst vor - jetzt lach nicht! - Fusseln.. Ich konnte das Kind echt ungefähr drei Monate nicht baden, weil ja im Wassser IMMER irgendwelche Minifusseln sind. Wir haben ihn halt einfach gelassen.

Ich würde sie vielleicht auch erstmal in Ruhe lassen? Frag sie, was sie am Tag so machen möchte. Bei dem schönen Wetter kommts vielleicht von alleine? Hast du die Möglichkeit, dass sie mal zwei Wochen Urlaub vom Kiga machen kann?