Sie schnarcht, ohne Schnupfen zu haben

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von posi 20.04.11 - 19:37 Uhr

Hallo ihr Lieben, meine Kleine schnarcht ganz doll, ohne einen Schnupfen
zu haben. Auch hat sie seit einigen Wochen eine ziemlich verschleimte Stimme. Habe den Verdacht, - auch wenn ich ihr in den Hals schaue, dass sie Polypen hat, bzw. diese raus müssen. Mein Sohn hat sie auch mit
4,5 Jahren entfernt bekommen. Leider hat meine Kleine eine richtige Arztphobie. Ich traue mich noch nicht zum HNO-Arzt - geschweige denn,
sie operieren zu lassen. Da sie seeehr ängstlich ist, würde sie derzeit ein
Trauma davon tragen. Meine Frage: Wer hat auch Erfahrung mit "Schnarchen beim Kind" und wie lange kann ich noch abwarten? Lb.G.

Beitrag von sterni84 20.04.11 - 19:44 Uhr

Hallo,

das Schnarchen könnte tatsächlich auf vergrößerte Polypen hindeuten.

Bei meiner Tochter war das auch ganz schlimm, ich konnte sie durch die geschlossene Tür schnarchen hören. Nachdem die Polypen raus waren, war das Schnarchen weg.

LG Lena

Beitrag von kawu84 20.04.11 - 20:53 Uhr

HAllo!!

Ich will dir ja keine Angst machen, aber ich habe letztens einen Bericht gesehen über einen Jungen, der auch so arg geschnarcht hat. Bei dem haben sie dann festgestellt, dass er nachts auch Atemaussetzer hat und das bis zu 15 SEekunden und bis zu 100 Mal die Nacht.

Vielleicht solltest du es doch mal recht bald abklären lassen.

Lieben Gruß
Katrin mit Emily *20.03.2008

Beitrag von undertaker79 21.04.11 - 13:54 Uhr

War gerade beim Doc zur U7a.
Meine Tochter schnarscht auch ganz ordentlich. Und auch er meinte, dass es grosse Polypen sein können.
Kommt auch zu Atemaussetzern, die, wie der Arzt meint, nicht gefährlich sind, aber das Schlafniveau doch arg beeinträchtigen. Und wir alle wissen ja wie wichtig gesunder Schlaf ist (nicht nur für die Zwerge;-) )

Also ich werde bei Zeiten auf jeden Fall mal zum HNO.

Beitrag von cazie71 21.04.11 - 17:31 Uhr

Hallo.

Habe auch eine kleine Tochter mit Arztphobie u. kann dir gut nachfühlen. Würde mich aber an deiner STelle nicht verrückt machen. Selbst wenn (was wahrscheinlich ist) das Schnarchen von zu großen Polypen kommt, ist eine entsprechende OP jetzt nicht suuuuuper eilig - wenn überhaupt. Solange sie sonst keine Beschwerden hat - außer dem Geschnarche - würde ich es locker sehen.

Lass deiner Kleinen noch etwas Zeit, dann wirds mit der Phobie auch besser und dann kannst du das immer noch abklären lassen.


LG u. alles Gute!