microgynom

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs und eine mögliche Befruchtung diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von 84kleines 20.04.11 - 19:56 Uhr

wer von euch hat auch vor dem hibbeln die microgynom pille genommen?
wie war das bei euch mit der mens nachdem absetzen??

lg kleines

Beitrag von sesamweckle 20.04.11 - 20:03 Uhr

Hallo!
Hatte ca. 10 Jahre die Microgynin genommen. Hatte diese im Dezember abgesetzt, dann auch prompt die Abbruchblutung bekommen. Der erste Zyklus war 95 Tage lang- ab Tag 83 nahm ich Biofem (Mönchspfeffer).
Der Zweite Zyklus ist jetzt bei Tag 20. Laut Ovulationstests hatte ich noch keinen ES... Alles also ziemlich durcheinander.
Es geht aber auch anders: Meine Freundin hatte die selbe Pille (allerdings mit Unterbrechung von mehreren Jahren), bei der war der Zyklus gleich regelmäßig und im 2.ÜZ war sie schwanger...
Wie ist das bei dir?
Viel Glück!#klee

Beitrag von 84kleines 20.04.11 - 20:19 Uhr

habe sie etwas mehr als 2 jahre genommen und im oktober abgesetzt.
die mens war dann stärker als in den pillen pause zuvor.
habe mit glaub 35 tagen angefangen und nun habe ich am 30.01 meine letze mens gehabt und warte noch:-[

lg kleines

Beitrag von roxxalicious 20.04.11 - 20:27 Uhr

hallo, ich habe von 14 bis ich 20 wurde die microgynon genommen. bin verreist, habe sie vergessen und war schwanger :-D

Beitrag von 84kleines 20.04.11 - 20:31 Uhr

urlaub hört sich gut an.
:-)

mh da wird dann wohl doch was anderes im spiel sein
habe von meinem fa tabletten bekommen um die mens aus zulösen bin mal gespannt.

Beitrag von roxxalicious 20.04.11 - 20:35 Uhr

ich lese gerade...sooooooooo lange hast du die nicht bekommen?
ich kenne es eher so, dass man dann zwischendurch schmierblutungen hat, also öfter mal blutet, als mit pille.
oh man, ich drücke dir fest die daumen, dass sich da alles wieder einpegelt.
ist zwar angenehmer ohne mens ( #rofl ) aber gut hört sich das ja nicht an #zitter

Beitrag von 84kleines 20.04.11 - 21:06 Uhr

ohne finde ich es auch schöner#schmoll
so ist das ja nicht
aber mit schwangerschaft wäre es ja noch schöner:-D:-D:-D
tabletten scheinen solangsam anzuschlagen ein leichter #huepf
rötlicher streifen befindet sich im ausfluss(sorry für die genaue umschreibung)

Beitrag von silke-b-g 20.04.11 - 20:35 Uhr



#liebdrueck

Das wird schon!

Kopf hoch!

Gib deinem Körper ewas Zeit, dann werden die Tabletten ganz bestimmt anschlagen

Glg #herzlich

Beitrag von raevunge 20.04.11 - 20:38 Uhr

Ich hab die Microgynon auch jahrelang genommen. Dann abgesetzt, Zyklus sofort regelmäßig, im 4. ÜZ schwanger. Dann Kind langzeitgestillt, Microgynon wieder für 3 Monate genommen, wieder abgesetzt, Zyklus wieder normal, im 3. ÜZ wieder schwanger geworden :-D War dann leider ein MA in der 8. SSW, aber da kann die Microgynon ja nix dafür...

Beitrag von 84kleines 20.04.11 - 21:08 Uhr

das mit der MA tut mir leid.
aber ihr macht mir hier alle mut,
ich werde nicht aufgeben