erster Autositz, was sagt ihr zu dem Kiddy? was habt Ihr für einen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sonnenkind1 20.04.11 - 20:10 Uhr

Hallo,

was genau ist am wichtigsten beim Kauf des ersten Autositzes.UUnsere Kleine wechselt jetzt nämlich von Maxi Cosi zum richtigen Autositz (10 MOnate alt)
Hier mal ein Link von einem,w as haltet Ihr davon? Der soll der beste sein, aber irgendwie stört mich dieses riesen Ding da vorne dran, also ich krieg da schon beklemmungen beim hinschauen, soll aber sehr gut sein!!??


http://www.kiddy.de/kindersitze/kindersitz-9m-4j/kiddy-energy-pro.html

Beitrag von sonnenkind1 20.04.11 - 20:17 Uhr

p.s.: würdet Ihr mir zu einem Autositz mit oder ohne Bauchtisch, also so einem Ding davorne dran raten (bauch- Auffangding)

Beitrag von kiki290976 20.04.11 - 20:24 Uhr

Hallo,

ja, da scheiden sich die Geister.

Am sichersten sind defintiv die mit dem Auffangtisch. Ich habe mich vor 6 Jahren diesbezüglich bei der Polizei beraten lassen, da die in der Regel unabhängiger sind als Stiftung Warentest und Co (arbeiten ja häufig mit den Herstellern der Sitze zusammen). Die Erklärung des Polizisten ist einleuchtend:

Bei den Hosenträgergurten ist der gesmate Körper des Kindes stramm geschnallt und bei einem Aufprall ruckt der Kopf im Nackenbereich nach vorne, während der Körper stramm zurück gehalten wird. Hierbei kommt es immer wieder zu gewährlichen HWS-Verletzungen, Lähmungen und sogar im schlimmsten Fall zum Genickbruch. Daraufhin habe ich mich damals für den Kiddy Life Plus entschieden. Meinen beiden Großen hat der Fangkörper nichts ausgemacht.

Habe für unseren Junior (9 Monate) heute den Kiddy energy pro bestellt, fand den toll und die Erfahrung die ich gemacht habe, war gut.

Hab von anderen gehört, dass die Kinder den Fangkörper nicht ausstehen konnten. Die einen sagen dann, das sind Dinge, die die Kinder lernen müssen zu akzeptieren, andere möchten sich den Stress mit der Schreierei nicht antun.

Wie gesagt, meine Kinder kannten es nicht anders und haben es ohne Probs oder Schreierei akzpetiert.

LG
Kiki

Beitrag von schnucky666 20.04.11 - 20:21 Uhr

Ja, das ding soll sehr gut sein, aber ich hab ne Freundin die hat so einen, ist zwar sehr zufrieden damit, aber wenn ich seh wie ihre Tochter da "eingeklemmt" ist, dann muß ich gestehen is das für mich ein Grund ihn nicht zu kaufen... Da wir öfter längere Strecken fahren, war mir wichtig das mein Kind sich auch ein wenig bewegen kann. Geht einem ja selber so, wenn man lang sitzt, reckt man sich auch ab und an mal und das is in diesem ding unmöglich.....Der soll ja auch für größere kinder sein und wir hatten Nico mal in einen reingesetzt, da war er gut 3 1/2 Jahre alt und fand in dem Teil so gut wie kein Platz mehr....
Wir hatten zuerst ein MaxiCosi, dann einen Römer King Plus und dann ab glaub 3 Jahren gabs nochmal nen MaxiCosi Priori...
Die schneiden eigentlich auch imemr gut ab!

Also mich hat der Sitz nicht überzeugt....

LG
Simone

Beitrag von iseeku 20.04.11 - 20:23 Uhr

mit 10 monaten find eich einen vorwärtsgerichteten sitz zu früh...auch wenn der n fangkörper hat...

wir haben n britax first class, den kann man zumindest bis 13kg noch rückwärtsgerichtet nutzen.

lg

Beitrag von sonnenkind1 20.04.11 - 20:33 Uhr

hab ja auch gedacht das ich bis zum ersten lebensjahr damit warte wegen einem richtigen autositz, jedoch ist meine kleine ziemlich groß, dick, also über 70 cm, über 10 kilo schwer, riesen kopf :-) und im allgemeinen halt ebend sehr groß.eine mama hat mir heute gesagt, das sie schon lange einen haben, auch 10 monate und der kleine ist kleiner :-( bin halt unsicher.im maxi cosi sind die beine direkt am polster (autositz) und der kopf über die maxi cosi seitenwangen.ich muss sie dann immer weiter nach unten ziehen, wo ihre füsse noch mehr am polster sind und sie dann mehr oder weniger fast senkrecht liegt! deswegen dachte ich mir auch, das ein normaler sitz her muss.
ab wann habt ihr alle einen Autositz?

Beitrag von emmy06 20.04.11 - 21:44 Uhr

unser großer saß bis 11 monate, 77cm und 13kg im maxi cosi....

der kleine ist nun 71cm, wiegt 10kg und hat noch massig platz im maxi cosi....





Beitrag von schnucky666 20.04.11 - 20:23 Uhr

Das beste was ich dir noch empfehlen kann ist, nimm dein Kind und geh in einen Laden und setzt dein Kind in verschiedene Sitze rein, denn den sitz den ich eigentlich für Nico haben wollte, war für Nico total unbequem...

Und ne, wir haben nur Stühle ohne Bauchdingens....

Beitrag von lilalaus2000 20.04.11 - 20:31 Uhr

Der Kiddy ist top, absolut toll und du machst einen guten Kauf :-)


Ich habe den Cybex http://www.testberichte.de/p/cybex-tests/pallas-testbericht.html


Ist ja durchaus vergleichbar und einen Fangkörper finde ich super.

Klar, die gegen der Fahrtrichtung sollen noch besser sein.... aber ich will nicht in 3 Jahren wieder einen kaufen müßen.


#winke

Beitrag von bienemirja 20.04.11 - 20:45 Uhr

Hallo

Wir haben den Kiddy Guardian Pro für unseren Sohn. Wollten erst den energy kaufen, aber leider ist unser Sohn mit 10,5 Monaten jetzt schon 80cm groß, so dass wir nicht all zu lange was vom energy gehabt hätten.

Wir sind ins Fachgeschäft gegangen und haben ihn reingesetzt. Durch den Sitzverkleinerer unterm Po saß er super drin und fühlte sich auch gleich wohl. Also wir finden ihn super.

Und wie gesagt, geh ins Fachgeschäft, setz dein Kind darein und lass dich beraten. Vor allem lass die Sitze in dein Auto einbauen. Wir hatten noch den Maxi Cosi Tobi in b´Betracht gezogen und als er im Auto eingebaut war, hab ich gleich gesagt NEIN da wir unseren Sohn viel einfacher in den Kiddy setzen konnten.

Gruß bienemirja

Beitrag von emmy06 20.04.11 - 21:40 Uhr

unser großer fährt mit 3,5 jahren, etwa 1m und 17,8kg noch immer mit fangkörper in seinem kiddy und wir sind sehr zufrieden damit....



lg

Beitrag von hasib 20.04.11 - 22:01 Uhr

Hallo,
wir haben auch einen Kiddy mit Fangkörper!
Ich habe ihn auch schon für Tageskinder genutzt die nur die Kindersitze mit Fünf-Punkt-Gurt kannten und hatte nie Probleme damit. Bis jetzt haben alle "meine Kinder" den Fangkörper akzeptiert.
Für unseren Großen haben wir jetzt den Kiddy geholt der von 9 Monate bis 12 Jahre geht und da hat er definitiv mehr Bewegungsfreiheit als in denen mit Fünf-Punkt-Gurt, da sind sie mit dem Oberkörper ja so fixiert das sie nur den Kopf und die Arme bewegen können. Mit dem Fangkörper ist das nicht so extrem. Ich denke er könnte auch noch Spielzeug vom mittleren Sitz aufheben.
Unser Kleiner hat den Kiddy von 9 Monate bis 3 Jahre von unserem Großen übernommen und war auch direkt zufrieden, kein meckern, kein jammern, nur ein glückliches Kind!!!
Ich kann ihn nur empfehlen, gerade wegen dem Fangkörper!

Liebe Grüße
Kristin

Beitrag von mani52 21.04.11 - 08:26 Uhr

Hallo Sonnenkind,

sieh Dir mal dieses Video an. Achte dabei auch mal auf die Glassplitter.
http://www.youtube.com/watch?v=NwmF10xgoVY&feature=youtu.be

Beitrag von kathrincat 21.04.11 - 09:30 Uhr

wir haben den kiddy von 9-36kg, und wir sind super zufrieden damit. ist ja ein testsieger, der fangkörper ist super praktisch und einengen tut da auch nichts, viel bequemer als so einer mit gurten.