Ping-Pong-Effekt bei Geschwistern!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von cherry19.. 20.04.11 - 20:18 Uhr

Nee, jetzt denk ich, bei meiner Tochter ist die Erkältung echt nen minimalen Tick besser, läuft die Nase bei meinem Sohn auch schon wieder und der Husten geht los...

Ich SCHREEEEEEIIIIIIIIIIIIIIII mal in die Runde...

Normal müsst ich beide mal unter Quarantäne zwei bis drei Wochen stellen, damit wir mal Viren und Bakterien hier aus der Wohnung haben. Die beiden stecken sich ständig untereinander wieder neu AAAAAAAANNNNNNNNNNNNNNN!!!!!!!!!!!!!

Nunja, sie schlabbern sich ja auch den ganzen Tag ab, tauschen ihre Trinkbecher und Strohhalme aus, schauen sich gegenseitig ihre Zähne gemeinsam an und puppen sich ständig gegenseitig auf m Bauch rum.. (im Übrigen ein Bild für die Götter!)

Ist das bei Euren Geschwisterkindleins auch so, dass es echt (fast) immer so ist, dass der andere den Virus auch mitnimmt und bei Erkältungen mindestens beide sich dreimal gegenseitig neu anstecken, bevor sie aus den Räumen ist?????

Ja, und schön ist, dass ICH auch schon wieder mitmache.. lach.. Meine Erkältung war ja jetzt auch zwei Tage besser, jetzt hab ich schon wieder Halsweh und ne verstopfte Nase..

Wie schafft unser Papa das nur, JEDESMAL!!! davon verschont zu bleiben!!!! Dem kannste in den Hals spucken (sorry#hicks) und er bekommt NICHTS!!! Er isst auch nichts andres oder ist mehr an der Luft, als wir. Uns hingegen muss man nur mal leicht anblasen und wir bekommen ne Erkältung von dem Zug :-p

Wie ist das bei euch Mamis? Seid ihr auch so anfällig?

Beitrag von criseldis2006 20.04.11 - 20:36 Uhr

Hallo,

bei uns ist das nicht so. Gott sei Dank.

Helena war Weihnachten schlimm krank, Laura nicht. Laura war vor 2 Wochen krank, Helena nicht.

Mein Mann war dieses Jahr schon 6 mal schlimm erkältet, aber wir - GsD - nicht.

Ich bin da nicht so anfällig, aber mein Mann. Bei uns ist es also umgekehrt.

Gute Besserung an Euch!

LG Heike

Beitrag von cherry19.. 20.04.11 - 20:41 Uhr

Cool. So hätt ichs auch gern. ;-) Lieber mein Mann.. ;-)

Beitrag von bunteblume 20.04.11 - 20:39 Uhr

Hi,

du sprichts wohl von uns! Bei uns macht es manchmal die Runde mit Papa aber meistens ohne Papa.

Ich mache auf jeden Fall immer mit ;-)

LG

Beitrag von cherry19.. 20.04.11 - 20:44 Uhr

Super, ne.. total anstrengend manchmal. Wenn wenigstens nur eine Runde wäre. Also einer ist krank, der nächste dann und der dritte steckt sich auch wieder mal mit an. Aber nee. Wenn der erste wieder etwas Richtung gesund geht, hat er schon wieder die nächsten Viren vom großen Wirt bekommen :-)

Wenn bei einem der beiden schon die Nase läuft oder ich sehe bzw. merke, dass einer krank wird, graults mir schon. Denn dann weiß ich, dass wir bald alle drei flach liegen.



Beitrag von ma-lu 20.04.11 - 20:42 Uhr

Hi,

willkommen im Club...!

Bei uns ist es genauso. Diesen Winter war eigentlich seit der Woche vor Weihnachten ständig jemand von uns krank - nur der Papa nicht. Allerdings war das bei uns auch irgendwie vorauszusehen: die Kids gehen seit September in Krippe und Kindergarten, ich arbeite an einer Grundschule und der Papa an einer Berufsschule. Wir kriegen also immer die komplette Breitseite an allen möglichen Erregern hier ab. Am anfälligsten ist aber der Kleine, der hatte von September bis März eine durchgehende Schnupfennase, unterstützt von Streptokokken (5 mal!), drei Lungenentzündungen und diversen Mittelohr- und Bindehautentzündungen.... die Große war immer zeitversetzt krank, manchmal mit demselben wie ihr Bruder, manchmal auch was ganz anderes.
Ich war ab und zu auch noch krank (von Dez bis März war ich insgesamt 6 Wochen krankgeschrieben wegen Angina, Scharlach, wieder Angina.....). Das war wirklich kein Spaß. Jetzt geht's langsam aufwärts, die Kinder sind seit zwei Wochen krankheitsfrei und ich nehme morgen die letzte Tablette meines Antibiotikums (Angina, letzte Woche).
Jetzt haben wir hoffentlich noch 4 schöne Monate, bevor im September der ganze Sch... wieder losgeht.

In diesem Sinne,
Ma-Lu

Beitrag von cherry19.. 20.04.11 - 20:46 Uhr

Au Weia.. Bei euch ists ja echt total extrem. Wir nehmen gerne die Mittelohrentzündung und Lungenentzündung. Dieletzt meinte Keanu, er müsse mal ne spastische Bronchitis mitnehmen. Von den Magen-Darm-Infekten ganz abgesehen.. ;-)

Aber bei euch ists glaub ich, n ganzen Tick heftiger.. lach

Beitrag von ma-lu 20.04.11 - 20:55 Uhr

Ach, würd ich jetzt nicht sagen. Magen-Darm hatten wir gottseidank noch NIE so richtig. Wenn, dann wurde einmal gekotzt und das war's. Aber so richtig... das fände ich einfach nur horrormäßig, ständig das Zeug wegwischen, dauernd umziehen, Betten frisch beziehen... wuaaaah!
Aber extrem war's schon in diesem Winter. Fühlte mich schon total einsam, weil wir keinen Besuch mehr bekamen und niemanden besuchen konnten... bin froh, dass wir jetzt überhaupt noch Sozialkontakte haben ;-)

Beitrag von yvschen 20.04.11 - 20:43 Uhr

Hallo

nö das kenn ich bei mein mädels fast gar nicht und die sind ja nun zwillinge. Bei uns ist es ganz selten das beide gleichzeitig krank sind oder nacheinander. Überhaupt sind sie selten krank(und das als frühchen)

Wahrscheinlich haben beide einfach nicht das beste imunsystem.
Als ich klein war , war ich dauernt krank und mein bruder nur ganz selten.

Aber ich war letztes jahr oft krank weil die kids viel vom kiga mit gebracht haben. Nur mich hats irgendwie schlimmer erwischt.

lg und alles gute und morgen schön geburtstag feiern.;-) Wir nämlich auch und auch 4 jahre werden sie

Beitrag von cherry19.. 20.04.11 - 20:48 Uhr

Oh echt? Dann Euch auch mal nen tollen Tag. Ich hoffe mein Sohn ist dann nicht total am Ende, weil er sich wieder angesteckt hat, weil wir ja auf Achse wollten. Schaun wir mal ;-)

Solche Kindleins hätt ich auch gern. Die sich nicht anstecken. Blubbern und spucken die sich nicht irgendwie gegenseitig zu. Ich mein, mit Becher tauschen oder irgendeinen Blödsinn, wie Zahnarzt spielen..

Beitrag von yvschen 20.04.11 - 20:56 Uhr

ja die mädels nehmen auch alles zusammen in den mund, außer die zahnbürste
Schon als sie babys waren haben sie ja am anfang von einem löffel gegessen als ich sie noch gefüttert haben.
Gibt ja auch viele zwilinge die sich immer anstecken
Wie schon gesagt meine sind sehr selten krank, also auch nicht typisch frühchen.

Beitrag von steinadler75 20.04.11 - 20:44 Uhr

Hallo,
also meine Kids stecken sich ab und zu auch mal gegenseitig an, aber meistens habe ich Glück.
Allerdings habe ich in Deiner Visititenkarte gesehen das Du einen kurzen Altersabstand hast bei Deinen und in dem Alter ist das natürlich schwer zu sagen trink nicht aus dem Becher gebt Euch keine Küßchen.
Ich sag bei meinen schon wenn sie krank sein nur Küßchen auf die Backe geben, egal ob bei mir oder gegenseitig. Und mein Henry bekommt den Winter über ein Medikament für die Bronchien was ihn auch ziemlich gut vor Infekten schützt. Er war jetzt hier aber auch krank und mußte inhallieren und Elena hat sich nicht angesteckt.
Und wir waschen eben sehr oft Hände, wenn wir unterwegs waren und zuhause sind werden erstmal Hände gewaschen ich denke das hilft auch sehr viel.
Und zu mir mein Immunsystem ist sehr gut zum Glück ich war diesen Winter nicht einmal erkältet, dafür habe ich jetzt Heuschnupfen :-p.
LG
Annika mit Henry fast 3 Jahre und Elena 6 Jahre

Beitrag von fraukeule 21.04.11 - 07:32 Uhr

Hallo!

Bei uns ist es auch so, erst die Kinder und dann mein Mann.

Ich bleibe meistens verschont und wenn es mich doch mal erwischt, dann bin ich höchstens zwei Tage krank und dann geht es wieder.

LG fraukeule