Wie habt ihr eurem Kind erklärt das ein 2. unterwegs ist

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von hopeless1985 20.04.11 - 20:47 Uhr


Hallo habe eine 17 Monate alte Tochter und habe erfahren das ich wieder schwanger bin. Wie hat ihr eurem Kind erklärt das es ein Geschwisterchen bekommt. Ich finde es irgendwie sehr schwer ihr das zu erklären da sie gerade mal zu sprechen anfängt.
Könnt ihr mir ein paar TIPPS geben wie ihr es euren Kindern erklärt habt

#schwanger

Beitrag von derhimmelmusswarten 20.04.11 - 20:52 Uhr

Meine Tochter wird, wenn nächsten Monat die Kleine kommt, 22 Monate alt sein. Wir haben ihr irgendwann gesagt, dass ein Baby im Bauch ist. Aber erst, als sie das auch sehen konnte. Wir sagen es ihr nun meist dann, wenn sie tritt etc. Dass ein Baby im Bauch ist und sie nicht treten darf etc. Ob sie das so wirklich versteht, wissen wir natürlich nicht. Aber sie holt sich auch oft von allein die Cremetube, sagt "Baby" und schmiert Creme auf meinen Bauch oder sie sagt "Hallo Baby".

Beitrag von francie_und_marc 20.04.11 - 20:53 Uhr

Hallo!

Also mein Sohn ist schon 7 und da braucht ich ihm nur ein Ultraschallbild zeigen und er wusste was los ist. ;-)

Wäre er aber so klein wie deine Tochter würde ich es mit einem Buch erklären. Das hier finde ich gut, haben wir selbst zuhause. Ist ja auch interessant für Kinder wo kein Geschwisterchen unterwegs ist. ;-)

http://www.amazon.de/Unser-Baby-Weshalb-junior-Jahren/dp/3473327417

LG Franca

Beitrag von sommer1975 20.04.11 - 20:55 Uhr

Hallo,

ich habe mit Lena ein Buch angesehen. " Mama hat ein Baby im Bauch ".
Das hat ihr sehr gut gefallen. Außerdem war sie immer beim Ultraschall mit dabei.

Alles Gute

LG
sommer1975+ Lena ( 2 Jahre ) + Lara ( 3 Monate )
http://zuckerschnecke.unsernachwuchs.de

Beitrag von kutschelmutschel 20.04.11 - 20:56 Uhr

ich habe zwei kinder, 6 und 4...als die zweite unterwegs war war mein sohn grade 15 monate alt...ich hab ihm erklärt, das da ein baby im bauch ist, habe ihm die ultraschallbilder gezeigt, ihn zur feindiagnostik mitgenommen und später konnte er seine schwester ja auch fühlen...

jetzt beim dritten habe ich ihnen auch die bilder gezeigt, ihnen auch alles erklärt, weil fragen kamen wie: wo kommt das baby her #schwitz und zur feindiagnostik werde ich sie auch wieder mitnehmen :-)

lg, melle + #ei 11. ssw #verliebt

Beitrag von lilly-marlene 20.04.11 - 20:57 Uhr

Erst wurde meine Schwägerin ss. da war meine kleine so alt wie dein Kind,....wir haben es einfach irgendwann gesagt und das "verständnis" kam dann mit dem wachsenden bauch. sie hat sich auch total dafür interessiert und den bauch immer sehen wollen und gestreichelt und so.

Dann wurde ich schwanger, da war sie dann 22 Monate...hat sich also überschnitten...und das hat sie von anfang an verstanden. ja da war sie schon älter, aber wie gesagt, bei meiner schwägerin hat sie's auch ganz gut verstanden (nur dass das baby irgendwann raus kommt wollte sie uns nicht so richtig glauben#rofl )

Hab dann gleich 2 bücher gekauft, solche wo klappen drin sind und die ss beschrieben wird, sie liebt die bücher.

Mach Dir da nicht so viele Gedanken...kannst ja auch warten bis deinen Murmel ein bissl rund ist, dan ist es anschaulicher ;-)

Beitrag von ladyphoenix 20.04.11 - 21:26 Uhr

Huhu
ich hab Lea von Anfang an voll mit einbezogen. Ich hab sie gefragt, ob sie ein Baby haben möchte, natürlich will sie ein Baby #verliebt
Also hab ich ihr erklärt, wie man ein Baby macht ;-) Man nehme ein Stift und Papier und male das Baby so detailgetreu wie möglich, also Haarfarbe, Augenfarbe, Farbe der Kleidung, Größe, lange oder kurze Haare etc ;-) Dann muss Papa den Zettel unterschreiben und Mama muss den aufessen. Und daraus wächst dann das Baby #rofl
Lea und ich haben also das Bild gemalt, Papa hat unterschrieben und als Lea geschlafen hat, hat Mama das natürlich 'aufgegessen' ;-) Und dann muss man warten, gaaaaaanz lange warten, irgendwann hats dann geschnaggelt und der Bauchi wächst #verliebt
Lea darf natürlich alle Aufgaben übernehmen, die sich gerne machen möchte: spazieren gehen, mit Baby kuscheln, Windeln wechseln, etc. Sie durfte auch den Namen aussuchen und nach Ostern hilft sie mir das Babyzimmer einzurichten, Lea ist so klasse und sie wird eine ganz tolle große Schwester sein #verliebt Mein ganzer Stolz eben.
Ich denke, man muss mit den Kindern einfach reden, je älter sie sind, desto eher kann man damit anfangen. Wenn sie aber noch klein sind, dann begreifen sie die Veränderung erst, wenn sie sie sehen, also wenn der Bauchi da ist. Das sehen sie, das können sie fühlen und auch hören wenns drinne gluckert :-)

Liebe Grüße
LadyPhoenix mit Lechen anner Hand und Püppi im Bauch 28.Ssw

Beitrag von schneckiii 20.04.11 - 22:09 Uhr

habe das buch hier gekauft und das ist der renner bei meiner tochter

http://www.amazon.de/Unser-Baby-Weshalb-junior-Jahren/dp/3473327417/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1303330147&sr=1-1

lg