keine lust mehr nach hause zu kommen.

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs und eine mögliche Befruchtung diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von chamomile 20.04.11 - 21:11 Uhr

hallo ihr lieben.
wollt mir mal nen bisschen was von der seele schreiben.

also. erstmal über mich. ich bin 23 habe einen freund..er ist 25. wir sind jetzt seit 8jahren zusammen. also schon recht lang.
wir sind auch noch so glücklich wie in den ersten wochen und alles ist eigentlich gut. nur seit gut 3wochen ist mein freund auf dem tripp, das er unbedingt ein kind mit mir haben will.
natürlich will ich auch kinder, aber er versteht nicht das ich jetzt noch nicht möchte. ich bin seid ca einem jahr aus meiner ausbildung . habe meine ausbildung zur hotelfachfrau erfolgreich beendet. nur da ich sie grade erst beendet habe, möchte ich erst mal richtig arbeiten.
er meint aber, das ich nicht arbeiten muss, und wenn ich das so unbedingt will, kann ich das auch während der schwangerschaft so lange ich noch kann und danach halt.

und ich weiss nicht wo momentan halt sein problem ist, und was er sich eigentlich dabei denkt.
immer wenn wir darüber reden ist es ihm eigentlich egal. er hat es sich in den kopf gesetzt und da lässt er sich auch irgendwie nicht drin beirren.
er versucht es immer wieder. eigentlich versucht es jeden tag.

und wenn ich ihn abweise und dann mal keine lust habe dann ist er direkt sauer. ich weiss auch langsam nicht mehr was ich da machen soll.

ich liebe ihn wirklich und ich will auch später mal kinder. aber eigentlich habe ich da nciht an jetzt gedacht.
wir wohnen seid gut 5monaten zusammen. das ist auch immer eins seiner argumente. wir haben ein recht großes haus. bzw er hat ein recht großes haus. und er meint halt. nur weil dort 2zimmer sind, die noch nicht belegt sind, kann man diese zu kinderzimmer gestalten und das so schnell wie möglich.

waren eure männer auch so? oder wart ihr schonmal in so einer situation oder kennt ihr sowas?

danke schonmal für eure antworten..

Liebe grüße

Beitrag von kuschel_maus 20.04.11 - 21:29 Uhr

Puh, das ist eine schwierige Situation! ICh kenne es nur so das der Mann nicht will und die Frau unbedingt.

Ich verstehe dich total! Außerdem seit ihr ja noch Jung. Für den Beruf ist es sicher auch von Vorteil wenn man etwas erfahrung mitbringt, wobei dein Beruf (bin selber gelernte Refa) und Familie für MICH nicht vereinbar sind, aufgrund von den Arbeitszeiten.

Versuch ihm doch klar zu machen das du schon Kinder willst, aber lieber erstmal noch 1 Jahr arbeitest.

Wenn er es gar nicht einsehen will, heimlich weiter verhüten. Ist zwar auch nicht die Optimale Lösung, aber ständig wegen dem Kiwu streiten ist ja auch nicht schön

LG

Beitrag von kleinehexe74 20.04.11 - 21:38 Uhr

Hallo,

ich kenn es auch eher so, dass sie will und er nicht.
Wir wollen beide- aber wir sind ja auch schon um einiges Älter und es wird höchste Zeit.

Ich denke, solange du nicht wirklich dafür bereit bist, solltest du es jetzt nicht einfach ihm zu Liebe machen. Ihr seid doch beide noch recht jung und habt noch genug Zeit. Wenn du etwas mehr Berufserfahrung hast, ist es sicher auch nach einer Babypause einfacher in den Job zurück zu kommen.

Es wird euch nichts anderes übrig bleiben, als das auszudiskutieren. Das du quasi Angst davor hast nach Hause zu gehen, weil er dann wieder davon anfängt ist wohl kaum eine gesunde Basis für eure Beziehung.

Lass dich nicht verrückt machen- Sinn macht das nur, wenn ihr beide dahinter steht, sonst wirfst du ihm am Ende irgendwann vor, dass du wegen seinem Wunsch auf dieses oder jenes verzichten musstest.

LG

Beitrag von suchti 20.04.11 - 21:44 Uhr

Hallo,

man da bist du ja echt in der Zwickmühle.
Ich geb da "Kuschelmaus" recht, auch wenn es nicht Lady Like ist, heimlich zu verhüten.

Versuch deinem Freund auch zu erklären, dass es auch wichtig ist, dass du Beruferfahrungen brauchst, damit du auch später mal (auch wenn es noch lang hin ist) Rente bekommst. Du bzw. ihr seit noch jung und ich kann dir bzw. euch nur den Rat geben, geniest euer Leben für eine gewisse Zeit.
Später, wenn ein Kind da ist dann ist alles anders und da ihr beide auch erst so kurz zusammen wohnt wird es für euch auch ohne Kind Situationen geben dir ihr beide zusammen klären müßt. Ich will dir keine Angst machen, aber die Realität ist nun mal so.

Also mach dir keinen Streß, redet in Ruhe über das Kinderkriegen und sag dir auch immer "es ist mein Körper der bereit dafür sein muss".

Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen.

Beitrag von kiezematze83 20.04.11 - 22:17 Uhr

Ich kann mich den anderen nur anschließen! Es ist dein Leben und dein Körper und du solltest dann Mutter werden, wenn du dich aus ganz eigenem Wunsch dazu entscheidest!!!

Als ich vor 9 Jahren ungeplant schwanger nach Hause kam, stellte sich heraus, dass mein Freund einen großen Kinderwunsch hatte – inwiefern er es darauf angelegt hat weiß ich nicht, aber bereits im vierten Monat hat es gekriselt bei uns und als meine KLeine ein halbes Jahr alt war hat er mich mehrfach betrogen und ich hab ihn dann verlassen... er war damals 26 und ich gerade 20 Jahre alt. Wir waren zu jung! (Aber meine Tochter ist mein ein und alles #verliebt)

Ohne den Teufel an die Wand zu malen, aber in der Regel "hängen" die Kinder schon an den Mädels/Müttern und dann sollte man das auch wirklich wollen, damit man es gut machen kann.

Ich wünsch dir alles Gute! Sprich mit ihm!!! Und verhüte so lange du keine klare Entscheidung getroffen hast anständig (fang nicht das Schlampern an oder lass es drauf ankommen!)

Liebe Grüße