alex trinkt nix,was tun??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von happymomi 20.04.11 - 21:28 Uhr

hallo,

ich weiss nicht was ich tun soll noch.

er trinkt aus seiner flasche nix,kein fencheltee und kein verdünnten baby saft.


mit löffel muss ich probieren,aber unterwegs??


brauche eure hilfe

Beitrag von emmy06 20.04.11 - 21:38 Uhr

ein kind das durst hat, trinkt auch...

da dein baby ja nun noch sehr klein ist, wird es ja in der hauptsache milch bekommen und das ist trinken und essen....


lg

Beitrag von sarahjane 20.04.11 - 21:43 Uhr

Da Dein Baby noch sehr jung und vermutlich noch nicht b(r)eikostreif ist, sollte es ausschließlich Frauen-, Pre- und/oder Einsermilch bekommen. Diese Milcharten sind perfekt auf seine Bedürfnisse abgestimmt, befriedigen Hunger- und Durstgefühl und sind für ihn zurzeit am verträglichsten.

Beitrag von marleni 20.04.11 - 21:48 Uhr

Er ist vier Monate alt, oder?

Dann muss er nichts trinken außer Milch (Muttermilch oder Pre).

Keine Sorge.

LG
M.

Beitrag von happymomi 20.04.11 - 21:52 Uhr

alex wird freitag 5 monate.

Beitrag von marleni 20.04.11 - 21:57 Uhr

Sorry, aber das ist trotzdem noch zu früh, um ihn ohne Milch zu ernähren. In dem Alter sollte er auf jeden Fall noch 95-100 Prozent seiner Nahrung als Milch bekommen. Selbst mit dem (minimalen) Start der Beikost fängt man frühestens mit 5 Monaten an ...

Was heißt, er mag seine Milchflasche nicht mehr? Wie war das genau? Am besten fragst Du mal Deinen Kinderarzt, wie Du am besten zurück zur Milchernährung finden kannst. Nur Gläschen, das kann m.E. in den Alter nicht gesund sein.

LG
M.

Beitrag von happymomi 20.04.11 - 21:48 Uhr

er mag keine milchflasche mehr nur noch gläser,dadurch muss er trinken,weil sein stuhlgang sollte etwas weicher sein.

Beitrag von emmy06 20.04.11 - 21:52 Uhr

du ernährst dein kind nicht ernsthaft ohne flaschenmilch in dem alter?

Beitrag von happymomi 20.04.11 - 21:55 Uhr

morgens isst ersie noch,aber sonst verweigert er die flaschenmilch und bevor er nix isst geb ich ihm obstgläser.

er verträgt sie supi

Beitrag von marleni 20.04.11 - 22:00 Uhr

Dass er sie verträgt, bedeutet aber nicht, dass er dadurch alle Nährstoffe, Mineralien, Vitamine, Eiweiße, Fette etc. bekommt, die er braucht. Echt, Milch ist wichtig in dem Alter. Viel Milch.

Beitrag von happymomi 21.04.11 - 13:43 Uhr

denk ich mir schon,aber was soll ich den machen wen er die milchflasche verweigert???

bin ja froh das er sie wenigstens morgens noch isst bzw trinkt,zwar auch nic ht ganz aber besser als nix.

Beitrag von sarahjane 20.04.11 - 23:03 Uhr

Bitte entschuldige, aber ich kann nicht so recht glauben, dass Du ein 4-monatiges Kind (nur) per Gläschen ernährst, zumal Du durch Dein älteres Kind ja schon eine erfahrene Mutter bist.

Sicher, Brust oder Milchfläschchen werden von so manchem Kind eine Zeitlang verschmäht, aber dass ein nicht b(r)eikostreifes, gesundes Kind (längere Zeit über) gar keine Frauen-, Pre- und/oder Einsermilch mehr trinken kann oder will, ist höchst ungewöhnlich und ungesund.

Wenn Dein Baby tatsächlich nicht mehr aus dem Milchfläschchen trinken will, dann füttere es mit seiner Milch nach fachkundiger Anleitung per Spritze/Fingerfeeder, Löffel, Becher aus der Apotheke, Trinklerntasse etc..

Fakt ist: Magen und Darm des Kindes werden es Euch danken, wenn ihr wieder "nur" Frauen-, Pre- und/oder Einsermilch füttert und allerfrühestens mit 5 Monaten (wieder) B(r)eikost einführt und die Trinkmilchmahlzeiten dann monatlich (!) ersetzt, wobei Ihr darauf achten solltet, dass bis zum 1. Geburtstag 1 bis 2 Trinkmilchmahlzeiten am Tag verbleiben sollten.

Beitrag von eisbaermaus 21.04.11 - 09:55 Uhr

Diese Phase hatte Gideon auch
allerdings erst mit 6 Monaten. Ich bin zum Kinderarzt - und habe immer und immer wieder versucht ihm etwas anzubieten. Tee und Wasser sind immer noch nicht seine Favoriten, aber wenn er hungrig ist, zieht er vor dem Essen zumindest 2 oder 3 mal von der Flasche. In dem Alter finde ich es aber auch nicht gut, wenn er gar keine Milch mehr bekommt. Wir haben es durch Hartnäckigkeit wieder geschafft dass unser kleiner jeden Morgen und jeden Abend eine Flasche trinkt. Zwar nur 150ml mit 4 Löffeln 2er Milch - aber besser als nichts. Ansonsten verdünne ich seine Breie - als es ganz schlimm war habe ich auch in die Obstgläschen jeweils einen 3/4 Löffel Milchpulver und 30ml Wasser gegeben.
Aber ich an deiner Stelle würde wirklich mal zum Kinderarzt - am besten noch heute - denn es kommt Ostern und austrocknen sollte ein Kind wirklich nicht. - auch wenn dass mit Sicherheit selten ist- aber ein Infekt sollte ausgeschlossen werden

Beitrag von happymomi 21.04.11 - 13:47 Uhr

hallo,

alex wieder morgen allerdings schon 5 monate.

und morgens trinkt er seine milch noch,zwar nicht mehr ganz aber immerhin.


er hatte anzeichen das er beikost möchte,warum sollte ich es ihm verbieten???


morgens möcht ich schon das er sie solange wieed es geht noch seine milchflasche bekommt.

Beitrag von thalia.81 21.04.11 - 15:22 Uhr

Liest und verstehst du eigentlich, was die anderen Userinnen dir schreiben?

Dein Kind ist auch mit fast 5 Monaten zu jung, um nur Gläschenkost zu bekommen. Eine Milchmahlzeit am Tag reicht nicht! Lass den Brei weg, dann wird er in ein paar Tagen auch wieder seine Milch trinken. Klar ist es spannender vom Löffel zu essen.

Dann ersetzt du nach und nach die Milchmahlzeiten. Nicht alle auf einmal.


Beitrag von happymomi 21.04.11 - 21:06 Uhr

klar lese ich was die anderen schreiben,

soll ich mein kind hungern lassen,weil er die milchflasche verweigert????


auserdem hab ich nicht alle aufeinmal ersetzt,so schlau bin ich auch.


ich wollt hier nur wissen was ich machen kann das mein alexander etwas trinken tut,mehr nicht.



ich versteh echt nicht wen man eine ganz normale frage steltt das man wieder aus einer mucke einen elefanten machen muss.



ich möcht euch mal hören wen ich hier schreiben würde,das ich alex keine gläschen mehr gebe und abwarte bis er wieder seine milchflasche trinkt und in der zeit nix anderes isst.


ich glaub auch nicht das ihr euer kind hungern lassen würdet.



hier muss man sich 1000mal überlegen bevor man hier etwas fragt,

echt traurig und ich dachte eine forum ist da um auch fragen zu stellen.




echt :-[ hier,grausig