Freistellungantrag?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von eli21 20.04.11 - 22:01 Uhr

Hallo an alle....also meine FÄ wird mich von der arbeit freistellen.....bin mit zwillingen schwanger in der 11+6 ssw....und bis morgen krankgeschrieben!Und morge wird die FÄ denn Freistellungsantrag stellen!Weiss jemand wie das abläuft?Muss ich das irgenwie zum Gutachter oder so was?Hab ja keine ahnung...
Liebe grüsse

Beitrag von tina2408 20.04.11 - 22:09 Uhr

Hallo,

ich glaub du meinst Beschäftigungsverbot? Oder??#huepf

Also wenn deine oder die Gesundheit Kinder durch deine Arbeit gefährdet ist kann dir die FA sofort ein Attest ausstellen.

Diese musst du bei deiner Krankenkasse einreichen und deinem Arbeitgeber geben ab dem Zeitpunkt darfst du nicht mehr arbeiten und bekommst dein Vollen Lohn. #ole

So ist es auf jeden Fall bei mir gelaufen....
Hoffe ich konnte dir helfen.

Wünsch dir gute Nacht#winke

Lg Tina +20ssw

Beitrag von susannea 20.04.11 - 22:31 Uhr

Das was du meinst ist ein Beschäftigungsverbot, was du dann erhältst.
UNd da gibts dann für dich einfach dien Geld weiter, nur wenn der AG Streß macht kann evtl. noch ws mit Arzt nachkommen.

Da er aber das Geld wieder bekommt, machen es inzwischen wenige.

Beitrag von windsbraut69 21.04.11 - 06:03 Uhr

Da muß nichts beantragt werden.
Die Gyn. stellt Dir ein Beschäftigungsverbot aus und in der Regel wird das vom AG auch akzeptiert.

Gruß,

W