Einleitung weil Baby zu leicht ist?Bin jetzt 36.+3

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von wob 20.04.11 - 22:15 Uhr

Hallo zusammen!
Ich war vor 2 Wochen im Krankenhaus, da beim CTG die Herztöne unseres Babys zwischenzeitlich-aber nur für einen kurzen Moment-niedrig waren. Die nachfolgenden CTG´s waren alle i.O. Der Arzt hat mir bei der Abschlußuntersuchung (Doppler) gesagt, daß unser Kind (zu der Zeit 34.+5) sehr zierlich vom Gewicht her ist und auch nicht soo groß und daß man, sofern sich nicht viel ändert prüfen muß, woran es liegen könnte.
Heute-bei 36.+3- war ich nochmals zur Kontrolle (Doppler). Laut Messung sagte der Arzt, hat unser Zwerg nicht viel zugenommen, ca. 100 g (jetzt insg. 2200g schwer).Der Kreislauf ist noch stabil und wenn sich bis nächste Woche gewichtsmäßig nichts tut, wird man über eine evtl. Einleitung nachdenken, da das Kind dann nicht mehr lange ausreichend versorgt wird.
Meine Frage: Wer hat das schonmal mitgemacht, daß das Kind nicht schwer genug war etc.
Habe natürlich total Angst jetzt.
Wäre dann knapp vor der 37. Woche.
Vor der 37. Woche gelten Kinder als Frühchen. Wenn das Kind nach der 37. Woche geholt wird aber dann nur 2200g wiegt, ist es dann auch noch ein Frühchen???

Würde mich freuen, wenn Ihr Antworten für mich hättet.

Liebe Grüße

Beitrag von oliivi 20.04.11 - 22:19 Uhr

Hallo!
Meine Mädels waren auch keine Frühchen obwohl sie leicht waren! Die Ärzte sagten dass sie leicht sind aber so lange es dem Baby gut geht sollte man es auch noch im Bauch lassen! :)

Erste kam spontan 38+2 mit 2220 g und zweite spontan ssw 37+1 und wog 2230 g! Aber sie waren keine Frühchen :)
lg, oliivi

Beitrag von kati543 20.04.11 - 22:25 Uhr

Nein, Frühchen waren sie nicht, aber Mangelgeburten - und das ist eigentlich nicht viel besser :-(.

Beitrag von kati543 20.04.11 - 22:28 Uhr

Nein, es wäre kein Frühchen mehr, aber eine Mangelgeburt. Sie würde genauso wie ein Frühchen behandelt werden - also vorm Gesetz. Du würdest also 12 Wochen Mutterschutz bekommen.
Wie sieht denn die Plazenta aus? Ist ja schön, wenn der Arzt nachschauen will, an was es liegt, nur wenn die Plazenta ok ist und es dem Baby eigentlich im Bauch gut geht. Draußen wird es ihm nicht besser gehen.

Beitrag von hro-tina 20.04.11 - 22:34 Uhr

unser Sohn war laut FA auch immer zu klein uns zu Leicht, hat mir tierischen Panik gemacht und dann ein normales gewachsenes Kind geboren

Beitrag von any8719 21.04.11 - 07:10 Uhr

Hey ,
bei meinen 2 sohn hatten se auch gesagt das se einleiten wollen , das war 3 wochen vor den ET , bekam dan auch den termin gleich mit . einleiten sollte 2 wochen vor den termin statt finden weil er nicht mehr wachsen wollte .den abend bevor es dann soweit sein sollte kam er schon von alleine , mit zarten 2265 gramm . das heisst für die woche eigentlich noch zu zierlich , freitags geboren und sonntags waren wir allebeide wieder zuhause :)
ich wünsche dir und den krümel alles gute und mach dich nicht verrückt
lg any

Beitrag von sax30 21.04.11 - 09:21 Uhr

Hallo,

meine Tochter kam auch in 38+0 zur Welt, nachdem beim Doppler festgestellt wurde, dass die Durchblutung des Kindes nur noch gering gegeben ist. War ein Not-KS und sie wog 2050g, aber war total fit!!! Mußten 10 Tage im KKh bleiben, da sie ein paar Tage im Wärmebettchen lag, aber ansonsten alles iO ! Heute ist sie ein fittes Schulmädchen! Also keine Sorge, wenn alles gut überwacht wird, wird alles gut gehen!

Liebe Grüße
Sax