Pilz

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von madlen2252 21.04.11 - 05:57 Uhr

Hallo,

ich war am Dienstag Nachmittag beim FA. Da war noch alles i.O.
Seit gestern Nachmittag hab ich ein jucken, was mich an den Pilz von vor über 15 Jahren erinnert. Kann es sein, dass man den von nix bekommt? Ich hab echt nix gemacht! Kein #sex, kein Schwimmbad, kein was auch immer ..... #aerger
Ich werd jedenfalls gleich heute morgen bei FA anrufen, denn an Ostern verschreibt einem ja sicher keiner was dagegen als der FA!
Kann das schaden (also dass man sich n Pilz einfängt bzw die Medis)? #zitter

Danke schonmal.

Beitrag von kappel 21.04.11 - 06:16 Uhr

hatte ich auch 3 mal in der ss

wenn er nicht behandelt wird dann steigt er nach oben und kann zb zu frühgeburten führen

kannst dir aber auch ne creme aus der apo holen
habe ich auch gemacht

viel glück

Beitrag von danimaus110 21.04.11 - 08:44 Uhr

huhu

ja man kann den leider in der ssw auch einfach so bekommen.
mein gyn sagt, dass es an den hormonen liegt. und am vermehrten ausfluss.da fühlen sich die bakterien besonders wohl..
ich hab nun schon den zweiten pilz und ich bin gerade in der 10. woche....:-[

ist ätzend ,ich weiß;-)
aber aufjedenfall behandeln lassen...

lg daniela

Beitrag von lixy 21.04.11 - 08:47 Uhr

klar, kann es auch "so" kommen! gerade in der ss!
ich habs jetzt bekommen vom AB (war klar...) und meine FÄ hat mir BIOFANAL verschrieben, sind 6 vaginaltabletten die man in der SS nehmen darf! steht auch in der pckg-beilage.
allerdings würde ich nie (gerade in der ss) irgendetwas einfach so holen und schmieren oder einführen... geh erstmal zum gyn und er/sie soll dir was verschreiben! und nicht einfach hier fragen was andere machen.
es kann ja auch was anderes als pilz sein!
gute besserung!!!

Beitrag von madlen2252 21.04.11 - 10:46 Uhr

War jetzt beim FA und das einzige was ich bekommen hab ist KadeFungin, irgendwas für den PH-Wert. Ich bekomm nichts, weil er strikt dagegen ist, überhaupt irgendwas zu verschreiben in der Schwangerschaft und schon gleich gar nicht so früh. #schock
Er war schon außer sich, dass man mir im KH am Samstag ein Antibiotikum verschrieben hat gegen ne richtig fette Nebenhöhlenentzündung.
Wenn das jetzt so weiter geht und ich nun, nur weil ich schwanger bin, ständig irgendwelche Viren, Bakterien und Pilze mit mir rumschleppe, krieg ich die Krise. :-[

Da bekommt der Satz: "Ich bin schwanger, nicht krank:" doch gleich eine ganz andere Bedeutung. Müßte dann heißen, ich bin krank weil schwanger oder so.:-[

Beitrag von annibremen 21.04.11 - 10:15 Uhr

Pilz ist keine Seltenheit in der SS, den fängt man sich leichter ein, weil die Abwehr nicht mehr so gut ist bzw. die Scheidenflora ist sozusagen störanfälliger als sonst. Außerdem fängt man sich einen Pilz nicht ein, Pilze hat man in sich, die brechen halt entweder aus bzw. finden einen Wirt oder eben nicht.

Ich würde auf jeden Fall abklären lassen, ob es ein Pilz ist oder nicht - Medis dagegen (Biofanal z.B. hilft super) sind allerdings nicht verschreibungspflichtig, die bekommst du auch ohne Rezept.

Ansonsten luftige Kleidung, kein Duschgel o.ä. im Intimbereich benutzen, täglich Handtücher und mehrfach am Tag die Unterwäsche (bzw. Slipeinlagen) wechseln, Wäsche und Handtücher bei 90 Grad waschen (okay, bei Seidenslips würde ich das lieber lassen, har har) und dann ist in ein paar Tagen alles wieder gutti ;-)

LG Anni

Beitrag von wolkentaenzer 21.04.11 - 14:20 Uhr

Hi,

geh zum Arzt, der kann das recht schnell unter dem Mikroskop erkennen, ob es ein Pilz ist oder nicht. Ich hatte auch gerade ein, nachdem ich wegen einer dicken und langanhaltenden Nasennebenhöhlenentzündung Antibiotika nehmen musste. Mein Arzt hat mir das so erklärt:
In ganz vielen Fällen ist der Pilz immer da, wird nur in Schach gehalten. Während der SS oder nach der Einnahme von Antiobiotika (oder beiden Faktoren zusammen) kann eben dieses Gleichgewicht durcheinander geraten und dann hat man das Problem.
Ich hab ein Kombipräperat bekommen (Tabletten und Creme) und das Zeug hat echt schnell geholfen...

Liebe Grüße
Sandy