Mönchspfeffer???

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von midwife-hh 21.04.11 - 07:57 Uhr

Huhu,

gibt es hier jemanden, dem Mönchspfeffer bei einem zu kurzen Zyklus geholfen hat?
Habe momentan nur noch einen Zyklus von 25-26 Tagen und ca.3 Tagen Schmierblutungen vor der Mens.Vor meiner ersten Schwangerschaft hatte ich einen Zyklus von ca. 28 Tagen.
Es momentan fast immer am 13 ZT.
Hat jemand von Euch ähnliche Probleme mit Mönchspfeffer regulieren können?

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/759519/581

Liebsten Dank für Eure Antworten und schöne Ostertage schonmal :-)!

Beitrag von midwife-hh 21.04.11 - 07:59 Uhr

hmm, zb nicht zu lesen...?ist aber in meiner vk :-)

Beitrag von mamadonna 21.04.11 - 13:41 Uhr

Mh, also mein Zyklus hat immer geschwankt zwischen 26 und 37 Tagen, also mal zu kurz und mal zu lang!
Hab dann auch Möpf genommen, und hatte in dem ersten Monat schon einen Zyklus von 28 Tagen und genau am 14 ZT meinen ES #huepf

Da ich gleich in dem Monat Schwanger geworden bin kann ich dir aber auch nicht sagen ob das Zufall war oder ob Möpf wirklich geholfen hat. Aber ich glaub schon das es von dem Möpf kam.

Frag doch mal deinen FA was er davon hält, oder probiers einfach aus. Ich hab es auch ohne Wissen von meinem FA genommen, was soll schon schief gehen wenn der Zyklus schon so durcheinander ist ;-)

Liebe Grüße mamadonna mit Maik 14 Monate (in seinem Bettchen) und Pieps im Bauch 17SSW