Wirklich soooo schlimm??

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von dana_maus 21.04.11 - 09:29 Uhr

hallo ihr lieben,

wollte euch mal um eure meinung fragen...

Hab seit ein paar Wochen mit meiner Mama immer wieder diesselbe Diskussion. Es geht darum, dass ich an 3 Samstagen im Monat tanzen gehe.

Meine Tochter ist jedes zweite Wochenende bei ihrem Papa, das heisst, ich bin eh allein zu Hause. Dann schläft sie meist noch einen Samstag bei meiner Mama. Und da geh ich dann auch weg.

Meine Mama sagt jetzt schon öfter ab, einfach nur, damit ich nicht weggehen kann, weil sie denkt, ich frage nur, wegen mir. Das ist aber nicht der Fall. Meine Püppi schläft gern bei der Oma und fragt mich immer, wann sie wieder bei der Oma schlafen darf. Dort geht sie lieber hin, als zum Papa.

Ja und anstatt nun an dem Samstag allein zu Hause zu sitzen, gehe ich mit Freunden in die Disco und feier richtig schön.

Und wie gesagt seit ein paar Wochen fängt meine Mama immer an, na das mit dem Feiern muss mal weniger werden, wo ich dann immer sage, Nein, warum das denn???

Wie seht ihr das so bzw. handhabt das selber???

Bin schon gespannt, auf eure Antworten.


glg Sandy

Beitrag von noreda1981 21.04.11 - 09:41 Uhr

Hmhhh,ehrlich gesagt finde ich 3 Mal im Monat schon viel.Aber anders denke ich mir.Du bist allein,Du vernachlässigst nicht Dein Kind (es ist gut aufgehoben) und Du brauchst das anscheinend da es Dir sehr viel Spass macht.Also so waht?Eltern sind halt so.Die können vieles nicht verstehen;-).

Lg

Beitrag von enni12 21.04.11 - 09:44 Uhr

Hallo Sandy,

mit 32 und Kind finde ich das schon viel...

Hast du schon mal überlegt, ob es deiner Mama zu viel ist, dass die Kleien regelmäßig da schläft? Vielleicht würde sie sich freuen, wenn du mit deiner Tochter zusammen mal zu ihr gehst?

Tja, wir handhabe ich das? Ich habe drei Kids, da hat sich das erledigt :-p

LG

Dani

Beitrag von shmenkman 21.04.11 - 09:55 Uhr

Hallo!

Ich find's nicht schlimm. Warum meint deine Mutter denn, dass "es mal weniger werden muss"? Weil es sich so gehört?

Ich geh' auch min. 3 mal im Monat aus, zwar nicht in die Disco, aber eben n Clubs und Kneipen.

Wenn sie nicht aufpassen will, würde ich mich an deiner Stelle nach einem Babysitter umsehen. Kann sowieso nicht schaden, wenn da noch jemand ist für alle Fälle.

LG!

Beitrag von dana_maus 21.04.11 - 10:29 Uhr

Meine Mama sagt halt, dass es sich so gehört, wenn man Mama ist, das man zu Hause bleibt. Sie nimmt meine Kleine ja auch gerne. Wenn sie sie zwei Wochen nicht gesehen hat, fragt sie ja auch selber, wann sie sie mal wieder sehen kann, lach... Und wenn ich dann allein zu Hause bin, sehe ich keinen Grund, dass ich nicht weggehen soll.

Also, sie will sie schon haben, aber will nicht, dass ich immer weggehe und das leuchtet mir nicht wirklich ein. Sie hat jetzt schon zwei- dreimal gesagt, Nein, ich habe keine Zeit, nur um dann doch wieder anzurufen und zu sagen, ach ich nehm sie doch, grins... Finde das dann immer sehr lustig.

Beitrag von shmenkman 21.04.11 - 11:26 Uhr

Ich würde ihr immer wieder fröhlich und gut gelaunt erklären, dass nichts dabei ist, wenn du auch als Mutter noch tanzen gehst. Irgendwann gibt sie auf oder du hast irgendwann nicht mehr so den Drang auszugehen ;-).

Wenn sie die Kleine so gerne bei sich hat, ist ja auch alles halb so wild, meine Mutter bringt auch manchmal so Aktionen und will mir erklären, dass ich doch nicht sooft ausgehen soll (schon gar nicht ohne meinen Mann) oder wie ich mich als "Hausfrau" und Mutter zu verhalten habe. Ich steh' meistens drüber und erzähle freudestrahlend wie wir es machen. Dann legt es sich meist wieder ...

LG!

Beitrag von dana_maus 21.04.11 - 11:37 Uhr

So handhabe ich es ja auch... ich fange da keinen Streit mit ihr an, sondern sage gutgelaunt, dass ich nicht der Meinung bin, dass ich das lassen sollte.

Ich wollte hier einfach nur mal die Meinung von anderen Mama´s hören, wie es bei ihnen ist.

Solange ich noch mit dem Papa von meiner Tochter zusammen war, war ich auch eher selten weg. Aber dadurch sie jetzt aller 14 Tage sowieso nicht zu Hause ist, wüsste ich nicht, warum ich da zu Hause bleiben sollte...

Und ich geniesse diese Ausgehabende/nächte auch viel zu sehr, um das jetzt komplett aufzugeben. Ich glaube insgeheim mag meine Mama nur nicht, dass ich so oft weggehe, weil sie sich Sorgen um mich macht.

Anfangs hat sie nämlich immer gesagt, pass auf dich auf, lass dein Getränk nirgendwo unbeaufsichtigt stehen usw.... nachdem wir das mehrmals durchgekaut und geklärt hatten, versucht sie es jetzt so, indem sie mir ein schlechtes Gewissen machen will. ;-)

Beitrag von manavgat 21.04.11 - 11:42 Uhr

Meine Mama sagt halt, dass es sich so gehört, wenn man Mama ist, das man zu Hause bleibt.


Die größte soziale Kontrolle von Frauen geht von Frauen aus.


"es gehört sich nicht"....


Aha.


Deine Mutter hat - Verzeihung - eine Meise, ist mit ihrem eigenen Leben unzufrieden und gönnt Dir keinen Spaß.

Gruß

Manavgat

Beitrag von selmi22 21.04.11 - 11:57 Uhr

>>Die größte soziale Kontrolle von Frauen geht von Frauen aus.


"es gehört sich nicht".... <<

...SO ist das!

Beitrag von noreda1981 21.04.11 - 13:19 Uhr

Bin absolut Deiner Meinung!

Lg

Beitrag von nele27 21.04.11 - 12:10 Uhr

Achtung, Deine Mutter versucht DICH zu erziehen und instrumentalisiert dafür schäbigerweise Dein Kind...

Frag sie einfach ob sie die Kleine nehmen will, Ja oder NEIN, und rede gar nicht drüber, was Du gemacht hast. Solange, bis sie keine doofen Sprüche mehr macht.

LG, Nele
die auch gern mal ausgeht und das sogar als zweifache Mutter #schock Ich Schlimme!

Beitrag von dana_maus 21.04.11 - 12:43 Uhr

Also echt jetzt... wie kannst du nur? #schock;-):-p

Beitrag von ninnifee2000 21.04.11 - 10:22 Uhr

Geh weiter tanzen, du hast es dir verdient.

Beitrag von metalmom 21.04.11 - 10:28 Uhr

Hi!
Ich kann verstehen, dass Deine Mutter nicht so oft auf die Kleine aufpassen will. Es ist DEIN Kind und nicht ihres.
Aber wenn sie jetzt versucht, Dich so zu "erziehen", dass Du nicht weggehen kannst, dann würde ich einfach einen Babysitter engagieren oder halt mit einer Freundin vereinbaren, dass Du mal ihr Kind nimmst und sie dafür mal Deines.
Ich gehe übrigens nie so lange aus, dass ich für die ganze Nacht jemanden brauche. So um Mitternacht oder um 1 Uhr bin ich wieder zuhause. Dafür haben wir eine Babysitterin.
Ich muss halt damit leben, dass ich dann nur 5, 6 Stunden Schlaf kriege.
Meine Mutter nimmt alle paar Monate mal eines ihrer Enkel über Nacht, aber dann hab ich immer noch das andere Kind hier. Macht nix, denn es soll für das Kind ein Erlebnis sein - nicht für mich.
Im Juni fahren mein Mann und ich für ein Wochenende nach Irland, ohne Kinder. Da passen dann die Schwiegereltern auf die Kids auf.
LG,
Sandra

Beitrag von dana_maus 21.04.11 - 11:13 Uhr

Findest du einmal im Monat zu oft?

Das lustige dabei ist ja, dass sie ja selber immer Sehnsucht nach ihr hat. Sie hat sie also schon gerne da, will nur nicht, dass ich weggehe...

Wenn ich dann weggehe, gehts meist erst Mitternacht los, so dass das mit Babysitter eher schlecht wäre, denn ich würde erst früh wieder heim kommen und da wäre meine Maus schon wieder munter.

Bevor ich dann schlafen gehe, melde ich mich auch immer nochmal bei meiner Mum, so dass sie weiss, das alles in Ordnung ist.

Beitrag von leonie133 21.04.11 - 10:43 Uhr

"Ja und anstatt nun an dem Samstag allein zu Hause zu sitzen, gehe ich mit Freunden in die Disco und feier richtig schön."

Was heitßt das denn? Hast du dann auch an 3 Wochenenden im Monat einen Monster-Kater?? ;-)

Dann könnte ich das schon verstehen, dass deine Mutter das nicht gerne sieht...

Ich persönlich würde, wenn mein Kind schon an 2 Wochenenden bei ihrem Vater schläft, die anderen beiden für sie frei halten. Oder halt mit zur Oma gehen.

LG Leo

Beitrag von dana_maus 21.04.11 - 11:14 Uhr

Einen Kater habe ich zum Glück nie. ;-) Aber da ich erst früh heim komme, schlaf ich dann meist bis mittag um eins um zwei... :-p

Beitrag von leonie133 21.04.11 - 12:17 Uhr

Ohh schön!
Das hatte ich schon laaange nicht mehr!! Aber selbst wenn ich mal die Möglichkeit hatte, habe ich nicht lange durchgehalten.

Habe mich zu sehr an die Schlafenszeiten mit Kleinkind gewöhnt: Früh abends ins Bett, und morgens auch früh wieder raus...#schrei

Beitrag von dana_maus 21.04.11 - 12:46 Uhr

Grins, naja so lange komm ich da auch nicht zu schlafen... Bin meist erst zwischen halb acht und halb neun zu hause... Aber bin eh mehr so ne Nachteule. Auch wenn ich früh um sechs aufstehen muss (wochentags) geh ich nie vor Mitternacht ins Bett.

Beitrag von derhimmelmusswarten 21.04.11 - 10:55 Uhr

Ich würde als Oma das Kind auch nicht drei Mal im Monat nehmen, damit die Tochter in die Disco kann.

Beitrag von gh1954 21.04.11 - 10:59 Uhr

Von dreimal ist nicht die Rede. Richtiges Lesen fördert das Verständnis.
Die Oma nimmt das Kind einmal im Monat.

Beitrag von dana_maus 21.04.11 - 11:15 Uhr

Das würde ich auch nicht von ihr verlangen, lach... Die Kleine ist aller zwei Wochen von Samstag bis Sonntag bei ihrem Papa.

Beitrag von sarahg0709 21.04.11 - 11:36 Uhr

Hallo,

dann solltest Du Dich an den beiden WE, die Du mit Deinem Kind hast, auch um sie kümmern.


LG

Beitrag von dana_maus 21.04.11 - 12:48 Uhr

Drei Tage im Monat geht mein Kind nachmittags oder abends woandershin, schläft dort und am nächsten Tag nachmittags oder abends hole ich sie ab... Da bleiben noch genügend Tage im Monat, an denen ich mich ausschließlich allein um sie kümmer (abgesehen von der Kita-Zeit, während ich auf Arbeit bin)...

Beitrag von jrc 21.04.11 - 10:57 Uhr

Ganz ehrlich?
Wir beide haben Töchter im gleichen Alter. Ich weiß nicht, wann ich zuletzt in der Disco war......#kratz
Wenn ich mal Lust habe, gehe ich mit meinem Mann zum Tanz, d.h. Schützenball. Meine Mama nimmt dann unsere beiden. Selten schlafen die auch da.
Ich bin in erster Linie Mutter, so sind auch meine Gefühle. Gegen 2 Uhr nachts bekomme ich schon Sehnsucht nach meinen beiden, wenn sie mal außer Haus schlafen.
Wenn ich sie wirklich mal nachts über bei der Oma unterbekomme, so genieße ich den Abend auch. Da ich meist die Fahrerin bin, trinke ich auch nichts und bin morgens nicht verkatert. Muß ja sonntags noch fit für beide sein.
Wenn du weggehen willst, kannst du es machen.
Aber je seltener du weggehst, desto mehr lernst du es zu schätzen, mal freie Zeit zu haben.
Du könntest deine Mama ja auch mal zum Essen einladen oder ihr eine Freude machen.
Auch wenn sie Oma ist, Omas finden das auch toll, wenn sie mal "betüddelt" werden und man ihnen ihren "Job" auch anerkennt.
3 Mal im Monat wäre mir zuviel, da ich am WE meist arbeite und nachts sogar und mir dadurch schon eh die Nächte um die Ohren schlage.

LG