hilfe wegen mein 8 jährigen sohn

Archiv des urbia-Forums Erziehung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Erziehung

Kinder fordern Eltern täglich neu heraus zu Auseinandersetzung und Problemlösung. Kinder brauchen Grenzen - doch welche und wie setzt man sie durch? Welche Erziehung ist die richtige? Nutzt hier die Möglichkeit, euch hilfreich mit anderen Eltern auszutauschen.

Beitrag von doglas124 21.04.11 - 09:52 Uhr

hallo
ich heiße doreen und habe ein 8 jährigen sohn und weiß nicht mehr was ich machen soll.und zwar sein den sein bruder auf der welt gekommen ist war er richtig eifersüchtig auf ihn wo er angefangen hatte zu laufen wegen seine spielsachen aber das ist ja normal sind ja geschwister.bloß jetzt ist es sehr schwer geworden.er hat im jahr 2010 ein vater verloren und er weiß0 auch das er sich selber was angetan hat er weiß zwar nicht was er gemacht hat das wäre glaube ich noch schwerer aufjeden fall nach den tot von seit vater sind wir dort weg gezogen weil jeder mir die schuld gegeben hatte und ich habe es nicht augehalten.bloß ich weiß momentan nicht was ich mit mein sohn machen oll ihn ist alles egal er klaut hier bei mir ist zwar nur üßigkeiten aber er würde auch geld nehmen wenn ich das auf den tisch liegen lassen würde.er redet nicht mehr mit mir also ob er probleme hat und wenn ich mit ihn rede das prallt bei ihn ab.ich habe das in guten versucht in bösen versucht aber e bringt garnicht mehr bei ihn.was kann ich tun das er sich mal öffnet gegenüber mich.er sagt immer das weiß er nicht oder keine ahnung.wenn ich ihn frage wegen probleme oder warum er immer klaut.habe zwar schon unterstützung von jugenamt aber das hilft auch nicht damit komme ich net weiter war auch beim arzt dewegen mit ihn aber es bringt alle nichts.ich mache alles das es meine kinder gut geht und seit dem ich mit mein neuen freund zuammen bin machen wir auch viel mehr zusammen als vorher mit den leiblichen vater.ich bin echt mit mein leitein am ende und ich möchte doch bloß das wir durch den tot von vater von vorne anfangen.das wir alle wieder glücklich sind.kann mir einer vieleicht helfen was ich machen könnte das mein sohn sich wieder öffnet gegenüber mich.

Beitrag von inga1981 21.04.11 - 10:06 Uhr

Vielleicht könntest Du Dir Tipps von einem Kinderpsychlogen holen? Ich bin
sicher, dass Dein Kleiner den Verlust seines Vaters noch nicht verarbeitet
hat. Das kann Monate und Jahre dauern. Der Psychologe hat vielleicht
wertvolle Tipps für Dich, wie Du mit Deinem Sohn umgehen und darüber
reden kannst.

Alles Gute für Euch!

Beitrag von doglas124 21.04.11 - 10:11 Uhr

hallo

ich bin schon beim kinderpsychlogen aber die tipps wa ich bekommen habe habe ich schon umgesetzt aber da bring auch alles nichts.ich sage ja habe die ärzte komplett schon durch und bin auch noch in behandlung aber das bringt mich ja nicht weiter das ist nur bei mir oder soll ich mich einweisen lasen?

Beitrag von sarahg0709 21.04.11 - 11:14 Uhr

Hallo,

ich glaube, es war ganz schlimm für ihn, erst den Papa zu verlieren und dann die Mama auch.

Du hast ja auch sehr schnell einen neuen Partner gefunden und ein weiteres Kind bekommen.

Such Dir Hilfe bei einem Kinder-Psychologen. Dein Sohn braucht viel Zuwendung und Unterstützung, um da wieder raus zu kommen.


LG

Beitrag von doglas124 22.04.11 - 11:18 Uhr

hallo nein die mama bin ich die haben sie nicht verloren und ja neuen parner habe ich aber alle 3 kinder was habe sind alle von mein verstobenen eheman mit den neuen habe und werde ich auch keine kinder mehr bekommen.wir sind in ärztlicher behandlung aber das bringt mich zu hause nicht weiter.

Beitrag von lisasimpson 21.04.11 - 16:45 Uhr

wenn die hilfe vom Jaugendamt dich/ euch nicht weier bringt, dann bitte um ein Hifeplan(ungs)-gespräch und bring deine bedenenken dort an.
Überlegt dann gemeinsam, welche Hilfeform für euch vielleicht ehe geeigent wäre.
Dein sohn ist jetzt 10 jahre alt, da läßt sich noch einiges mache, auch nach der offenabr extrem schwierigen Phase, die er in seinem Leben bereits hatte-
aber je mehr zeit verstreicht, ohne daß ihr einen gemeinsame ebene findet, umso schwieriger wird das werden

lisasimpson