Ab wann AS nicht mehr möglich

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von sterretjie 21.04.11 - 11:01 Uhr

Hallo Mädels,

ich habe gestern sehr lange mit eine Amerikanische Kollegin gesprochen. Keiner war mehr im Büro und wir haben die Zeit genutzt mal wieder richtig zu reden.

Sie hat mich dann gefragt ob ich mein Baby tot gebären mußte da ich schon in der 14. SSW war. In der USA ist es wohl so das ab der 4. Monat eine AS nicht mehr geht.

Wißt ihr ab wann hier in Deutschland kein AS mehr möglich ist? Nur so als interesse. Ich frage mich teilweise, naja, seit 01.30 uhr heute nacht als ich mal wieder wach war, ob es vielleicht für mich besser gewesen wäre wenn es so gewesen wäre.

Lg Shani

Beitrag von chrissiemaus 21.04.11 - 11:15 Uhr

Hallo,

ich hatte am 19.03. eine stille Geburt bei 22+5 und es wurde danach trotzdem eine As gemacht. Einfach um sicher zu gehen, dass alles raus ist.
Ich glaub das sowas immer geht, teilweise auch nach einer Geburt wenn die Plazenta nicht vollständig ist.

LG Chrissie

Beitrag von sterretjie 21.04.11 - 11:17 Uhr

Hallo Chrissie,

das eine AS nach her gemacht wird, weiß ich.. aber ich meinte... ich hatte in der 14. SSW noch eine AS. Ab wann muß erst ein Geburt erfolgen und kein AS?

Lg Shani

Beitrag von chrissiemaus 21.04.11 - 11:22 Uhr

Gelesen hab ich schon von stillen Geburten in der 16.Ssw. Aber ob das grundsätzlich so ist #kratz keine Ahnung.

LG Chrissie #sonne

Beitrag von sterretjie 21.04.11 - 11:39 Uhr

Liebe Chrissie,

ich will nur eine sagen wie leid mir deine Geschichte tut.

Wenn ich darf schicke ich dir eine #liebdrueck

Beitrag von chrissiemaus 21.04.11 - 12:13 Uhr

Danke!
Klar darfst du! Eine #liebdrueck zurück!;-)

Aber ich denke auch deine Geschichte war nicht einfach oder? Ich finde jede Geschichte die jenseits der ersten 12 Wochen so ausgeht tragisch. Irgendwie stellt man sich darauf ein die ersten "gefährlichen" 3 Monate überstanden zu haben und dann...#kerze

#sonne Grüße
Chrissie

Beitrag von josa27 21.04.11 - 11:21 Uhr

Hallo Shani,

2002 war ich in der 14.SSW,als festgestellt wurde,das mein Sternchen
nicht mehr lebt.:-(

Ich musste dann sofort ins Krankenhaus und dort wurde dann quasi
die Geburt eingeleitet.

Es hat dann etwas gedauert(2einhalb Tage) und habe dann
entbunden.

Ich weiss aber nicht,ob dies grundsätzlich so gemacht wird.
Für mich war es im Nachhinein aber in Ordnung;man gab uns alle
Zeit der Welt um zu trauern und uns zu verabschieden.

Sei#liebdrueck
LG,Sandra,mit #stern im Herzen und Leon(5 Jahre)an der Hand

Beitrag von sterretjie 21.04.11 - 11:30 Uhr

Hallo Sandra,

dann hast du dein kleinen #stern in der Hände halten können und sehen können was es war?

Lg Shani

Beitrag von josa27 26.04.11 - 21:28 Uhr

Hallo Shani,

sorry,das ich erst jetzt antworte.

Nun,unser #sternchen war ein Mädchen.

Wir haben sie uns angeguckt und geweint-anfassen wollte ich sie nicht.

Natürlich hat es noch lange gedauert,bis wir die Trauer überwunden

hatten.

Ich wünsche Dir/Euch alles Gute.

LG,Sandra#winke

Beitrag von almararore 21.04.11 - 12:29 Uhr

Hallo!

Ich denke das hat in erster Linie mit der Größe des Kindes zu tun. Je größer man den GMH aufdehnen muss umso größer die Verletzungsgefahr und Spätfolgen für weitere Schwangerschaften. Wenn das Kind dann still geboren ist, muss man nur mehr klein aufdehnen um die Reste zu entfernen.
Bei meiner Schwägerin wurde ebenfalls bei 23 + 4 eine AS nach der Geburt gemacht.

LG
Alex

Beitrag von sternchen080910 21.04.11 - 13:14 Uhr

Vorausgesetzt die Größe des Kindes entspricht der SSW, wird meines Wissens bis zur 14. SSW (12. SSW nach Konzeption - das ist auch die gesetzliche Grenze für einen nicht indizierten Abbruch) eine Ausschabung gemacht.

Danach wird eine stille Geburt eingeleitet und anschließend noch ausgeschabt. Meines Wissens muss bis ca. zur 25. SSW in jedem Fall noch eine AS gemacht werden, weil die Plazenta sich da noch nicht von alleine löst. Nach der 25. SSW kann es sein, dass die Plazenta von alleine abgeht.

Beitrag von sandra0883 21.04.11 - 13:55 Uhr

Hallo,

ich habe am 19.04 erfahren das das Herz meines Engelchens in der 14.SSW aufgehört hat zu schlagen. Gestern hatte ich dann eine AS in der Klinik.


Mir wurde gesagt das generell bis zur Anfang/Mitte 15, SSW noch eine AS gemacht werden kann.

Hätte man es mir also eine Woche später festgestellt bzw. wäre das Herz eine woche länger geschlagen hätte ich meinen Engel ganz normal entbinden müssen.

Für mich war es leichter die AS zu machen, ich habe gestern vor der OP für mich persönlich Abschied genommen von meinem Sternchen.

So war es hier bei uns

LG
Sandra mit #stern im Herzen

Beitrag von cookie109 21.04.11 - 16:00 Uhr

Hallo,

ich hatte die Fehlgeburt in der 14. SSW und musste eigentlich auch das Kind gebären, aber es ging bei mir nicht und war deswegen 6 Tage im Krankenhaus.

Die ersten 2 Tage habe ich alle 4 Std Tabletten bekommen. Die Tabletten sollten Wehen auslösen und die Fehlgeburt einleiten. Leider haben sie bei mir nichts gebracht. Der 3. und 4. Tag habe ich andere stärkere Tabletten bekommen, die musste ich auch alle 4 Std nehmen. Auch die haben nichts bewirkt. Am 5. Tag hing ich am Wehentropf, das ist die allerstärkste Methode. Ich habe deswegen auch vom Anästhesisten gleich die PDA erklärt bekommen, wenn ich sie benötigen sollte, da die Wehen sehr schmerzhaft sein sollten. Aber auch NICHTS. 2 Stunden hing ich am Wehentropf. NICHTS, einfach NICHTS.

Die Ärzte hatten sowas noch nie erlebt. Mein Körper ist so stark und hat sich gegen alle Mittel gewehrt und wollte das Baby behalten. Am Ende wurde ich "nur" operiert. Das war total der psychische Stress.

Beitrag von boujis 21.04.11 - 21:49 Uhr

Hallo,

hier in Deutschland kommt es auf die Größe des Fötus an.
In der 13. SSW wurde immer eine AS gemacht, in der 17.SSW nicht mehr. Hatte aber nicht so viel Probleme mit der Einleitung, liegt aber ehr daran, dass ich schon Kinder geboren habe.
Habe die Tabletten zu Hause genommen und sollte 4 Stunden spaeter in der Klinik sein. Auf den Weg dorthin ist mir schon die Fruchtblase geplatzt.

LG