Wie an die Kopfbedeckung gewöhnen ?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von qayqay 21.04.11 - 12:36 Uhr

Hallo,

mein 2jähriger ist eine Katastrophe was Kopfbedeckung angeht.
Sobald er irgendetwas auf dem Kopf hat, wird hysterisch geschrien und so lange an allen Ecken und Enden der Kappe gezogen, bis sie ab ist.
Wir versuchen es jeden Tag. Habe auch die Mützen zum zubinden. Aber nichts behält er auf dem Kopf.
Wenn wir für 20 Minuten draussen sind, lauf ich mindestens 40 Mal um die Kappe wieder auf seinen Kopf zu geben.

Hat jemand von euch einen Rat ?


Grüsse
qayqay

Beitrag von canadia.und.baby. 21.04.11 - 12:45 Uhr

Dann lass sie doch ab!


Meine Tochte hat bei dem Wetter keine Mütze mehr auf.
Gesicht , arme und Hände sind eingecremt!

Tut euch doch diesen stress nicht an!

Beitrag von -vivien- 21.04.11 - 12:52 Uhr

#pro

Beitrag von miss-lacrima 21.04.11 - 13:49 Uhr

Ich denke es wird der TE mehr um die Sonne im Sommer gehen. Wegen Sonnenstich etc.

Beitrag von majasophia 21.04.11 - 12:50 Uhr

naja ich finde im moment ist es nicht ganz so schlimm, aber wenns richtig heiß wird im sommer, finde ich muss ein sonnenhut schon sein!

meine tochter hast kopfbedeckungen auch...auch diskutiere aber nicht lange rum; entweder das ding bleibt auf den kopf oder wir gehen sofort wieder nach hause oder erst gar nicht aus dem haus raus...bei mir funktioniert das recht schnell...und im moment macht sie kein theater mehr draus...

liebe grüßle

Beitrag von plaume81 21.04.11 - 13:12 Uhr

wie machtst due es im Winter?

Mütze finde ich im Sommer wichitg wenn richitg heiss ist und im Winter wenns kalt ist - dazwischen würd ich jetzt nicht so ein Thema draus machen.

LG

Beitrag von canadia.und.baby. 21.04.11 - 13:19 Uhr

Wenn das Kind genug Haare auf dem Kopf hat braucht es auch im sommer keine Mütze!

Ziehst du im Sommer eine Mütze auf? Ich nicht , würde mich halb tot schwitzen!


Im Winter hatten wir 2 Schalmützen , die bekam sie nicht ab!

Beitrag von plaume81 22.04.11 - 21:06 Uhr

habe im Sommer auch eher eine Kappe oder Sonnenhut gemeint, und ja, das habe ich auch auf wenn die Sonne runterbrennt.

Lg

Beitrag von schneefloeckchen11 23.04.11 - 00:36 Uhr

Es geht um einen Sonnenhut! Und ich habe auch einen auf, wenn ich in der Sonne bin. Wir sind gefühlt den ganzen Tag draußen im Garten, wenn wir frei haben, da braucht man definitv einen Sonnenhut, auch als Erwachsener.

Beitrag von aggie69 21.04.11 - 13:24 Uhr

Was meinem Sohn nicht gefällt, behällt er auch nicht auf dem Kopf. Wenn er sich eine Kappe aussuchen darf, behällt er sie auf.

Beitrag von fragaria 21.04.11 - 15:11 Uhr

Da meinen Sohn (auch 2) nichts im Haus hält bei dem Wetter heisst es: Mütze auf oder wir gehen rein.
Das wird auch konsequent durchgezogen und er versteht recht schnell, daß die Mama es ernst meint. Also ist die Mütze schnell wieder auf dem Kopf und er darf wieder raus.
Ich finde es ehrlich gesagt auch bei dem Wetter schon unverantwortlich die Kinder ohne Mütze draußen rumlaufen zu lassen. Sind schliessliche keine kleinen Erwachsenen. Die holen sich schneller nen Sonnenstich weg als man glaubt und vom Sonnenbrand reden wir erst mal gar nicht.
Selbst wenn man der Meinung ist im Frühjahr oder Herbst wären Mützen nicht notwendig finde ich, daß man sie trotzdem immer aufsetzen sollte, damit die Kleinen sich gar nicht erst dran gewöhnen, daß es auch ohne geht.

Lg
Fragaria