ICH KANN NICHT MEHR !!! 33.SSW

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von diva-82 21.04.11 - 12:57 Uhr

HI !!

Hatte ja geschrieben das ich mit Magenkrämpfe/Übelkeit /Erbrechen zu kämpfen hatte. Erster verdacht Margen-Darm virus..wurde aber ausgeschlossen da die sympthome nicht passen hab das ganze nur ca. 1-2 mal am Tag und dann den rest des tages als ob NIE was gewesen wäre.

Letzte woche Freitag kam ich ins Krankenhaus...die haben mich komplett durchgeschekt....Schwangerschaftsvergiftung ect alles ausgeschlossen ich bin GESUND #kratz und dem#baby gehts auch super.

Am Montag wurde ich entlassen da mir nichts mehr fehlte ..hatte im Krankenhaus nur gelegen und magentabletten bekommen. Ich war so froh es endlich los zu sein. aber was passiert#heul nach ganze 4 tagen wo ich nichts hatte fing das ganze heute morgen wieder an#heul

soll jetzt Magentabletten nehmen aber nur 1 am Tag. Leute ich kann doch keine 5 wochen liegen ich habe noch 2 weitere Kinder und erst recht kann ich keine 5 wochen im Krankenhaus liegen denn da muss ich wieder hin wenns nicht besser wird.

ALLER frühsten würden sie den kleinen in der 36 wochen holen. ICH SCHAFF DAS NICHT..

LG Nadja + Ben 33.SSW

Beitrag von winnypooh83 21.04.11 - 13:05 Uhr

Du MUSST es jetzt einfach schaffen, und Du wirst es schaffen. Auch wenn Du es jetzt gerade durch Deinen Zustand nicht so siehst: es ist doch das schlimmste, wenn einem das Kind nach der <geburt weggenommen wird. Die erste Zeit nach der Geburt empfand ich als ganz prägend und intensiv. Wäre für mich anders undenkbar... Natürlich weiß ich, dass es manchmal nicht anders geht. Und verstehen tu ich Dich trotzdem auch, aber ich drück Dir ganz ganz doll die Daumen, dass es Dir ganz schnell wieder besser geht!!#klee LG,Nicole

Beitrag von juliz85 21.04.11 - 13:06 Uhr

Vieleicht kannst du dir irgendwo Hilfe organisieren, damit Haushalt und Kinder versorgt sind: Freunde, Familie, Haushaltshilfe durch KK. Eventuell hat deine Hebamme Tipps, wie das weggeht.
Ansonsten freu dich, ein bisschen wenigstens, dass es dem Kleinen gut geht!
Liebe Grüße und alles Gute!

Beitrag von lebenslichter 21.04.11 - 13:08 Uhr

Hallo,

evtl. kannst du ja noch eine Haushaltshilfe bei deiner KK beantragen, damit sie dir Kinder und Haushalt abnimmt.

Lg,
Lebenslicht