genetische Beratung?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von unipsycho 21.04.11 - 13:17 Uhr

Hallo!

Meine Hebi hat gesagt, dass wir ab dem 2. Abort zur genetischen Beratung gehen sollen.
Wo bekommt man das?
benötigt man eine Überweisung vom FA dafür?
Geht das auch von einem anderen Arzt?
Meine aktuelle Frauenärztin nimmt mich nicht so recht ernst und fängt an "herum zu doktoren"...

Wir wollen in 2 wochen wieder mit dem Üben beginnen - würde also eilen #hicks

Beitrag von louisa1978 21.04.11 - 13:23 Uhr

Die Überweisung muss, glaub ich, schon vom Frauenarzt kommen.

Es gibt spezielle Praxen und Kliniken, die das machen, einen Termin bekommt man oft erst in ein paar Wochen und die Ergebnisse können auch bis 4 Wochen dauern.

Also entweder lasst ihr es nochmal drauf ankommen und übt weiter oder wartet Termin und Ergebnisse ab

Beitrag von unipsycho 21.04.11 - 13:37 Uhr

oh.. so lange noch #schwitz
ich werd mit meinem mann überlegen, ob wir weiter verhüten, oder ob wir es noch mal drauf ankommen lassen #kratz
ich würd ja gern sofort.. aber eigentlich hab ich keine lust noch nen abort zu erleben #kratz

mal sehen...

Beitrag von louisa1978 21.04.11 - 13:47 Uhr

hast du denn überhaupt schonmal was untersuchen lassen?

Wir mittlerweile alles und es hat trotzdem ned geklappt.
Möchte dir keine Angst machen, aber die UNtersuchungen können einen auch wahnsinnig machen.

Vielleicht könnte dein Hausarzt wenigstens einen Gerinnungstest machen lassen und deine Schilddrüse untersuchen? Das kann fast jeder Arzt und es kann schon viel rauskommen.

Mit dem Rest würde ich warten.

Viel Glück #klee

Beitrag von unipsycho 22.04.11 - 13:15 Uhr

Blutentnahme für Gerinnung und Schilddrüse findet am 2. Mai statt. Meine Hausärztin meinte, das wär Blödsinn, sie würde es aber trotzdem machen...

ich bin nur von Idioten umgeben.. #augen ;-)

Beitrag von kebl 21.04.11 - 14:19 Uhr

Hallo

Für den Test müsst Ihr beide zum Humangenetiker. Einen Termin hatte ich glaube ich 2 Wochen später.Es gibt ein Gespräch und Ihr bekommt Blut abgenommen.Fertig! Das Ergebnis war ca. 4 Wochen später da.
Ich denke Du kannst auch ohne Überweisung da hin,dann musst Du halt die Praxisgebühr bezahlen.

Viele Grüße
Kerstin

Beitrag von unipsycho 22.04.11 - 13:47 Uhr

OK, mal sehen. Vielleicht finde ich ja vorher einen anderen FA. Ich denke, ich fühle mich sicherer, wenn ich in der Früh-SS von einem FA betreut werden kann.
Immer Notdienst ist blöd #kratz

Werde am 2. Mai Blut beim Hausarzt lassen. Mal sehen, was rauskommt.

Beitrag von navarro 21.04.11 - 18:45 Uhr

hallo,
erstmal eine #kerze für deine sternchen!

also, ich hatte am 26.03. die 4te FG und muß nun auch zur genetischen beratung zusammen mit meinem partner! wir brauchen beide eine überweisung (ich vom gyn, er vom hausarzt)!
den termin haben wir aber erst am 17.05. , da erst 6-8wochen nach der letzten FG die tests gemacht werden können.
wir gehen zu praenatal-medizin und genetik (praenatal.de) in düsseldorf, die wurden uns empfohlen!
bin aber schon sehr gespannt was dort alles gemacht wird!!
ich hoffe sehr die finden was, damit uns geholfen werden kann!! die ergebnisse dauern aber so ca 4wochen!!
wir wollen aber auch so schnell wie möglich wieder hibbeln!!

liebe grüße
jenny mit 4#stern fest im herzen

Beitrag von unipsycho 22.04.11 - 13:53 Uhr

oh 4 sternchen :-(
das ist traurig! Hoffentlich können die dir helfen #klee

Beitrag von nefer-tari 21.04.11 - 20:54 Uhr

Hallo,
also bei mir hat es meine FÄ gemacht . Blutabnahme und einfach ins Labor für Genetik geschickt. Müssen nun leider noch ca. 4Wochen(insg.6WOchen) auf das Ergebnis warten. Aber das ging reibungslos ohne Überweisung oder so. Nur mein Mann brauchte eine Überweisung vom Hausarzt- weil ja die FÄ nur "Frauen" behandeln darf. Da aber die Blutproben gemeinsam verschickt wurden, gings so! Und wenn dich deine FÄ nicht ernst nimmt- wechsle den Arzt, dann ist sie die Falsche.
Viel Glück und LG
nefer-tari

Beitrag von unipsycho 22.04.11 - 13:52 Uhr

ich bin ja auch der suche. Ist ein bisschen schwierig bei uns. die kombination: -nett, verständnisvoll, kompetent und freie Termine- ist bei uns echt rar #kratz

Beitrag von nefer-tari 24.04.11 - 11:11 Uhr

Hallo,

ja die richtige Fä zu finden ist nicht leicht. Meine ist auch voll ausgelastet und nimmt niemand neues mehr an- außer Schwanger oder problematisch wegen Religion.:-p
Aber du fragst auch wegen der genet.Untersuchung vom Abort. Also, ich hatte 2 AS und jedes mal den Bericht von der Untersuchung. Meine AS waren in der FrühSS also 9+8SSW. Somit sind auch die Untersuchungen unterschiedlich. Aber Genetisch oder ob männ./weibl. konnte nie getestet werden. Nur ob Krebsbefall, Pilzbefahl -für Chromosomentests war das Material zu "jung". Daher nun auch die Untersuchungen bei uns. Wenn du AS in der Klinik hattest, besorge dir den Bericht. Dann weist du mehr.
Schöne Ostern und viel Kraft, wir werden es schaffen...#winke

LG nefer-tari

Beitrag von unipsycho 22.04.11 - 14:00 Uhr

Hab noch ne Frage:

Ich werde am 2. Mai Blut bei meiner Hausärztin lassen. Sie findet die Untersuchungen "Blödsinnig" und ich hab Angst, dass sie nur "irgendwas" untersucht. Und die Entscheidenden Untersuchungen außen vor bleiben. So, wie das bei meiner FÄ war, die das Abortmaterial, was ich exra aufgehoben hatte (natürlicher Abgang) nur histologisch untersuchen ließ, statt genetisch, obwohl ich gesagt habe, dass sie das tun soll... :-[

Was muss untersucht werden? Ich weiß, dass es verschiedene Gerinnungsstörungen gibt und man für manche Untersuchungen das Plasma besonders behandeln muss. Sprich, man muss es vorher mit der Ärztin absprechen, damit die richtigen Röhrchen benutzt werden.
Wisst ihr, was bei euch in der genetischen Beratung untersucht wurde?