Fragwürdige Tempikurve

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von anemone2 21.04.11 - 13:33 Uhr

Bitte schaut euch einmal mein urbia-Zyklusblatt an: http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/953046/583287

Was meint ihr dazu?
Termometer ist neu. habe ansonsten einen normalen zyklus von 31 tagen. dieser hier ist nach einem 52 tage zyklus aufgezeichnet worden, da ich erst nach diesem monströsen zyklus (was ich übrigens vorher nie hatte) angefangen habe mit tempi messen. übe seit 7monaten erfolglos. habe diesen zyklus aber nicht so viel geherzelt weil mir die lust am kalendersex vergangen ist. das soll sich aber nächsten monat wieder ändern. nur weis ich nicht, was ich mit dieser tempikurve anfangen soll. sie sieht irgendwie gar nicht so aus wie andere die ich zum vergleich angeschaut habe... ?!?
was bedeutet das?

vielen dank für alle komentare. bin ja mal gespannt.
grüsse eure anemone2

Beitrag von tomnano 21.04.11 - 14:51 Uhr

Hallo,

misst Du immer zur gleichen Zeit? Deine Kurve sieht ganz schön zackig aus - das kann von unterschielichen Messzeiten kommen. Auch fehlen leider Tempi-Werte zwischendrin, auch der ZS ist nicht durchgehend eingetragen. So kann ma die Kurve ganz schlecht auswerten und auch die Balken kommen deswegen wahrscheinlich nicht oder sind dann vielleicht falsch. Urbia berechnet ja den NMT nach Deinen Werten...

Also damit Dir die Kurven was bringen: immer etwa um die gleiche Zeit messen (notfalls den Wecker stellen!), nicht im Ohr/unterm Arm messen, vorher nicht aufstehen, täglich messen, ZS-Beschaffenheit täglich eintragen. Dann sollte die Kurve besser aussehen :-)

LG
Nano

Beitrag von anemone2 21.04.11 - 15:09 Uhr

hallo nano
danke für deine antwort. messe immer um 7:30uhr. unter der zunge. das hat mir mein FA so gesagt. und messe immer 5 minuten lang.
auch wenn die fehenden tempi drin wären würde mann ja dennoch keine hochlage erkennen. ich zerbrech mir den kopf deswegen. warum ist sie denn so zackig? woher kommt das? ist ja nicht normal... wenn ich so andere kurven anschaue... #heul

ich hatte auch bereits in 2 vorherigen zyklen vor NMT positiv getestet und dann kam die mens. und nach NMT war jeweils der 2te test negativ ausgefallen.

das bringt mich zum verzweifeln und macht mich extrem traurig.
ich wünschte das wäre alles nicht so. ich weis 7monate üben liegt noch in der toleranz... und doch stehe ich kurz vorm aufgeben. ich halte dieses gehibbel an nmt nicht mehr aus und die trauer und wut wieder eine enttäuschung zu erleben begleitet mich immer stärker.

tut mir leid das ich da gerade so von der seele quasle. ich musste gerade meinen frust und meine enttäuschung loswerden.

grüsse
anemone2

Beitrag von tomnano 21.04.11 - 23:39 Uhr

Hallo Anemone2,

hmm das ist ja echt komisch - Du machst ja beim Messen alles richtig. Dann weiß ich leider auch nicht genau, warum Deine Kurve so zackig ist :-( Vielleicht kannst Du es mal mit nem Zyklustee oder was Homöopathischen probieren. Meine schon öfter gelesen zu haben, dass Mädels damit mehr Ruhe in ihre zackigen Kurven gekriegt haben. Auch würde ich die Kurven mal mit zum Gyn nehmen und fragen woran das liegen kann.

Wenn Du schon pos. gestestet hast vor NMT, dann kannst Du ja auf jeden Fall schwanger werden - das ist ja schon mal gut #pro Vielleicht kann der Gyn auch mal nen Hormonstatus machen? Könnte es vielleicht sein, dass Du ne Gelbkörperschwäche hast und es deshalb net eingenistet bleiben konnte?

Hey Kopf hoch, ich kann Dich voll verstehen #liebdrueck Hab heut in den 9. ÜZ gestartet und mich nervt es auch total an, dass es einfach net so funzt wir wir uns das wünschen... Aber was anderes als es weiter zu probieren, alles dafür zu tun und alles vom Gyn abchecken zu lassen, bleibt uns ja nicht übrig. Es kommen auch wieder bessere Tage, an denen der Unmut von Heute neuem Tatendrang weicht... Ich weiß selber wie schwer es ist und mir gelingt es auch nicht immer, aber ich kann Dir nur raten: Versuch Dich bißle abzulenken... und lass die Sachen beim Gyn checken - vielleicht gibts ne ganz einfach Erklärung bzw. ne leichte Abhilfe z.B. mit Utrogest um die Frühabgänge zu vermeiden...

Mach Dir keinen Kopf - Du darfst Dich hier gerne ausheulen/auskotzen. Hier haben ja alle die gleichen Sorgen und hören auch gern zu ;-)

Kopf hoch und viel #klee

LG
Nano

Beitrag von shorty23 21.04.11 - 17:33 Uhr

Hallo,

das ist ja wirklich komisch, du misst ja richtig, gleiche Zeit, 5 Minuten ... vielleicht würde ich mal vaginal messen, bei manchen funktioniert oral nicht so gut. Kannst ja im neuen Zyklus mal ausprobieren. Wenn es da aber auch so ist, dann würde ich mal zum FA, denn so wie es aussieht, hattest du ja keinen ES. Und ich würde dir raten, deinen ZS noch besser zu dokumentieren. Sorry, mehr kann ich dir auch nicht sagen, außer dass es total seltsam ist. Vielleicht spinnt dein Thermometer?

LG