Sonnenbrand

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von tosse10 21.04.11 - 15:09 Uhr

Hallo,

eigentlich habe ich eine supertolle Schwiemu. Gar nicht so ein #drache und total super mit beiden Kindern. Aber heute war ich doch wirklich sauer und habe sie total zur Schnecke gemacht. Die Arme ist in Tränen ausgebrochen und mittlerweile tut mir meine Wortwahl auch leid (ich habe sie verantwortungslos genannt, was auch in dieser Sache den Tatsachen entspricht).
Unser Großer wollte heute bei ihr spielen. Kein Thema, nach dem Frühstück dorthin gebracht. Nach dem Mittagessen wieder abgeholt. Aber was ist passiert. Die waren die ganze Zeit draussen in der prallen Sonne und sie hat den Kleinen nicht eingecremt (habe ihr erst letzte Woche eine neue Packung Sonnencreme rüber gebracht und ihr heute morgen auch gesagt das er noch nicht eingecremt ist). Ausserdem hat er noch die dicke Fleecejacke angehabt von heute morgen, dafür aber nicht mehr das Cape. Fazit: Mein weissblondes Kind hat Sonnenbrand im Gesicht und im Nacken, war pitschnass geschwitzt und hat zu Hause erst mal 2 komplette Gläser (je 0,2l) Wasser getrunken.

Ich weiss echt nicht ob ich toben oder heulen soll. Das geht doch wirklich nicht?!?!?! Sie hat selbst mehrere Kinder groß gezogen und es ist auch nicht ihr erster Enkel. Man muss doch sehen wenn ein Kind so rot wird und schwitzt wie in der Sauna. Ich weiss auch gar nicht was mit Schwiemu los ist. Normalerweise ist sie total fürsorglich und wirklich der perfekte Babysitter (wenn man vom Verwöhnen absieht, aber dafür sind Oma´s ja da).

Was mach ich denn nun zur Linderung gegen den Sonnenbrand? Der Große liegt jetzt erst mal im Bett und schläft noch.

LG

Beitrag von caitlynn 21.04.11 - 15:15 Uhr

gegen den Sonnenbrand hilft viel kühlen (nicht zu kalt) und viel mit aprés milch oder generell feuchtigkeitsmilch einschmieren und die nächsten 2 tage rigoros im schatten bleiben.

Naja deine schwiemu hat ihre lektion wohl gelernt eventuell hat sie auch einfach nicht gedacht dass die aprilsonne schon sooo dolle verbrennen kann...naja du hast sie rund gemacht und ich denke das wird sie nie vergessen und ab jetzt immer fleißig dein kind eincremen.

nebenbei bemerkt: man cremt VOR dem kontakt der haut mit sonne ein, also am besten direkt nach dem anziehen dann kann die haut den schutz optimal aufbauen... wenn man erst cremt wenn die haut schon eine gewisse zeit in der sonne war kann man es theoretisch auch lassen...

lg cait

Beitrag von yozevin 21.04.11 - 15:42 Uhr

Hallo

Ich denke auch, dass deine Schwiegermutter ihren Teil gelernt hat.... Ich würde die Sache jetzt auf sich beruhen lassen....

Mir ist das letztens auch passiert.... Ich habe die Sonne total unterschätzt, Sonnencreme und Mützen mal spontan zu Hause vergessen und abends sah Pummelchen dann so #hicks aus..... Ich hätte mir am liebsten selbst in den Hintern getreten (wenn ich nur nicht so ungelenkig wäre) und habe mir die schlimmsten Selbstvorwürfe gemacht.... Die Süße hat das allerdings kaum gestört, ich habe sie mehrfach mit Apres eingerieben, weil es das einzige war, was ich auf einem Sonntag abend da hatte, ihr Arnika-Globuli gegeben (keine Ahnung, ob das hilft, aber hatte einen Tipp für eine Creme bekommen, die Arnika enthält, such ich gleich noch mal) und hab sie dann schlafen gelegt und nächsten Tag hat man kaum noch was gesehen!

Gib ihm viel zu trinken, creme ihn ein und dann wird´s wieder gut....

LG

Beitrag von yozevin 21.04.11 - 15:44 Uhr

Hier nochmal der Link zu dem Creme-Tipp:

http://www.weleda.de/arzneimittel/RatgeberGesundheit/VerletzungenVerbrennungen/VerbrennungenMueckenstiche/CombudoronGel.html

LG

Beitrag von nochmal 21.04.11 - 16:12 Uhr

Hi,

ich finde deine Reaktion sehr überzogen und mir tut deine Schwiegermutter wirklich leid.

Das kann mal passieren un die Aprilsonne kann man schon mal unterschätzen.

Gruß

Beitrag von hope001 21.04.11 - 17:10 Uhr

Hallo,

sehr viele Leute unterschätzen die Sonne, da es April ist und es ist normalerweise nicht ganz so heiß. Da ich sehr empfindlich bin creme ich mich und meinen Sohn immer ein.
Viele creme ihre Kindern noch nicht ein und ziehen sie an wie Eskimos.

Dass du sauer bist, kann ich verstehen, allerdings finde ich es nicht so toll jemanden zum Weinen zu bringen. Wenn man wütend ist, sagt man oft Dinge, die eigentlich garnicht so meint. Ich kenne das!

Wenn deine Wut etwas verdampft ist, dann sprich nochmal mit ihr, grade weil ihr euch sonst gut versteht.

LG und Gute Besserung für deinen Kleinen,

Hope mit Finn 17 Mon.

Beitrag von tosse10 21.04.11 - 20:11 Uhr

Na ja, es ging ja nicht nur um den Sonnenbrand (auf den Ohren pellt er sich jetzt schon!) der nicht zu übersehen war, sondern auch um ein pitschnass geschwitztes Kind.
Wir haben das aber noch geklärt heute. Keiner ist nachtragend (zumindest werde ich es nicht weiter ansprechen) und sie grämt sich schon von alleine genug.

GL

Beitrag von ichbins04 21.04.11 - 21:58 Uhr

hallo,

das dein kind sonnenbrand hat, ist definitiv DEIN eigener fehler !!!

denn es war klar, das es heute sonnig und warm werden wird, ergo hättest du dein kind direkt nach dem anziehen an den nackten stellen direkt eincremen müssen, somit wäre dann auch der sonnenschutz gewährleistet gewesen...

wir cremen zb. an solchen tagen unsere kinder direkt bevor wir in den kiga/ oma etc. gehen ein.

du hast absolut überzogen reagiert, ich würde dein kind nicht mehr betreuen wollen.....

da ist meiner meinung nach eine dicke ensschuldigung fällig !!!

gruß

Beitrag von arianef 21.04.11 - 23:35 Uhr

#pro
da hast Du völlig Recht.
Die Schwiegermutter wird sich schon genug geärgert haben.
Sie hat ja schließlich auch mind. ein Kind grossgezogen und weiss selber wie wichtig eincremen e.t.c. ist.

Beitrag von singa07 22.04.11 - 10:24 Uhr

Hi,

ich sehe das ein bisschen anders. Meine SchwieMu kommt nämlich zB gar nicht auf den Gedanken, meinen Kleinen einzucremen. Sie selbst ist ein dunkler Typ, cremt sich NIE ein und mein Mann wurde wohl auch nicht eingecremt.
Sie findet meine Eincremerei und "Mütze auf" zwar gut, würde da selbst aber nie draufkommen (unter der Mütze schwitzt er ja...). Ich creme mein weißblondes Kind selbst ein oder drücke ihr die Creme in die Hand.

Ich wäre aber auch sauer, wenn sie meinen Kleinen bei 25° mit einer Fleecejacke rumrennen ließe und ihn nicht ans Trinken erinnern würde... bei uns helfen nur klare Ansagen!

LG
Singa