JETZT hab ich Angst! Kann mir jemand helfen? Erfahrungen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von biggi2805 21.04.11 - 19:01 Uhr

Hallö Mädels!

Folgendes ist passiert:

War vorhin mit meinem Mann einkaufen. Er wollte vom Parkplatz fahren, da kam dann doch noch nen anderes Auto und er tritt auf die Bremse. Gab nen Ruck und der Gurt drückte ein wenig auf meinem Bauch.
Jetzt hab ich Angst, dass dem Baby was passiert sein könnte, es zog nämlich ein wenig an der Gurtstelle. Nicht sehr doll, aber merk es immer noch ein ganz bisschen!

HILFE! Bitte sagt mir jemand, dass bestimmt nichts passiert ist. Sehen tut man nichts, Blutungen hab ich auch nicht. Meine FÄ sagte jedoch, ich soll ruckeln möglichst vermeiden.
Übertreib ich??????

Bin jetzt 16. SSW!
Ins KH will ich nicht, davor hab ich noch mehr Angst. Bin halt nen echter Schisser. Meine nächste VU hab ich Dienstag bei meiner Hebi!

Hat jemand schon mal ähnliches erlebt?

Bitte bitte antwortet mir! #liebdrueck

Danke
eure Biggi

Beitrag von hispania-12 21.04.11 - 19:05 Uhr

hallo,

leg dich erstmal gemütlich auf die couch mit einem tee und ruh dich aus.. wir hatten eine ähnliche situation: uns hatte ein idiot auf der landstraße mutwillig ausgebremst, um uns zu provozieren..ich war im 6. monat... mein bauch war ewig lange hart und haben ihn auch bei der polizei angezeigt, falls das folgen hat..

hab dann, weil ich mir auch solche sorgen gemacht hatte, meine hebi angerufen und die sagte dann, solange keine blutungen sind, soll ich erstmal ruhig bleiben...der bauch wurde dann nach 2 stunden auch wieder weich..war wohl nur der schreck

ich wünsch dir alles gute für deine ss :-)

Beitrag von paranoir 21.04.11 - 19:05 Uhr

#winke
also mein hund, jack russel, ist mir in der ca. 25ssw volle kanne auf den bauch gesprungen, ich hatte tierische schmerzen,aber keine blutung, sind dann auch zum fa und es war alles ok.

er sagte mir: babys sind durch das fruchtwasser sehr gut geschützt

aber ich würde an deiner stelle es dennoch kontrollieren lassen...da würde ich gar nicht weiter drumherum reden...

lass es abklären und du bist dann auch beruhigter, denn es ist ja nicht bei jedem gleich...es kann immer was passieren, muss aber nicht.

euch alles gute

#winke

Beitrag von widowwadman 21.04.11 - 19:06 Uhr

Ich wage zu bezweifeln dass das was ausgemacht hat.

Beitrag von rose1980 21.04.11 - 19:06 Uhr

Hallo Biggi

Hast du denn schmerzen, ziehen oder ähnliches?

Ich hatte in meiner ersten SS einen schlimmen Unfall.... meinem Sohn ist damals nichts passiert :-)

LG Tanja 20+1

Beitrag von biggi2805 21.04.11 - 19:08 Uhr

gaaaaaaaanz bisschen ziehen, aber ansonsten nichts!

Beitrag von rose1980 21.04.11 - 19:10 Uhr

wenn du schmerzen bekommen solltest, würde ich es abklähren lassen

Beitrag von dk-mel 21.04.11 - 19:09 Uhr

ich denke, da ist nichts passiert!

es kommt doch öfter mal vor, dass man dochmal was an den bauch bekommt, oder unbewusst die letzte stufe springt, weil man für einen moment den bauch vergessen hat, dazu ist der embryo aber gut geschützt.

erst, wenn du symptome bemerkst wie dauerhafte schmerzen, keine bewegungen (falls du schon welche gemerkt hast), blutungen oder veränderung vom ausfluss... dann würde ich im kh mach nachsehen lassen.

normal sitzt der gurt ja auch fast unter dem bauch, zumindest lege ich ihn immer so tief wie möglich...

achja: die knochen des embryos sind ja auch noch "wackelpudding", so schnell kann da garnichts kaputtgehen. und sonstige innere verletzungen machen sich schon bemerkbar, keine angst.

Beitrag von frau1hase11 21.04.11 - 20:29 Uhr

Hallo!
Ruf doch einfach deine Hebamme an und frag ob du vorbei kommen darfst!Dafür ist sie doch da!Dann weisst du bescheid!Aber ich glaube nicht das etwas passiert ist!Allerdings kann ich deine Angst verstehn mir würde es genauso gehn!Hast du dein Baby denn vorher schon mal gespürt!?Wenn ja dann warte ob dus wieder tust!
Egal,wenn dus brauchst und sonst die ganze Nacht net schlafen kannst ruf die Hebamme an!Das ist kein Problem!
Alles Gute!#winke

Beitrag von mausimaus1281 21.04.11 - 21:14 Uhr

Hi Biggi,

ich denke eigentlich auch, dass alles gut sein wird, da das Baby in der Fruchtblase ja gut geschützt ist und du keine Blutungen hattest.

Vor so etwas habe ich auch immer Angst. Daher habe ich mir gleich zu Beginn meiner ersten SS einen BabyBelt gekauft, einen Schwangerschaftssitz fürs Auto. Der hält den Gurt unterm Bauch, so dass im Falle des Falles der Gurt nicht auf den Bauch drückt.

Nun nutze ich diesen "Gurthalter" bereits in der dritten SS und habe ein wesentlich besseres Gefühl beim Autofahren bzw. Auto-mit-fahren ;-)

Musst mal danach googeln, gibt es natürlich auch oft gebraucht in dem bekannten großen Online-Auktionshaus E**y.

Kann ich dir und allen anderen Schwangeren nur empfehlen #pro

LG, Stephie

Beitrag von mido0310 21.04.11 - 21:16 Uhr

Hallo Biggi,
wir hatten heute abend so eine Situation.
Waren bei Schwiegies und die wohnen unten am Berg.
Jedenfalls wollten wir gerade losfahren, als dann doch noch wer was gerufen hat und dabei ist das Auto abgebockt und der Gurt hat sich auch fest an den Bauch gezogen.
War erschrocken, denn es tat auch unten rechts ein paar "Minütchen" leicht weh.#zitter
Habe aber unseren Krümel danach schon wieder oft gespürt, von daher war bzw bin ich beruhigt.#verliebt
In meiner 1. Schwangerschaft habe ich mir einen großen Schwung Holzkleiderbügel in den Bauch gerammt, weil ich aus dem Aufzug gehen wollte, bevor die Tür ganz auf war.:-[
Das war schon wirklich ein heftiger Stoß, habe dann den Arzt angerufen und er meinte das die Mäuse durch das Fruchtwasser (in dem Stadium, war ca. so weit wie du) noch richtig gut geschützt sind.:-)
Habe ihm zwar geglaubt, bin aber trotzdem am nächsten Tag hin, wollte ganz sicher sein.
Tim ist mittlerweile 20 Monate alt und putzmunter.#huepf#herzlich
Ich bin sicher, eurem Schatz ist auch nicht passiert.#pro#blume
Wie andere schon sagten, wenn es blutet oder noch länger weh tut, würde ich ins KH fahren, einfach nur um beruhigt zu sein.
Das wird jeder verstehen und nachvollziehen können.

Drücke dich, und mach dir nicht mehr so viele Sorgen.#liebdrueck

Michelle mit Tim 20 Monate und Mucki 21. Woche der mich gerade wieder engestupst hat;-) dein Schatz turnt bestimmt auch gerade, man merkt es nur leider noch nicht

Beitrag von biggi2805 21.04.11 - 21:47 Uhr

Vielen Dank ihr Lieben!

Ihr seid so toll! Und habt mir echt die Angst genommen! #liebdrueck
Jetzt geht es mir schon viiiiiiiiiel besser!

Merk auch nichts mehr, scheint alles ok zu sein! Falls doch noch was sein sollte, fahr ich ins KH, aber denke (und hoffe), das bleibt mir erspart!
Sprech dann nochmal mit der Hebi am Dienstag!

Wünsch euch schöne Ostertage!

Lg Biggi #winke