Er zwickt und kneift beim einschlafen

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von beckie83 21.04.11 - 19:26 Uhr

Hallo #winke

Also ich hab folgendes Problem :

Wenn ich mich Abends mit meinem Kleinen hinlege damit er einschläft kneift und zwickt er mich immer furchtbar ins Gesicht.
Mir ist schon bewusst das er das nicht tut um mir weh zu tun. Aber ganz ehrlich : Es tut furchtbar weh#schrei
Sind dann natürlich auch sdo ganz tolle Stellen wie Auge, Lippe, Hals... also überall da wo die Haut schön weich und greifbar ist und es doppelt weh tut.

Wenn ich Aua sage bringt das nicht wirklich was. Im Gegenteil er findet es lustig. Wenn ich mich wegdrehe schimpft und meckert er.
Hab ihm mal die Hände festgehalten und da hat er furchtbar angefangen zu weinen.

Ich weiss mir leider nicht zu helfen.

Hat jemand nen Tipp??
Was kann ich tun?

Beitrag von jeanie25 21.04.11 - 19:40 Uhr

Ohja das Problem hatten wir (ich) auch. Hatte teilweise riesen Kratzer im Gesicht.
Meine Maus war damls so 10 Monate alt. Aua sagen fand sie auch nur lustig und hat es als Anreiz gesehen weiter zu machen.
Hab ihr dann einfach gesagt, das wenn sie mir weh tut, in ihrem bett schlafen muss und ich denke das hat sie verstanden...

Sie musste dann 2/3 mal in ihr Bett wandern und seitdem reicht es wenn ich ihr "androhe" das sie dann allein schlafen muss.
Weh tun geht nunmal nicht, auch wenns nicht bös gemeint ist von den Mäusen, müssen sie lernen das man das nicht macht.

Beitrag von blumella 21.04.11 - 21:23 Uhr

Ein lautes "Nein, das tut mir weh!" und dann ggf. weit genug wegrücken, damit er nicht mehr drankommt.
Ansonsten würde ich es noch mit einem Schnuffeltuch versuchen, dass nach Dir riecht. Da hat er Deinen Geruch ganz nah bei sich und kann noch dazu das Tuch knubbeln und kneifen, wie er es für nötig hält.

Beitrag von putzemann 22.04.11 - 08:49 Uhr

hi

aua sagen,und wegdrehen.
kuscheltier oder schmusetuch anbieten
eventuell socke übre die hände ziehen.

wichtig:
er will dich nicht verletzen ,sondern nur angreifen,halten,dicher gehen das du nicht weg läufst...also nägel schneiden und nicht böse sein.

ich halt dann ganz sanft die hand meiner maus und dann hört das bald auf...oder ich le gmir eine mullwindel um den hals..da greift sie auch immer...

lg

Beitrag von hopsdrops 22.04.11 - 15:24 Uhr

hallo!

mein tipp klappt nur, falls dein kind nicht mit schlafsack schläft, sondern unter einer bettdecke.

wenn meine tochter kneift oder wie wild mit den armen rudert, dann ziehe ich ihr die decke bis über die schultern hoch und rücke vorne ganz nah an sie ran, dass sie den arm nicht hochziehen kann und wickle sie dann schön eng in die decke. zum einen findet sie es angenehm, weil es fast wie pucken ist und zum anderen kann sie mich so nicht mehr kneifen.

vielleicht wäre das auch was für dich? meine maus ist allerdings auch noch ein bisschen jünger und alle neins der welt würden da keine rettung bringen ;-)

sie haben uns halt auf ihre art und weise lieb ;-)

alles gute
hopsdrops + emily