Mein Sohn (4) mag das Antibiotikum nicht....(Scharlach)

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von jusudi73 21.04.11 - 19:51 Uhr

Hallo,

heute hat der Kinderarzt Scharlach diagnostiziert (ich hab mich wohl auch angesteckt). Nun soll mein Sohn ein Antibiotikum bekommen (Penecillin). Leider mag er das wohl nicht. Das erste Mal hat er noch bereitwillig geschluckt und dann das Gesicht verzogen, geweint und schnell was hinterher getrunken. Nun, beim 2. Mal heute abend hat er einen Großteil wieder aus dem Mund laufen lassen und sich im Anschluss übergeben.

Nun weiß ja jeder, dass ein Antibiotikum nur wirkt, wenn er es komplett und über die verordnete Zeit nimmt.

Was soll ich nur tun? Hab schon gesagt, dass der Osterhase das sehen kann wenn er es nicht nimmt.... aber das zieht leider auch nicht.

Hat jemand Tipps?

Vielen Dank!

Julia

Beitrag von nana141080 21.04.11 - 20:12 Uhr

Hallo,

mein Kleiner hatte am Montag auch Scharlach diagnostiziert bekommen.
Der KINDERarzt hat dann ein ganz gut schmeckendes AB aufgeschrieben (das war auch schon flüssig,in Orange).

Mein Großer hatte vor 3 Wochen eine Mandelentzündung. Er mußte dann leider doch ein AB bekommen und MEIN Hausarzt hat ein ekliges AB verschrieben das mein Großer nur mit viel Überredung geschluckt hatte #zitter

Misch es mit Nektar! Banane oder Pfirsich!

Vielleicht gehst du morgen gleich zum Kindernotdienst und besorgst ein anderes?! Oder frag nach Alternativen. AB`s!

Alles Gute
Nana

Beitrag von tanteju78 21.04.11 - 20:29 Uhr

Hallo Julia,

besorge dir auch ein Antibiotikum---du hast dich ja angesteckt, schreibst du, also brauchst du ja auch eins--- und ihr nehmt das dann zeitgleich. Und wer dann die schrecklichste Grimasse zieht, hat gewonnen ;-)

Hilft ansonsten viellecht "Bestechung"? Also Bonbon hinterher oder so?

Gute Besserung euch beiden!

Ju

Beitrag von urmel09 21.04.11 - 21:33 Uhr

Ein Löffelchen Zucker hinterher hat bei uns als Bestechung geholfen...

Beitrag von dusa30 21.04.11 - 22:04 Uhr

Hallo Julia,
wir hatten über Weihnachten Scharlach. Ich hab mich vorher in der Apotheke informiert wie es ist, wenn sich die Kinder sofort übergeben. Mir wurde gesagt, dass man das Penecillin dann sogar mehrfach geben kann, da es nur dort wirkt wo auch die "Ursache" ist. Ich hab unserem Sohn dann sogar 3mal hintereinander die Dosis gegeben, da er sich 2mal übergeben hat. Die Kinderärztin hat mir die Info aus der Apotheke dann auch bestätigt und dann noch dazu gesagt, dass es gar nicht immer gesagt ist, das die angegebene Dosis tatsächlich auch zur Bekämpfung erforderlich ist. Manchmal reicht auch nur der Bruchteil der noch "drinbleibt".
Viele Grüße
Sabine

Beitrag von keep.smiling 21.04.11 - 22:37 Uhr

Anderes AB holen.
Eins dass besser schmeckt, und wo man nicht viel nehmen muß (lieber einmal schlucken als dreimal).
LG ks