Hilfe!Libidoverlust!Pille vielleicht schuld?

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von mami2407 21.04.11 - 20:37 Uhr

Habe da echt ein Problem,vielleicht könnt ihr mir etwas helfen oder einen Rat geben!

Habe seit fast einem Jahr so gar kein Bock mehr auf Sex.
Am Anfang hab ich das auf die Kinder geschoben und den Streß.
(Tochter von 3,5 Jahren und eine Tochter von 1 Jahr).
Aber so langsam mach ich mir echt Gedanken ob das noch mormal ist.
So absolut gar keine Lust zu möchten.
Mein Mann tut mir auch schon leid,ich kann mich aber einfach nicht aufraffen.

Bin ich einfach nur zu faul oder kann es auch an der Pille liegen.

Nehme seit ca. 13 Jahre die Vallete.Immer mit unterbrechung wegen Kinderwunsch und dann Schwangerschaft.
Seit einem Jahr nehme ich sie jetzt wieder und seitdem wird es auch immer schlimmer.
Was meint ihr kann das irgendwie zusammen hängen?

Beitrag von bennyhill 21.04.11 - 21:35 Uhr

Soweit ich mir das ergoogeln konnte liegt sowas tatsächlich an hormonellen Verhütungsmitteln, da die "Lust" ja dein Fortpflanzungstrieb ist und bei einer Schwangerschaft (die Pille gaukelt ja sowas vor) ist das eben nicht so stark gegeben. Aus dem Grund gibts nur die Möglichkeit auf diese Art Verhütungsmittel zu verzichten und was anderes zu wählen. Ich spiele mit dem Gedanken einer Vasektomie.
Das hat zwei Vorteile:
1. Die Frau muss sich nicht mit Hormonen vollpumpen, was ich nicht für gesund halte UND
2. Verhütung ist 100 %ig.

Beitrag von poo-tee-weet 25.04.11 - 09:54 Uhr

ja, das kann durchaus an den hormonen liegen. war zumindest bei mir so! und das fiese war. das kam schleichend! und dann erklärt frau das sich mit allen möglichen anderen sachen, aber bei mir lag es definitiv an der pille und ich bin froh dass ich mich getraut habe sie abzusetzen!

wir verhüten jetzt mit STM (symtothermal) und kondom in der fruchtbaren zeit. vielleicht wäre das auch was für dich (falls die familienplanung noch nicht abgecshlossen ist)

Beitrag von waldmarie 26.04.11 - 13:31 Uhr

Hallo,

ich musste kürzlich für paar Monate die Pille nehmen wg. Eierstockzysten und ganz übel, nicht nur die Zysten blieben weg, sondern auch die ganze Lust, sozusagen von einem Tag auf den anderen. Ging gar nicht.
Übrigens ist mein Partner seit Jahren vasektomiert und ich kann das als Frau nur befürworten, kein Verhütungsstress mehr und im besten Fall keine Hormone :-)
Sprich deine Ärztin/ Arzt drauf an, die hören das zwar gar nicht gerne, aber es ist ihr Job, Dich zu beraten.

Beitrag von rissa06 26.04.11 - 21:09 Uhr

hallo

bei mir lag es tatsächlich an den hormonellen Verhütungsmitteln. Wir haben es dann auch ausprobiert mit Pille fand ich meinen Mann furchtbar - kein Küssen mehr kein Anfassen alles hat mich gestört. Pille abgesetzt mein Mann war der heißeste Typ für mich, täglich Sex deswegen die Pille wieder angefangen - uuuunnnnndddddddd alles auf 0 !!!

habe die Pille dann gänzlich weggelassen und alles ist schön - bis auf die Suche nach alternativen Verhütungsmitteln.

lg

Beitrag von zervix2013 22.02.13 - 12:07 Uhr

Es lag auch bei mir an den hormonellen Verhütungsmitteln. Erst kürzlich habe ich ein interessantes Interview mit einer Medizinierin gelesen, die den Libidoverlust erforscht, hat.
Nach Aussage der Medizinerin gibt es den Libidoverlust durch die Pille wirklich.

http://trainyabrain-blog.com/2012/11/libidoverlust-durch-pille-interview-mit-dr-wallwiener/

Ich selbst verwende die symptothermale Methode nach Sensiplan zur Bestimmung meiner fruchtbaren und unfruchtbaren Tage im Zyklus. In der fruchtbaren Zeit verwenden mein Partner und ich das Kondom. Wir sind sehr zufrieden und die Methode ist auch sehr sicher. Vielleicht ist das ja auch eine Option für andere Frauen hier im Forum, die eine sichere Alternative zur Pille suchen.

Beitrag von liahma 08.04.14 - 23:18 Uhr

Die Last mit der Lust kenne ich, bei mir war es die Diane. Habe dann auch vor einigen Monaten gewechselt. Aber vorher, habe ich auch immer wieder überlegt was ich noch tun kann um mich zu reizen. Mein Mann war auch sehr lieb zu mir. Hatte immer verständis. Aber irgendwann hab ich es nicht mehr ausgehalten. Ich hab in div. Foren Tips dazu gelesen. Dann ist mir ein Threart zu den lady-libido. com über den Lappi gekrabbelt. Die neugier hatte mich gepackt. Bin dann mal mutig gewesen und habe sie mir bestellt. Ich kann euch sagen es war der Hammer. Ich konnte es kaum glaube was passierte. Mein Mann und ich haben einige Aufregende Stunden miteinander verbracht. Es iast wieder schön miteinander Paarzeit zu verbingen.

VG
Liah

Beitrag von gussymaus 08.04.14 - 23:49 Uhr

also bei mir war die lust immer da, wenn ich die pille absetzte, mit pille war tote hose... also haben wir uns jetzt für eine hormonfreie verhütung entschieden, seitdem leben wir was das angeht im paradies... wie in der "baby-bau-zeit"!

ich bin mir ganz sicher, dass das an den hormonen liegt... logisch wenn man dem körper weiß machen will er sei schwanger (per hormon) "braucht" er ja keinen mann grade... biologisch also nur logisch...

ich hab mir auch eingebildet das wurde nach jeder schwangerschaft schlimmer... ob man empfindlicher auf die keulen wird?! keine ahnung... minipille war am schlimmsten... aber auch bei anderen nebenwirkungen...

die vermutung dass man einfach besonders viel lust hat wenn man ein baby machen will fand ich total logish, aber auch wenn ich sie eben noch nicht wieder genommen hab, wegen der stillerei, kam die lust wieder, trotz der stillhormone, die ja ähnlich wirken sollen wie die pille... taten sie bei mir nicht, oer nur sehr begrenzt... aber da musste ja irgendwas daher, denn stilen alleine ist ja auch keine lösung... nahm ich wieder die pille (wenn auch die minipille) war die lust wieder im keller... mit und ohne abstillen...

andere haben damit keine probleme... ich denke es ist auch typsache. also bei einem wirkts halt so, bei anderen andrs...

aber ICH würde das 100%ig unterschreiben...

lg gussy