Rest-hcg? Neu-Hcg? Oder einfach ne VL?? -lang-

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von malou81 21.04.11 - 21:52 Uhr

Hallo ihr,

bin ein wenig verwirrt. Habe heute gegen 18h einen One Step 10er gemacht, weil mich interessiert hat, ob ich mir was einbilde oder mein Körper mich einfach weiterhin in die Irre führt.

Habe vier Tage nach meiner AS am 5.4. starke Blutungen bekommen, wie eine Mens, auch verbunden mit starken Schmerzen. Wenige Tage darauf haben meine Eierstöcke bereits (meinem Empfinden nach) auf Hochtouren geackert. Neun Tage nach der AS verspürte ich einen Mittelschmerz und mein Mann und ich haben miteinander geschlafen und zwei Tage darauf wieder.

Da meine MA erst recht spät entdeckt wurde (11.SSW, aber Fötus vermutlich bereits zwei bis drei Wochen tot), sagte mein FA, dass das Hcg mit Absterben des Fötus bereits wieder sinkt. Er konnte mir aber nicht sagen, wann es ganz aus dem Körper heraus ist. Und er sagte auch, dass es nach der AS relativ schnell wieder einen ES geben könnte, weil wir ja nicht genau feststellen konnten, wann das Kleine gestorben ist.

Würde ja sagen, dass es sich bei dem positiven Test heute um Rest-Hcg handelt. Auf der anderen Seite war mein Mittelschmerz eindeutig, mache schon seit zwei Jahren NFP und hab mich da mit ES nie getäuscht. Oder ich liege ganz daneben und es war nur ne VL auf dem Test (war nach vier Minuten und nur ganz ganz schwach auf nem 10er). Wenn ich mit ES aber richtig läge, wäre ich nun bei ES+7 und da kann ein 10er ja auch positiv anschlagen. Bin echt durcheinander.

So, nun mal eure qualifizierten Meinungen bitte.

Danke und Gruß!

Beitrag von yumiyoshi 21.04.11 - 22:56 Uhr

Hallo,

endgültige Gewissheit kann dir nur eine Beobachtung des HCG Werts geben. Aber ich bin ganz ehrlich, ich denke, es handelt sich um Rest HCG.

Deine Ausschabung war vor 16 Tagen und bei ES+7 kann auch ein 10er NICHT anschlagen.

Ich denke nicht, dass du schwanger bist.

Alles Gute.


Yumiyoshi

Beitrag von malou81 21.04.11 - 23:45 Uhr

Hi,

ich denke auch nicht, dass ich schwanger bin, aber ich bin mir dennoch sicher, dass ich einen ES hatte. Will das auch jetzt gar nicht, weil ich mich ja eben erst von meinem Kind verabschiedet habe. Das wäre mir für die Psyche ein bißchen zu schnell.

Einer Bekannten ist es aber genauso ergangen. Sie hatte eine Woche nach ihrer AS einen ES und ist tatsächlich wieder schwanger gewesen. Hab ihren MuPa gesehen und die ET ergaben nur eine Differenz, die diese Rechnung zuließ. Drum hatte ich jetzt Schiss.

Ich hoffe, dass meine Mens bald irgendwie anrückt...

Beitrag von janimausi 22.04.11 - 14:15 Uhr

Wenn du nicht schwanger werden willst, warum habt ihr dann kein Kondom verwendet, wenn du doch meinst deinen ES genau an dem Tag gehabt zu haben?

Das versteh ich einfach nicht...

Beitrag von malou81 22.04.11 - 15:13 Uhr

Dann versteh es halt nicht. Vorhaltungen muss ich mir im Moment echt nicht reinziehen. Sorry, ist für gewöhnlich nicht meine Art, jemanden anzuflaumen. Aber meine Frage war eine ganz andere. Und so kurz nach einer so beschissenen Erfahrungen handelt man auch manchmal irrational.

Aber danke für die Nachhilfe in Sexualkunde!

Beitrag von yumiyoshi 22.04.11 - 17:27 Uhr

Naja, das war jetzt sicher keine Vorhaltung, sondern einfach nur die Frage, warum du nicht verhütet hast, wenn nicht schwanger werden wolltest.

Die gleiche Frage habe ich mir im übrigen auch gestellt. Und ich sehe auch keine konkrete Frage von dir im Ausgangsposting, so dass ich davon ausgehe, dass du wissen wolltest, ob du schwanger bist oder nicht. Denn in der Antwort auf mein Posting schreibst du ja doch wieder, dass du wüsstest, dass du nicht schwanger bist. Aber was war dann genau deine Frage?

Und ganz ehrlich, ich bin nach wie vor überzeugt davon, dass man 16 Tage nach AS definitiv NICHT positiv testen kann. Und dass man 3 Tage nach AS einen ES hat, auch nicht. Dann hättest du ja ein reifes Ei gehabt, dass direkt gesprungen ist. Wenn man schwanger ist, arbeiten die Eierstöcke für gewöhnlich nicht.

Und anpflaumen brauchst du hier wirklich niemanden.

Alles Gute.

Beitrag von almararore 22.04.11 - 09:06 Uhr

Hallo Malou!

Ich denke nach dieser Woche werden wir wieder unter fünf sein. Das ist das einzig sichere Gefühl, das ich im Moment habe.

Mein 25iger Test war am 18.4. noch gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz leicht positiv nach 7 oder 8 Minuten. Ich glaube nicht dass das eine VL war.

Würde es nach meinem Gefühl gehen, dann hätte ich am 10. 4. ES gehabt. Nach Spinnbarkeit von ZS gestern. Temperatur ist immer noch jenseits der 37 Grad. Die letzten beiden Abende ist mir wieder kotzübel, ich wache wieder um vier in der Früh auch. Gestern Abend plötzlich heftigste Nachwehen. Die ersten 14 Tage nach der AS hätte ich dauernd Sex haben können und in den letzten Tagen ist meine Libido in Urlaub

Ich versuche immer noch ruhig zu bleiben bis die erste Mens kommt. Mein Körper braucht jetzt einfach Zeit, das fühle ich ganz sicher. Ich habe viele Stärken, Warten gehört leider nicht dazu... :-p schon gar nicht wenn ich das Gefühl habe von teuflischen Hormonen geritten zu werden...

LG
Alex

Beitrag von malou81 22.04.11 - 11:30 Uhr

Hallo Alex,

ist doch echt ätzend, wenn man einen positiven SST in Händen hält, über den man sich in anderer Situation riesig freuen würde, aber nun genau weiß, dass es mit der Vergangenheit zusammenhängt #heul

Ich wünsche mir so sehr, dass meine Mens kommt. Kann so lange keinen Haken an die letzte SS machen, bis sich die Hormone wieder eingependelt haben. Warten ist auch nicht meine größte Tugend.

Hatte nur so Angst gestern, falls das jetzt so schnell geht...

Generell will ich ja auch wieder schwanger werden, aber erst in einem "normalen" Zyklus. Wir haben auch nicht verhütet, weil wir die Wahrscheinlichkeit für zu gering erachten, dass ein Ei hüpft, ehe nicht mein Zyklus wieder normal verläuft.

Wir wollten einander auch ehrlich gesagt einfach nur NAH sein und gar nicht der unbändigen Lust wegen...

Hab das Gefühl, dass ich leichtes PMS habe. Naja, vllt. surfe ich Ostern ja schon auf der roten Welle. Bitte, bitte, bitte, ein bißchen Normalität wäre für mich genau das Richtige.

Euch allen schöne Feiertage und eine gute Zeit mit der Familie.

LG, Malou

Beitrag von almararore 22.04.11 - 20:35 Uhr

Hallo!

Ja es geht mir auch so. Wobei ich schon mal überrascht war, dass der Test nicht mehr ganz fett positiv war nach einer Woche. Das hat mich beruhigt und gab mir das GEfühl, wenn der SST schneller negativ ist, dann kann ich schneller abschließen.

Wir basteln jetzt erst mal munter weiter. Im Moment habe ich das Gefühl, der Körper weiß schon was er macht. MAnchmal haben wir aber auch dann Momente wo wir Angst vor der eigenen Courage haben....

Naja wir werden sehen .... was kommt ...

Ich wünsche auch ein schönes und entspanntes Osterfest!!!

Alex

Beitrag von dia111 22.04.11 - 17:55 Uhr

One Step SST sind für den Müll, viele haben positiv gehabt und waren nicht SS, der SST wäre auch in Apfelsaft positiv- laut anderen Urbinis...

Ich glaube aber nicht das du SS bist, bei ES+7 #kratz,
aber genau wirst du es erst wissen,wenn du NMT hast und nochmal testest...

Wünsch dir alles Gute

Lg
Diana

Beitrag von babybauch2011 22.04.11 - 19:53 Uhr

also meine sst waren 11tg nach AS wieder blütenweiß und hcg bei 0

hab es regelmäßig kontrolliert/und lassen

hatte auch dann wieder einen ES

dein pos sst bei es+7 ist aber mit sicherheit rest hcg denn bei +7 ist es ehr unwahrscheinlich das ein 10ner + zeigt.würde das hcg weiter beobachten beobachten /lassen

alles gute für dich

Beitrag von tritratrullalala 23.04.11 - 17:16 Uhr

Hallo,
ich bin mir nicht mehr ganz sicher, aber ich glaube, ich hatte gut zwei Wochen nach der AS (8.Woche) noch einen deutlich positiven Test. Insofern würde ich, gerade weil du ja auch noch weiter warst, auf Rest HCG tippen.

LG,
Trulli

Beitrag von malou81 23.04.11 - 22:06 Uhr

Hallo zusammen,

wollte euch nur sagen, dass mein SST von heute Morgen (wieder One Step, war ein Zehnerpack und somit billiger) hatte nur noch den Kontrollstreifen. Was mich auf jeden Fall vermuten lässt, dass es vorgestern entweder ne VL oder Rest-HCG war.

Ob oder ob nun ES oder kein ES letzte Woche war, keine Ahnung. Ich warte mal die nächsten zwei Wochen ab, ob ich ne Blutung bekomme.

Bisher hatte ich immer eine 13-15 Tage lange 2. ZH. Darum denke ich, wird in den nächsten zwei Wochen spätestens eine Blutung kommen. Und wenn dann noch keine da ist, werde ich nochmal nen SST machen, hab ja genügend da...;-)

Euch noch schöne und hoffentlich erholsame Feiertage!

LG, Malou

Beitrag von ruffgirl 24.04.11 - 08:51 Uhr

Also ich kann dir nur sagen wie es bei mir war
Hatte Oktober 2007 eine Fg Ende 16 Woche und mein Hcg war erst nach 9 Wochen aus dem Blut!!!
Lass es vom Fa Überprüfen
lg stefi und Krümel ende 16 WOche#winke