Hat jemand Baby Namen von Opa / Vater gegeben ?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von specki1009 21.04.11 - 22:24 Uhr

Hallo ihr Lieben,
mein Schwiegervater heißt Leopold und wir überlegen ob wir unseren Sohn Leo nennen werden... Ich finde den Namen sehr schön aber weiß nicht wie das dann wird wenn beide im Raum sind denn mein Schwiegervater wird ja auch nur Leo gerufen.

Welche Erfahrungen habt ihr?


Beitrag von lilalaus2000 21.04.11 - 22:28 Uhr

Das ist doch egal!

Wenn euch beiden der Name gefällt, dann nennt doch den Kleinen auch Leo.

Und wenn ihr den zukünftigen Opi auch sehr lieb habt, dann los! Er fühlt sich sicher geschmeichelt.

Meist wird er dann eh nur mit OPI gerufen und er Kleine mit SONNENSCHEIN oder sowas Niedlichem ;-)

Beitrag von nica23 21.04.11 - 22:29 Uhr

Hallo,

warum nennst du ihn denn nicht Leopold. Ich bin generell kein Fan von Abkürzungen. Dann braucht man ja keinen vollen Namen. Hab bei meinen Kindern immer darauf geachtet, dass Abkürzungen nicht möglich sind.

LG

Beitrag von specki1009 21.04.11 - 22:31 Uhr

Leopold wie auch Leonard oder Leon gefallen uns nicht. Wenn dann LEO- kurz und prägnant.

Vom anderen Opa gibts dann noch das Karl dazu - als würde ein Leo Karl der aber Leo gerufen wird.

Beitrag von elistra 21.04.11 - 22:32 Uhr

wir haben jedem kind einen namen von großeltern/urgroßeltern mitgegeben, aber als zweitnahmen. wobei bei der jüngsten nutzt mein mann immer den namen der von der urgroßmutter stammt und ich den eigendlichen namen, wir konnten uns bei ihr nicht so richtig einigen.

Beitrag von anakri 21.04.11 - 23:25 Uhr

Wie, ihr ruft die Kleine mit 2 verschiedenen Namen?! Das ist ja lustig, klappt das denn?
Wie sind die Namen, darf man so neugierig sein?

Mein Mann ist Franzose, ich Deutsche und ich überlege immer, ob wir einen Namen nehmen würden / könnten, der in den beiden Sprachen richtig verschieden ausgesprochen würde. Das käme deiner Situation ja so ein kleines bisschen ähnlich, daher frage ich dir so'n Loch im Bauch.

LG, Anna

Beitrag von elistra 22.04.11 - 21:56 Uhr

die namen werde ich hier nicht schreiben, tut mir leid

und ja wir rufen zwei unterschiedliche namen, das klappt ohne probleme. ist ja im grunde nix anderes als wenn man das kind zusätzlich mit einem kosenamen ruft.

Beitrag von wir3inrom 21.04.11 - 22:33 Uhr

Unser Großer heißt so wie der Vater meines Mannes.
Das ist in Süditalien so Tradition, jedoch ist der Rufname ein anderer, aber es war unausweichlich, ihm den Namen meines Schwiegervaters zu geben.

Naja, wir hätten es versuchen können, aber es hätte einen Eklat gegeben. ;-)

LG aus Italien
Simone mit Francesco Noah, der aber von allen nur Noah gerufen wird.
Es sei denn, ich schimpfe mit ihm, dann kommen alle Namen zur Sprache #rofl

Beitrag von claerchen81 21.04.11 - 22:37 Uhr

Hi,

der erste Vorname unseres Sohnes ist eine Kurzform des Namens seines Uropas. Sein Zweitname ist der Vorname meines Mannes und des anderen Urgroßvaters (mein Mann ist nach seinem Großvater benannt).

Unsere Tochter hat einen frei gewählten 1. Namen und trägt den gleichen Zweitnamen wie ich, meine Mutter und meine Großmutter.

Den Namen Leopold finde ich sehr schön! Ich würde ihn nicht abkürzen. Bei unserem Sohn ging das leider nicht, der Name seines Urgroßvaters war einfach zu schräg, die Kurzform jedoch schön.

Gruß, C.

Beitrag von hasenfloh09 22.04.11 - 00:06 Uhr

Wir haben unseren 1. nach unseren Großvätern benannt. Das lag aber daran, dass uns der eine Name sehr gut gefallen hat (stand für uns beide scchon fest bevor wir uns kannten) und der 2. paßte einfahc super dazu.
Unser 2. Sohn heißt mit 2. Namen Kasper - eine Abwandlung von meinem 2. Opa.

Wenn Euch der Name gefällt, dann nehmt ihn einfach.

Beitrag von wolke151181 22.04.11 - 00:19 Uhr

Unsere Kleine hat den gleichen Namen wie ihr beiden Omas, Uroma und eine ihrer Tanten!
DAS ist verwirrend! Aber jeder fühlte sich geschmeichelt!

Uns hat der Name gefallen. Und wenn euch Leo gefällt, dann nehmt ihn!

Beitrag von chaos-delight 22.04.11 - 06:32 Uhr

Hallo,

unser Sohn hat den Namen meines Vaters als dritten Vornamen bekommen.
Er heisst nun Ben Levi Matthias. #verliebt

Wenn du dich mit dem Namen Leopold identifizieren kannst und er dir auch wirklich gefällt, dann solltest du ihn verwenden.
Ich habe immer gesagt, wenn mein Dad nicht Matthias, sondern Friedrich oder Willy heissen würde, hätte ich den Namen nicht genommen. #schein

lg
chaos

Beitrag von katrinchen-p 22.04.11 - 09:17 Uhr

Mein Sohn heit mit Zweitnamen Anton, wie sein Großvater.

Ich finde den Namen Leopold wirklich schön #pro

Beitrag von jona86 22.04.11 - 10:26 Uhr

Unser heisst auch mit zweitnamen Anton wie Uropa!

Lg Anna, Maria und lennard Anton

Beitrag von silkuccia 22.04.11 - 15:08 Uhr

Huhu,

ja, wir! Notgedrungen..... mein Mann wollte unbedingt unseren Sohn nach seinem (schon verstorbenen) Vater Benennen - sueditalienische Tradition...
Aber ich habe auf einen Zweitnamen bestanden!!!! Denn "Salvatore" ist im Sueden kein Name, sondern ein Sammelbegriff ;-)

LG,

Silkuccia mit Salvatore Samuel (12 Wochen) #verliebt