Böse Überraschung auf der Arbeit Vorsicht lang!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von rosa2010 21.04.11 - 23:21 Uhr

Hi Ihr lieben,

was mir heute passiert ist, kann ich immernoch nicht begreifen.

Ich kam zur Arbeit und mir wurde vorgeworfen, das ich ein Kameradenschwein bin, weil ich nur noch an mich denke. Außerdem würde ich garnichts machen ....

Zum Hintergrund: Ich arbeite in einer Bäckerei , seit dem ich Schwanger bin tue ich die Backbleche nicht mehr in den Ofen, weil die extrem schwer sind! Ansonsten mache ich alles!!! Also Ware einräumen, putzen und halt bedienen.
Seit ca. 1,5 Wochen habe ich ein halbes BV so dass ich nur noch 4 Stunden arbeiten muss. Seit dem muss ich mir ständig Sprüche anhören, von wegen ich arbeite ja eh nur noch 4 std usw...
Am Montag ist eine Kollegin ausgefallen und ich wurde gefragt, ob ich früher kommen kann, was ich auch direkt gemacht habe. Wir sind immer zu zweit in der Filiale. Jetzt kam es aber so, das meine Kollegin, die die Schicht mit mir machen musste Ihre Pause noch nicht gemacht hatte also musste ich länger bleiben, hab mich blöderweise etwas drüber aufgeregt (weiß nicht mal wirklich wieso) und die rennt natürlich zu ner anderen Kollegin.
Diese hatte mich heute angesprochen!! Und das Beste war noch, das sie mir vorgeworfen hat, das sie wegen mir Ihre 2 freien Tage opfern musste und das weil ich KRANK war!!! Und sie meinte das vollkommen ernst.
Und ich könnte ja noch nicht mal waslänger da bleiben... ich mein es war blöd von mir mich aufzuregen, das weiß ich selber, aber manchmal ist mein Mund schneller wie mein Kopf :-((

Es geht aber noch weiter:
Dienstag hatte ich dienst mit einer Auszubildenden bis 09:30 Uhr. Da ich für die Bestellungen für die Feiertage zuständig war, habe ich mich hingesetzt und diese gemacht! Die Azubine hat der Fililaleiterin erzählt, das der Laden voll gewesen wäre mit Kunden und ich hätte nur rumgesessen. Dann bin ich um 9:10 Uhr zur Bank gefahren um für die beiden Kolleginnen Wechselgeld zu holen, weil die Kasse leer war!!
Und was wird der Filialleiterin erzählt?? Ich wäre einfach abgehauen, obwohl der Laden vollgewesen wäre. Und ich hätte auch garkein Wechselgeld geholt. Ich habe dieses übrigens vor den Augen der Azubine in die Kasse getan.

Ich bin so enttäuscht! Ich wollte den beiden Mädels einen Gefallen tun, damit sie nicht den ganzen Nachmittag ohne Wechselgeld da stehen und dann kommt sowas!!

Mir graut es wenn ich dran denke das ich am Samstag wieder zur Arbeit muss!! Was kommt dann???
Seit dem ich Schwanger bin passieren lauter solche Sachen, ich weiß einfach nicht mehr was ich machen soll!!

Ich wurde schon bei Facebook beschimpft (von einer Azubine) und dann das heute! Ich habe noch zwei Monate vor mir:-((

So macht das alles doch echt keinen Spass mehr :-(


Sorry für das ganze #bla
aber das muss einfach mal raus!!

Beitrag von ilva08 21.04.11 - 23:32 Uhr

Wow, heftig. Das hört sich nach Zickenkrieg vom Feinsten an.

Der Knaller ist, was sich diese Azubi - Tussi da rausnimmt. Ehrlich, ich wäre in meiner Ausbildung nie auf die Idee gekommen, eine Mitarbeiterin - ohne vorher mit ihr über entstandene Unstimmigkeiten zu reden - bei der Chefin anzuschwärzen.

Sehr seltsames Betriebsklima, wird bei euch immer so wenig miteinander geredet und alle laufen gleich zu Mama Boss? #kratz

Beitrag von rosa2010 21.04.11 - 23:40 Uhr

Leider ist es so das alle direkt zur Filialleiterin laufen!!
Echt traurig!! Das Klima war eig immer super!!

Das fing echt an, als ich meine Schwangerschaft bekannt gegeben habe!!

Beitrag von emeliza 21.04.11 - 23:39 Uhr

Hallo,

reg dich bloß nicht zu sehr auf, das ist nicht gut für dich und Dein Baby.

Wenn Du mich fragst, hast Du 3 Möglichkeiten:

1. Du gehtst zu der Filialleiterin und sprichst mit ihr darüber, es ist ihre Aufgabe dich zu schützen.

2. Du schaltest für die 2 Monate total ab und legst Dir ne Scheiß-egal-Einstellung zu - das kann aber nicht jeder (ich übrigens auch nicht)

3. Wenn dich das ganze zu sehr aufregt, dann geh zu Deinem FA, schildere die Situation und bitte ihn um eine Krankmeldung bzw. ein volles Berufsverbot (darüber könntest Du natürlich auch mit Deiner Chefin sprechen)

Viel Erfolg!

LG Sandra

Beitrag von rosa2010 21.04.11 - 23:43 Uhr

Der Vorwurf kam ja auch vo der Filialleiterin on daher kann ich mir das sparen!!

Scheißegak einstellung ist auch nicht mein Ding!! Und der Job macht mir im Grund ja sehr viel Spass!!

Ich werde denen nicht den gefallen tun und jetzt gehen!! Ich versuche irgendwie die letzte Zeit zu überstehen (sind ja nur noch 2 Monate) !!

Beitrag von emeliza 21.04.11 - 23:48 Uhr

Paß aber auf dich auf.

Ich hab das auch durch. Bei meiner Großen war auch am Ende nur noch Streß auf der Arbeit. Allerdings auch hauptsächlich durch den neuen Chef, der mir am Ende Arbeit für 4 aufgehalst hat. Und ich blöde Kuh hab mir das gefallen lassen. Am Ende kam meine Tochter per Not-KS als Mangelgeburt zur Welt. Da ich weder getrunken noch geraucht (noch nie) habe, meinten die Ärzte im Krankenhaus, es würde wahrscheinlich am Streß liegen. Zum Glück hat sie keinen bleibenden Schaden behalten, aber mit 2110 g ist sie sehr schmächtig ins Leben gestartet.

Hinterher hat nicht mal jemand nachgefragt, wie es uns geht, obwohl ich ihnen nach der Geburt bescheid gegeben habe.

LG Sandra

Beitrag von rosa2010 21.04.11 - 23:45 Uhr

aso noch ein kleiner Nachtrag!!

Ich bin auch ein kameradenschwein, weil ich mich beschwert habe, das ich im April 4 von 5 Samstagen arbeiten sollte (an dem einen war ich Krank!!)

Und im März habe ich 3 von 4 gearbeitet, aber das juckt ja keinen!!

Beitrag von derhimmelmusswarten 22.04.11 - 05:43 Uhr

Dann sieh zu, dass du jetzt an ein volles BV bekommst. Dann legste dich daheim in die Sonne und fertig. Musst dir dann sicher nach der Elternzeit nen neuen Job suchen, weil die dich sicher los werden wollen, aber das wäre mir auch egal.

Beitrag von susannea 22.04.11 - 08:12 Uhr

Und ich könnte ja noch nicht mal waslänger da bleiben... ich mein es war blöd von mir mich aufzuregen, das weiß ich selber, aber manchmal ist mein Mund schneller wie mein Kopf


Neoin, kannst dunciht, weil du eben nru 4 Stunden arbeiten darfst und jeder der dich länger beschäftigt sich strafbar macht, wird sogar mit Freiheitsstrafe evtl. bestraft. Da du ja Rücksicht auf die anderen nimmst, willst du ihnen das natürlich nicht antun ;)



Alles andere Aufschreiben (bzw. von FAcebook ausdrucken), dass kannst du später noch brauchen, denn das sieht aus als ob sie dich da raus graulen wollen bzw. trotzs Schwangerschaft kündigen wollen über Abmahnungen usw.
Dann würde ich mti dem Arzt reden wegen einens ganzen BV wegen Mobbings.

Beitrag von radauqueen 22.04.11 - 09:04 Uhr

Ach Mensch, Du Arme, lass Dich mal #liebdrueck

Das was bei Dir abgeht geht ja garnicht, und wenn der Azubi schon gegen Dich so ist , wird sie sicherlich von den anderen Mitarbeitern angestachelt.

Ich an deiner Stelle würde das Gespräch mit der Filialleiterin suchen, zuerst alleine und dann verlangen das ihr alle an einem Tisch sitzt und alles mal zur Sprache gebracht wird, so kannst Du Dich auch verteidigen ( z.B. wegen dem Wechselgeld holen)

Ansonsten rede mit deinem FA über ein komplettes BV.
Ich weis wie Du Dich fühlst, habe auch ein komplettes BV bekommen, weil meine Chefin und die lieben Kollegen meinten sie müssten mir extra schwere Arbeit geben in der SS. Nun haben sie ihren Salat.

Du schreibst das Du noch 2 Monate hast, das ist ja eine absehbare Zeit, aber bevor Du Dich weiter so aufregen musst über solche Kollegen, lass Dir lieber ein kompl. BV ausstellen.

Und noch was: tu den anderen keinen Gefallen mehr, mach deine Arbeit nach besten Wissen und Gewissen, aber auch nicht mehr. Wenn deine Kollegen ( inkl. des Azubi´s) meinen sie müssen Dich Mobben und Dir fällt auf das was ausgeht für deren Schicht, behalt es für Dich, wenn es Ihnen selber nicht auffällt........ was solls. Dann sollen sie eben schauen wie sie alleine klar kommen!!!

Beitrag von judy13 22.04.11 - 12:02 Uhr

Sorry, ich hab auch schon in einer Bäckerei gearbeitet und da sind mir jetzt doch zwei Punkte aufgefallen:
- die Feiertagsbestellung wurde bei uns nebenher mit Unterbrechung gemacht, also wenn viel Kundschaft da ist aufhören und bedienen und nicht die Kunden warten lassen!! Und morgens um 9 uhr war bei uns immer die Hölle los!
- Genauso mit dem Wechselgeld: Das hätte ich geholt wenn die Kolleginnen schon da gewesen wären und somit der Laden anständig besetzt! Ja, da geht dann Freizeit flöten aber so wurde das bei uns gehandhabt. Ein bissl mitdenken muss man schon. Und nur eine Person um 9 uhr morgens bedienen lassen hätte bei uns nicht funktioniert, aber ich weiß natürlich nicht wieviel bei euch los ist....

Was die Azubi gemacht hat geht trotzdem gar nicht!! Enfach der Leiterin petzen, da wär ich auch richtig sauer und würde ihr das auch klipp und klar sagen! Wenn sie was stört soll sie das zu allererst mit dir klären....
Ansonsten mit den Kollegen zusammensetzen und reden! Für die ist die Situation grad bestimmt auch nicht einfach da sie für dich einspringen müssen, aber lässt sich nunmal nicht ändern.

Die Feiertagsbestellung hätte ich z.B. auch gemacht wenn die Kolleginnen schon da gewesen wären. Ja ich weiß, dann muss man ne halbe Stunde länger bleiben und bekommt´s womöglich nicht bezahlt....aber man schaut wenigstens dass der Laden läuft und zeigt denn Kolleginnen, dass man sich trotz allem bemüht und hilft wo man kann.

Sorry, vielleicht schätze ich die Situation bei euch im Laden auch falsch ein...also nicht böse sein :-)

LG

Beitrag von susannea 22.04.11 - 16:07 Uhr

änger bleiben geht bei BV mit nur 4h Arbeit mal gar nicht, ist eine Straftat wenn der AG dies duldet oder gar erwartet!

Beitrag von rosa2010 22.04.11 - 18:44 Uhr

Ich bin normalerweise für die Bestellungen nicht zuständig, sollte die aber machen weil die Filialleiterin im Urlaub war! Habe deshalb so früh damit angefangen, weil ich ja eh nur bis halb zehn da war!!!
Und es ist jawohl selbstverständlich, das ich zwischendurch, wenn viele Kunden da waren aufgestanden bin und bedient habe!!!!!!

Als ich mich auf den Weg zur Bank gemacht habe war eine Kundin im Laden und da die Bank nur 5 min weit weg ist bin ich los wie erwähnt um den beiden einen Gefallen zu tun!!
Auch als ich wiederkam war nicht viel los!! Das war einfach nur gelogen um mich schlecht zu machen!!

Eins ist sicher: Ich mache ab jetzt meine Arbeit nicht mehr und nicht weniger!!
Und wie schon einige erwähnt haben, mit einem halben BV darf ich nicht länger bleiben!! Und warum auch??? Ich bin ja schließlich nicht die einzige die dort arbeitet!! Die anderen kümmern sich auch nicht um die Bestellungen!!!

Das war ja nicht das erste mal das gegen mich geschossen wurde!! Und ich bin es einfach leid.

Bin dir auch nicht böse ;-)