Hab mich in einen Mädchennamen verliebt den es nicht gibt!?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von finchen226 21.04.11 - 23:40 Uhr

Ich war letztes Wochenende auf dem Geburtstag einer Freundin! Da war ein Baby das hieß

Chasadia (tschesejdia ausgesprochen)

erstmal konnte ich den Namen nichts abgewinnen doch dann ging er mir nicht mehr aus den Kopf! Ich finde ihn schön vor allem weil mein Freund englische Familie hat!

Nun suche ich in sämtlichen Foren, seiten sogar google kann mir nichts sagen! Aber ich bin mir 100% sicher dass er so geschrieben wird!
mhhh

Liebe Grüße Finchen!

Beitrag von 30052009 21.04.11 - 23:53 Uhr

Hallo Finchen,

also ich kann den Namen nicht mal aussprechen, obwohl du die Aussprache nochmal geschrieben hast und ich bin Fremdsprachenkorrespondentin für Englisch. Ich kann mir nicht vorstellen, das die Kleine (ich denke es ist ein Mädelsname) mit dem Namen glücklich wird. Den kann doch keiner schreiben. Vielleicht findest du ja einen anderen schönen englischen Vornamen, es gibt ja soviele.

LG
Nicole

Beitrag von 30052009 21.04.11 - 23:58 Uhr

Und schon hab ich mich geirrt ;-). Ist auch noch ein Name für den Buben. Aber die Bedeutung des Namens ist sehr schön.

Beitrag von delfinchen 22.04.11 - 06:51 Uhr

gg

ich hätt wegen der a-Endung auch auf einen Mädchennamen getippt.
Glaube nicht, dass er ohne Zweitname zulässig ist, da das Geschlecht nicht eindeutig hervorgeht.
Ich persönlich würde meinem Kind auch keinen Namen geben wollen, den man grundsätzlich buchstabieren muss, aber das muss ja jeder selbst entscheiden.

LG,
delfinchen

Beitrag von leenchen82 22.04.11 - 10:54 Uhr

Na das nenne ich mal einen Zungenbrecher! Ich habe echt schon ein paar Anläufe gebraucht um den auszusprechen.:-( Auch wenn du den soooo schön findest und ihn auch deiner Tochter geben darfst, einen Gefallen glaube ich wirst du ihr damit weniger machen!!#sorry

Beitrag von canadia.und.baby. 22.04.11 - 11:11 Uhr

Ich hätte ihn nun Kasadia ausgesprochen^^


Aber ich denke damit wird keiner glücklich , das buchstabieren ist die eine sachen , aber die aussprache wird schwierig :)#sorry

Beitrag von nightwitch1988 22.04.11 - 12:17 Uhr

hi

also die aussprache ist schon... heftig.... .

die schreibweise ist ja ganz schön, und ich hab den namen auch schonmal in nem lexikon für namen gelesen, also gibt es den auch, aber... naja... er klingt, wenn ichs denn richtig verstanden habe, auch ganz ok, aber das ist für nen deutschen schon schwer auszusprechen geschweige denn die aussprache aus der schreibweise und umgekehrt nachzuvollziehen.

wenn ihr nen englischen hintergund habt, ok, aber er ist echt schwer auszusprechen und zu schreiben. sorry.#herzlich

lg

Beitrag von sunnyside24 22.04.11 - 14:55 Uhr

klingt ein wenig wie ein spanisches/mexikanisches Gericht#rofl, kann auch daran liegen, dass ich ziemlichen Hunger habe...
Ich würde mich aber auch eher noch weiter umsehen, da die Kleine mit diesem Namen in Deutschland wohl ziemliche Probleme hätte wegen der Aussprache und der Schreibweise.

Beitrag von haifa 22.04.11 - 15:06 Uhr

Chasadia schreibt sich so: חסדיה
;-)

und spricht sich so, wie geschrieben, mit der Betonung auf dem ia .

LG
haifa aus Haifa

Beitrag von klaerchen 23.04.11 - 14:20 Uhr

Na, das sind mal Informationen! Das sollte man wissen, wenn man diesen Namen vergibt, oder?
Aber mir fällt es schwer, die letzte Silbe bewusst zu betonen....

Beitrag von tritratrullalala 22.04.11 - 16:57 Uhr

Dern Name ist kompliziert, bemüht exotisch und wird dem Kind ein Leben als wandelnder Zungenbrecher bescheren, der dazu ständig den Namen buchstabieren muss. Selbst wenn der Vater Usbeke wäre, würde ich abraten. ;-)

Beitrag von sarahjane 22.04.11 - 18:34 Uhr

Darf ich ganz ehrlich sein?

Nicht alltägliche Namen sind zwar schön. Aber wenn ein Mensch Zeit seines Leben seinen Vornamen buchstabieren und immer wieder die Aussprache erklären muss, ist das nicht so toll.

Beitrag von haseundmaus 23.04.11 - 16:08 Uhr

Hallo!

Ich kann dem Namen nichts abgewinnen. Er klingt für mich mal wieder so nach "Hauptsache anders". Ich würde so einen Namen nicht in die engere Wahl nehmen, weil ich an mein Kind denke und meine, dass es später ständig seinen Namen buchstabieren und korrigieren muss. Viele werden den Namen weder aussprechen noch schreiben können. Das solltest du bedenken. Du kannst den Namen ja gern schön finden, sagt keiner was gegen, aber deshalb musst du dein Kind ja nicht so nennen. Oder nimm ihn als stummen Zweitnamen, wäre ja auch ne Möglichkeit.

Manja mit Lisa Marie *18.09.2009 #sonne

Beitrag von schnullerbacke07 23.04.11 - 16:56 Uhr

ich muss gerade über die Fremdsprachenkorrespondentin für Englisch
schmunzeln#winke


süßer name.

Beitrag von hael 23.04.11 - 18:17 Uhr

Na got sei dank gibt es den Namen nicht! Wenn du weiter suchst, findest du sicherlich schöne Namen, die auch auf Englisch gängig sind.