Hilfe..Baby erbricht sehr sehr viel!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von novembersonne2010 22.04.11 - 00:25 Uhr

Meine Tochter 5,5 Mon alt hat um ca. 21 Uhr einen Getreidebrei (normale Portion) gekriegt um 23h30 dann noch Milch ca. 100 ml. - Danach hat sie extrem gebrochen! Bestimmt ca 500 ml. Mir kommt es eh komisch vor, wenn sie spuckt dann riecht es richtig nach Erbrochenem (also nicht wie damals als sie gespuckt hat und nur Milch gekriegt hatte).Fieber hat sie nicht. Nachdem sie erbrochen hat hat sie gelacht.

Könnte das ein Magen Darm Infekt sein?
--Was würde auf eine Allergie hindeuten?
--Viell. hängt das mit dem Zahnen zusammen?
Auf was sollte ich achten?

Ich bin wirklich ratlos - vielen Dank für eure Hilfe.

Beitrag von kanojak2011 22.04.11 - 04:44 Uhr

hi, dein problem hat sich mit sicherheit schon gelöst...in diesem Falle hätte ich ja aber die Kinderklinik angerufen. ich tat es in anderem Falle auch. Obwohl 500ml kaum möglich sind.

Beitrag von michback 22.04.11 - 04:49 Uhr

Hallo,

Warum bekommt deine Tochter um 21 Uhr noch einen Getreidebrei? Ich hätte ihr um diese Uhrzeit nur eine Milch gegeben. Vielleicht lag der schwer im Magen und die Milch danach hat dem Magen den Rest gegeben.

Es kann aber auch ein Infekt vorliegen. Hat sie nochmal erbrochen?
Falls sie nochmal erbrochen hat würde ich auf jeden Fall zum Arzt. Babys in dem Alter dehydrieren schnell. Gib ihr genug zu trinken und lass es abklären.

LG und Gute Besserung

Michaela

Beitrag von novembersonne2010 22.04.11 - 16:12 Uhr

warum sollte ich den Brei nicht um 21 Uhr geben? Es heisst doch Abendbrei... kapier das nicht....wieso darf die letzte Mahlzeit kein Brei sein?