Monatsblutung nach Spirlae sehr stark

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von putput 22.04.11 - 00:31 Uhr

Hallo,

ich hab mir am 1.2. die Kupferspirale einsetzen lassen und nach anfänglichen Schwierigkeiten ist nun alles ok.

Fast alles.

Ich hab eine derart starke Regelblutung, dass ich nach ca 2 Stunden den o.B. wechseln muss. Zuerst dachte ich ,es gibt sich vielleicht aber noch immer ist die Blutung so stark, aktuell auch wieder.

Gibt es vielleicht etwas homöopathisches, das die Stärke der Blutung etwas reguliert? Ich weiss schon, dass ich damit zum FA muss, aber ich wollte mich mal im Voraus schlau machen.

LG putput

Beitrag von picco_brujita 22.04.11 - 08:35 Uhr

Das ist das typische bei der Kupferspirale - starke Blutungen.
Genau aus diesem Grund raten die FA bei Frauen, die schon immer eine starke Blutung haben von der KU-Spirale ab.

Ich weis nicht ob eine Reduzierung der Blutung durch Homöopathische Präperate möglich ist.

Genau aus diesem Grund ist die Hormonspirale mittlerweile weiter verbreitet....

lg
brujita

Beitrag von keks_3 22.04.11 - 20:24 Uhr

Hallo Putput,

deshalb habe ich zu einer Hormonspirale gewechselt.Die starken Monatsblutungen sind bei einer Kupferspirale leider immer .

Mit der Hormonspirale habe ich nun gar keine Blutungen mehr.
Das ist super angenehm!!!



LG,Keks_3

Beitrag von antares01 23.04.11 - 11:31 Uhr

Das ist leider üblich und einer der Gründe, weshalb ich sie habe entfernen lassen. Die Blutung kann sich auch deutlich verlängern, tlw. 10 Tage.