Rufbereitschaftspauschale

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von dielila 22.04.11 - 07:24 Uhr

Wollte mal fragen, wie ihr das mit der Pauschale mit den KK geregelt habt? Ich bin leider bei der Barmer und muss um alles kämpfen... vielleicht hat ja jemand nen Tip, wie wenigstens ein Teil der Kosten von denen übernommen wird.
Oder evtl. könnt ihr mir Infos geben, von welchen KK ihr bereits Zuschüsse erhalten habt - dann könnte ich das ggfls. mal bei der Barmer auflisten.

Freue mich über jede Antwort.
Danke!

Beitrag von zwergnummer3 22.04.11 - 08:17 Uhr

Hallo,

ich regel gar nix mit der KK, denn die meisten KK übernehmen die Rufpauschale nicht(nur die BKK Securvita). Also entweder zahlst du die 250 Euro selbst oder wechselst die KK!

LG #sonne

Beitrag von uta27 22.04.11 - 08:53 Uhr

Hallo!
Die Securvita KK übernimmt die Rufbereitschaft in Höhe von bis zu 250,00Euro.
Was darüber hinaus geht, muss selbst bezahlt werden.
Die Ablehnung der Kostenübernahme meiner früheren KK war dann halt mein Kündigungsgrund und nun bin ich bei der Securvita.
Liebe Grüße, Uta

Beitrag von goldengirl2009 22.04.11 - 09:05 Uhr

Hallo Uta,

wie schnell ging das mit dem wechseln bei Dir ?

Gruß

Beitrag von uta27 22.04.11 - 09:23 Uhr

Guten morgen!
Ich habe Mitte März einen schriftlichen Antrag bei meiner alten Bkk gestellt, der wurde innerhalb 1 Woche abgelehnt. Dann habe Ich Ende März bei der Sekurvita angerufen, meine KK gekündigt zum 30.April.2011.
Die Kündigungsbestätigung war dann Anlage des Antrages auf Mitgliedschaft bei der Sekurvita. Letzte Woche habe Ich meine Unterlagen bekommen und bin somit ab 01.05.2011 bei der Sekurvita versichert.
Liebe Grüße, Uta

Beitrag von minnie85 22.04.11 - 15:32 Uhr

Hi!
Meine PKV hat die RB übernommen, ich weiß aber dass sowohl die Securvita als auch die BKK Mobil Oil die RB im Standard haben. Einfach zur entsprechenden KK wechseln.

Beitrag von adrnas 22.04.11 - 16:20 Uhr

hallo, was ist denn eine Rufbereitschaftspauschale ( ist das wenn ich den Krankentransport brauche)


Beitrag von goldengirl2009 22.04.11 - 17:16 Uhr

Hallo,

die Rufbereitschaftspauschale bezahlt man für "seine" Hebamme die z.B. die geplante Hausgeburt betreut.
Bei mir geht die Rufbereitschaft vom 19.11.2011 bis zum 24.12.201,ausgerechneter Termin ist der 8.12.2011 und dafür bekommt "meine" Hebamme 400 €, wovon wir 150 € privat bezahlen und den Rest die Securvita.

Gruß

Beitrag von jessi273 22.04.11 - 17:19 Uhr

hi,

nee, damit ist die rufbereitschaft der hebamme im falle einer hausgeburt oder die einer beleghebamme gemeint. die sind nämlich 2 wochen vor und 2 wochen nach dem errechnetem et 24h am tag rufbereit für die werdenden mamas. und das kostet so um die 300€.

*lg*

Beitrag von sam951 23.04.11 - 11:51 Uhr

Ich zahle gar nichts für meine Beleghebamme.
Bin bei der deutschen BKK.
Ich glaub hier übernimmt das KH die Kosten die anfallen für meine Beleghebamme.